+++EROICA-News-Ticker+++

  • *trööt* 
    +++Trugschluß wegen arglistiger Täuschung zu drei Jahren Akkordarbeit verurteilt+++
    +++Diskriminierung: Unterterz klagt auf Gleichstellung+++
    +++Quasi una fantasia: Harnoncourt im Temporausch geblitzt+++
    +++Notenständer wegen Nötigung angeklagt+++
    +++Verstimmt: Note von Tonleiter gefallen+++
    +++Konzert fällt aus: Tritonus wartet an Fermate der quattro stagioni auf Auflösung+++
    +++Enharmonische Verwechslung: Konzert findet versehentlich in Dissen statt+++
    +++Frickadelle: Star-Baßist Gottlob Frick kreiert schmackhaften Fleischklops+++
    +++Mozart älter als bislang angenommen: Mozart-Quinten bei Rameau entdeckt+++
    +++Exzellent gelistet: Ex-Cellisten in Excel-Listen+++
    +++Musikliebhaber bekennt: "An meine Ohren lasse ich nur Livemusik und CD..."+++
    +++Neues Telefon-Netz für Countertenöre: FisTel+++
     *leyer*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt* 
    +++Unorganisiert: Organist beim Vorspiel erwischt+++
    +++Neuer Jackson-Song entdeckt: I'm black+++
    +++Taktlos: Dirigent schlug Takt mit Stock+++
    +++Stabile Saitenlage: Geige wird 350 Jahre alt+++
    +++Enharmonisch verwechselt (2): Fisten statt Gesten bei Barockoper+++
    +++Selbstironie: Flöte mit Recorder aufgezeichnet+++
    +++Messen sich: Messe in As-Dur vs. Masse in Es-Dur von Schubert+++
    *crash*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt* 
    +++Rollentausch: Brautigam spielt Mendels Sohn+++
    +++Rattle sich, wer kann: Sir Simon dirigert+++
    +++Sinopoli: "Spielen Sie nicht die Wiederholung, gehen Sie direkt zur Reprise..."+++
    +++Für'n Arsch: Mozart-Briefs (Modell KV231)+++
    +++Abgetanzt: "Bin in 10 Minuetten zurück..."+++
    +++La Follia: Cellofan in Cellophan verpackt+++
    +++van Tast: LangLang glaubt, er sei Pianist+++
     *riö*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt* 
    +++Flaute: Oboist geht die Atemluft flöten+++
    +++Neues Medikament gegen nervende Niko-Läuse: Haldolcourt+++
     *rock*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt* 
    +++Faust aufs Auge: neue DVD mit Violinkonzerten+++
    +++Händel with care: Hillary Hahn erste Geigerin bei Haydns "Henne"; Leitung: Hartmut Haenchen+++
    +++Klang(ge)rede: Harnoncourt dirigiert Cages »ORGAN²/ASLSP«+++
     *riö*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt*


    +++Funny Girl: Oma Sharif *omi* meets Opa Seria *opi* +++
    +++Jetzt Meer drin: Bachs Brandenburgische Konzerte+++
    +++Ringfahndung: Gollum jagt Alberich+++


    *flöt*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt*


    +++Pharaonengrab auf dem Wiesbadener Nordfriedhof entdeckt+++


    [img]http://www.eroica-klassikforum…os/photo-213-3b618734.png[/img]
    Walter Gizeh-King (1895-1950)


    *hide*


    +++Beim Szopen gesehen: Siegmund Nimsgern+++


    :rolleyes:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt*


    +++Is' lahm: Harnoncourt dirigiert "Scheherazade"+++
    +++Streich-Musiker: Geiger spielt leere Seite statt leerer Saite+++
    +++Enharmonisch verwechselt (3): Chor singt Eligis statt Elias+++
    +++Nach Sekundenschlaf: verminderte Quarte macht großen Terz+++


    *cat*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt*


    +++Mahlzeit: Stimmgabel, Irish spoons & Taktmesser im praktischen Set+++
    +++Alle meine Entchen: moll-Dhau wird zu Dur-Dhau+++
    +++Newcomer: Trompeter bekommt Blowjob+++
    +++Stabat mater: Anne Sophie Mutter spielt stehend+++
    +++In Tee, Domine: Lang Lang badet in Oolong+++


    *frog*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *trööt*


    +++Haut auf die Tasten: Pianist spielt mit bloßen Händen+++
    +++Über die Tasten geflogen: Alfred Cor tot+++
    +++Abba hallo: Peng-Peng verübt harten Anschlag auf Cembaloo+++


    *piano*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • *leyer*


    +++Komponist: Person mit Instrumentationshintergrund+++
    +++Akkord gebrochen: Musiker übergibt Noten an Kollegen+++
    +++Epigone: Komponist mit Imitationshintergrund+++


    *riö*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ich bach mich kaputt!


    Ich händel mal was aus.


    So eine Haydn-Arbeit!


    Dieser gerissene Fux!


    Gál oder gar nicht!


    Ives krieg ich noch!


    Wo ist mein Keiser-Gemüse?


    Ich habe meinen letzten Kreutzer verloren.


    Ein Kühnel Mann.


    Die Morales von der Geschicht'...


    Ich habe meinen Pisendel verlegt.


    Er sitzt ein in Quentin.


    Das Prokofjew-Einkommen ist ziemlich niedrig.


    Ich habe meinen Rathgeber gefeuert.


    Lecker Schnittken!


    Ich bin so Stölzel auf dich!


    Stainer - Das eiserne Kreuz


    Er ist auf Zach.


    So ein Aufschnaiter!


    Tante Trude aus Buxtehude.


    *cat*

  • Das Prokofjew-Einkommen ist ziemlich niedrig.


     *lol*


    Jajaja, jetzt wird wieder auf den Händel gespuckt,
    wir steigern das Opern-Spezial-Produkt ...


    *rock*


    Darauf erstmal einen Szop(p)en dringe


    Holst mir mal bitte ein Meyerbeer oder Beck's?


    Einen CD-Romberg chopin oder: Online-Chopin(g)


    Immer dieser Beethoven mit seiner Mo(t)z-Art


    Handle with care


    Machaut die Tür, ...


    Poglietti mit Majo


    Molter-di-Polter


    Grieg ich noch ne Tüte Cannabich? :beatnik:


    Hasse ma 'n Gulda?


    Händel & Grétry


    Fils-Locke


    Ich bin der Madin, ne?


    Martín y Rossi


    Halt den Schnabel, du Dussek, sonst gibt's Casella und du landest in der Gossec!


    *hide*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790