Jetzt im Ohr (2011)

  • eine tolle Doppel LP, jetzt auf CD:



    Musikalische Feste in fürstlichen Gärten
    Werke von Fantini, Senfl, Moritz von Hessen, Philidor, Lully, Schmelzer, Delalande, Molter, Mozart u.a.
    Trompetenensemble Edward Tarr - Consortium Musicum - Lehan.


    Obwohl von 1968 wird hier bereits auf alten Instrumenten gespielt und das wirklich großartig.
    Die ehemalige LP Aufnahme gehört zu dem Besten was ich bisher an solch pompöser barocker Protzmusik gehört habe.


    :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

  • Die Försterquintette sind sehr angenehm in die Ohren. Interessant finde ich, daß Förster Mitglied des Schuppanzigh-Quartetts war und u. U. Quartette Schuberts und Beethovens aus der Taufe hob und dann doch eher Richtung Mozart gewandt komponierte!


    Bei mir etwas ungewöhnlich zur Einstimmung auf das Wochenende (naja, vielleicht trauere ich um den Verlust der Woche...):


    [amzmp3]B004QQZW4S[/amzmp3]


    Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)
    R E Q U I E M


    Simone Kermes, Stephanie Houtzeel,
    Markus Brutscher, Arnaud Richard


    New Siberian Singers
    MusicAeterna
    Teodor Currentzis


    Sehr interessanter Chor, überaus befriedigende Tempi, tolles Blech und Simone Kermes... klingt wirklich neu


    :jubel::jubel::jubel:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790



  • Um die Woche traure ich bestimmt nicht, schließe mich aber gern dem Hören dieser Neuheit an!


    :jubel:


    LG, Jadwiga

  • Erstbegegnung mit Werk und Aufnahme:


    Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Missa Solemnis op. 123


    Susanne Bernhard, Anke Vondung, Pavol Breslik, Yorck Felix Speer,
    Chor und Orchester der Klangverwaltung, Ennoch zu Guttenberg
    Label: Farao , DDD/LA, 2009



    Beeindruckend: der Klang wird nicht nur verwaltet ;)


    LG, Jadwiga

  • Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Missa Solemnis op. 123


    Susanne Bernhard, Anke Vondung, Pavol Breslik, Yorck Felix Speer,
    Chor und Orchester der Klangverwaltung, Ennoch zu Guttenberg
    Label: Farao , DDD/LA, 2009


    Die interessiert mich auch sehr. Ich habe zwar die als Referenz geltende Einspielung mit Gardiner (die auch extrem gut umgesetzt ist), aber das Werk selbst fordert imo ein Live-Erlebnis (das ich auch hiewesig schon haben durfte). Mich konnte Gardiner bisher nicht überzeugen.


    :wink:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Bei mir klingt's im Moment nach den Meistern aus Frankreich:



    Falls das Cover nicht zu sehen ist: La Musique au temps de Marin Marais.

    "Auf Bäumen, die noch gestern dürre,
    Sieht man schon heut ein liebliches Gewirre
    Von Blätter-schwangern Knospen stehn."
    (Barthold Hinrich Brockes)

  • Falls das Cover nicht zu sehen ist: Musique au temps de Marin Marais.


    Doch, das ist es! Aber falls es nicht oder nicht sofort angezeigt wird, liegt dies daran, daß wir derzeit noch in unserem Flur gehostet sind... sobald wir online sind, geht das ratz-fatz. Dein Hinweis ist dennoch sehr förderlich für unsere Suchmachine... :rolleyes:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790