Heiße Typen als Bonus in sehenswerten Filmen und Serien

  • In freier Abwandlung des Zarah-Leander-Liedes hatte ich schon lange vor, hier so etwas ähnliches zu posten. Dabei bekenne ich mich schuldig durch meine natürliche Veranlagung, sehr männerorientiert auf Filme und Serien zu schauen: es ist wie das Salz in der Suppe ... -- Wem geht es genau so?? *flirt*


    :wink: LT

  • sehr männerorientiert auf Filme und Serien zu schauen: es ist wie das Salz in der Suppe ... -- Wem geht es genau so??


    Grundsätzlich bei mir schon ausschlaggebend, wenn ich eine neue Serie aussuche; allerdings kann es auch sein, daß das Thema der Serie für mich im Vordergrund steht. Außerdem entdecke ich in fast jeder Serie Typen, womit ich Charaktere im Allgemeinen meine (also auch weiblichen Geschlechts), die mich stark (oder gar stärker) beeindrucken als die Hautpersonen (z.B. Debbie in QaF). Aber wie gesagt, das Coverbild kann schon einiges bewirken und auch mal zu einem Blindkauf anregen.


    Bei homosexuell orientierten Serien/Filmen sprechen mich meistens die Protagonisten wenig bis gar nicht an; meistens werden ja reiche Hübschlinge oder Muskelpakete präsentiert - beides nicht mein Fall, wobei ich nichts gegen reich und schön einzuwenden habe, aber die Art der Präsentation stößt mich eher ab. Ich habe da eher einen besonderen Geschmack, der (wenig bis gar)nicht nachvollziehbar ist für Aussenstehende - aber das geht wohl jedem so, egal ob Mann oder Frau?


    Derzeit schaue ich die Prime-Serie Transparent; zunächst eher aus Neugierde, ohne zu wissen, was mich da erwartet - ich hatte den Titel irgendwie anders oder eigentlich gar nicht interpretiert. Der Protagonist Maura ex Mort Pfeffermann ist ein hammerguter Schauspieler, allerdings optisch nicht mein Fall. Ali wird von einer ganz besonders charismatischen Person dargestellt. Dieses in der Serie propagierte Transengehabe ist ja durchaus ernst zu nehmen und das tue ich auch; aber das ist nicht mein Planet - ich finde es einfach nur lustig, geil gemacht und sehr unterhaltsam und - was vielen Serien fehlt - alles hat einen bitteren Untergeschmack.



    Die Titelmusik gefällt mir ebenso, wie der 80er-VHS-Style, in dem vieles „abgedreht“ wurde... :love:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Natürlich kaufe ich Serien zunächst weil mich die Thematik interessiert, weiß vorher nie vordergründig wie bestimmte männliche Typen überhaupt spielen werden (das ergibt sich dann beim weiteren Schauen der Serie), lese dann auch Amazon-Kritik und schaue auch bei IMDB vorbei. Die Schauspieler Matt Bomer und auch Yon Gonzáles waren mir mit dem jeweiligen Serienbeginn gar nicht bekannt!


    Dass ich dabei nicht dem Schönheits-Wahn verfalle liegt daran, dass ich von den Protagonisten auch eine bestimmte Leistung abverlange. Außerdem ist mir auch klar, dass die Männer, die ich hier herausstelle, anderen überhaupt nicht zusagt. Aber das ist ja Geschmackssache und insofern normal.



    :wink: LT

  • Wir können ja jetzt hier ganz unverhohlen über Yorick lästern...


    *lachnith*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ein bisschen seltsam finde ich es ja schon, daß es in einem Kulturforum - wie beispielsweise Capriccio sich nennt - keine Threads zu Queerkino iwS gibt. Das ist doch schier unendliches Potential... allein, wenn ich an den Regisseur Xavier Dolan denke; wenn es nicht so themenfremd wäre, würde ich drüber nachdenken, hier ein Subforum einzurichten. Jaja, ich hör' ja schon auf, drüber nachzudenken...


    *hide*


    Ich wäre zumindest an einem Austausch auf eigenem Grund und Boden darüber stark interessiert - ich habe Bock, in einschlägigen Foren darüber zu diskutieren; und nein: es geht im Wesentlichen nicht um Sex, sondern um Kunst - wobei guter Sex in meinen Augen auch große Kunst ist... Bumsen kann jeder - aber Sex zelebrieren?


    *hmmm*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Sowieso; aber es gibt daneben auch so viele andere bewundernswerte, daß ich nicht mal alle Dolans kenne... aber vielleicht die wesentlichen: I killed my mother (das war mein erster und für mich nachwievor DER), Herzensbrecher (allgemein gültig als DER), Laurence Anyways, ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ja klar ist das ernst gemeint. Wie sagt ein ein Sinnspruch: Das Auge isst mit! *yes* Viele rennen ins Kino oder sehen sich Filme mit attraktiven Frauen an. Wenn man jetzt den Blickwinkel ändert und sich auf attraktive Männer stürzt... - was sollte daran verkehrt sein?


    Aber ich habe bereits woanders geschrieben, dass mich viele Filme ob des Sujets interessieren und nicht was für Männer dort mitspielen. Diese Attraktivität wird bei mir erst durch das Anschauen bewusst, wenn gutaussehende Männer ihre Wirkung auf mich ausüben.


    :wink: LT

  • Ich bin ein wenig irritiert,[...]


    Ich möchte natürlich nicht, daß irgendjemand irritiert wird; gleichwohl erkenne ich einen evidenten Bedarf und sehe auch, daß dies insgesamt sehr themenfremd ist.


    Ich habe mir daher überlegt, eine neue Benutzergruppe einzurichten, welche derlei Threads exklusiv sehen kann; für „normale“ Mitglieder bliebe dies dann verborgen (nicht jedoch für Moderatoren und Administratoren). Ich denke, das ist eine gute Lösung. Zu klären bliebe noch die Frage, ob unangemeldete Mitleser derlei Threads sehen können (ich denke dabei z.B. an Filmempfehlungen und -besprechungen, woran ich selbst nicht uninteressiert und dabei auch gelegentlich aktiv wäre)?


    Allerdings wird dies etwas Zeit beanspruchen, wovon ich derzeit wenig freie zur Verfügung habe: da man Benutzergruppen nicht einfach duplizieren und umbenennen kann, muß ich diese neue Benutzergruppe komplett neu anlegen und alle Einstellungen der Benutzergruppe „Mitglieder“ kopieren. Eine Operation am offenen Herzen, wozu ich eine ruhige Hand und eine vollständige Unterdrückung aller Emotionen benötige.


    :beatnik:


    @LT: Bitte die Bildgröße mit dem Befehl „imgwidth=...“ (anstelle „img“) auf eine angenehme Größe einstellen (Aufhebung mit „/imgwidth“), in der Regel passt ca. 250-350. Wobei ich auch hier davor warne, Fremdbilder in die Texte des Forums einzubinden (1. Copyright, 2. plötzliches Verschwinden vom verlinkten Server und damit Versinnlosung).

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit diesem Thread Gefühle oder andere Befindlichkeiten in Verwirrung bringen würde. Vielleicht gehört so eine spezielle Thematik tatsächlich nicht in ein Klassik-Forum.


    Ich dachte, dass Interessenten die Beiträge lesen würden und die, die damit nichts anzufangen wissen, diese einfach übergehen würden - wie ich das ansonsten auch machen.


    Aber wie dem auch sei, die Entscheidung liegt bei der Forumsleitung, ob sich so ein hoher Aufwand für die neue Einordnung überhaupt lohnt.


    Herzlichen Dank an Ulli, der mir einen Tipp gegeben hat, die zumeist übergroßen Bilder etwas einzudämmen... Das Problem mit der Bildeinstellung ist mir natürlich bekannt und auch bewusst. Doch halte ich die Schauspieler-Bilder für notwendig, um die heiße-Typen-Einordnung durch mich nachvollziehbar zu machen. Denn nur das Einstellen der DVD-Cover kann nicht vermitteln, worum es mir eigentlich geht.



    :wink: LT

  • Freut mich, dass wir einen gesunden Mittelweg finden. Mir war das nämlich auch etwas viel. Ich wollte schon als Gegengewicht einen Thread mit heißen Bräuten eröffnen ... :)

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...

  • Eh, bei Dir ist doch sowieso in jedem Post jedes zweite Wort „Braut“ - (jedes erste „heiße“).
     ?(

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Eh, bei Dir ist doch sowieso in jedem Post jedes zweite Wort „Braut“ - (jedes erste „heiße“).
    ?(


    8-) *shame* *flöt*

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...