Happy new ear: Neuerscheinungen (2018)

  • Komisch, daß man noch hin reinhören kann ...


    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • So, jetzt aber Spaß beiseite, kommen wir zum Ernst des Lebens, oder zum Hammer des Flügels:



    Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Variationen für Klavier
    (The complete early Variations)


    Alessandro Commellato, diverse Hammerclaviere


    Zitat

    Auf dem Album sind sämtliche frühen Variationszyklen (WoO 63–80) Beethovens zusammengefasst, die zwischen 1782 und 1806 entstanden. Alessandro Commellato ist einer der renommiertesten Fortepianisten Italiens. Commellato spielt die Variationen auf Kopien von Böhm-, Stein- und Walter-Fortepianos, wie sie zur Entstehungszeit der Werke üblich waren.


    Für Travinen?

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Arthur Schoonderwoerd hat mir heute versichert, daß seine Mozart-Requiem-Produktion bereits ab 01.01.2018 zu haben sein soll ...


    Komischer Weise ist in einschlägigen Onlinehandelportalen noch nichts davon zu sehen.


    *hmmm**wait*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Noch einiges was interessant sein könnte:


    Eine Porpora Oper, dh. Porper.



    Französische Barock-Kammermusik in Boxen (4 bzw. 5 CDs enthaltend):



    Musik von Jacob Obrecht:



    Tausend Jahre venezianische Musik mit Savall:



    LG
    Tamás
     *castor*

  • Erste Cover-Sichtung weltweit:


    Schoonderwoerds Requiem


    *yorick*


    Zitat

    Arthur Schoonderwoerd presents this work as a complete “Missa da Requiem” in its liturgical context, with Gregorian chant, and adds a newly composed “Amen” by Schoonderwoerd himself and a “Libera me” by Ritter Ignaz von Seyfried (both world premiere recordings). The starting point of this recording is the performance of a Requiem Mass as it would have sounded in Vienna around 1800 – i.e. in a scoring which Mozart could possibly have visualised. The vocal part is sung by the soloists of the Gesualdo Consort Amsterdam, well-known for their recordings of the complete vocal music of J. P. Sweelinck.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • The vocal part is sung by the soloists of the Gesualdo Consort Amsterdam


    Heißt das, dass sie solistisch besetzt wird? *yorick* (Knabensolisten wär noch einen Tick besser... vielleicht macht das Letzbor mal später mit den Florianern...)


    LG
    Tamás
     *castor*

  • Derzeit noch ohne Coverbildchen, aber das kennen wir ja inzwischen:


    <--- *klick*


    <--- *klick*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • https://www.outhere-music.com/de/albums/upcoming


    Lohnt sich anzuschauen!


    Was MICH alles interessiert:


    Benevoli mit Concert Spirituel/Hervé Niquet bei Alpha
    Dufay mit Gothic Voices bei Linn
    Biber Rosenkranzsonaten mit Christina Day Martinson und Boston Baroque bei Linn
    Byrd Cembalowerke mit Egarr bei Linn
    Monteverdi Vespro mit Collegium Vocale/Herreweghe - Neuaufnahme bei Phi
    Monteverdi mit Odhecaton bei Arcana
    Bach Brandenburgische mit Zefiro


    LG
    Tamás
     *castor*

  • Danke, wirklich einige schöne Sachen, ich habe mir jetzt nur mal einige Interpret*innen notiert:


    Walter Testolin u.a. Marenzio-Madrigale
    Thomas Dunford (Jean Rondeaus kongenialer Lautenpartner) Bach
    Luca Ghielmi
    Lefiliatre in einer Schütz-Produktion
    Vox Luminis/ Masques mit Buxtehude
    Helstroffer, Laute mit einer SoloCD
    ....
    bin auch gespannt!



    lg vom eifelplatz, Chris.

  • Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Staatskapelle Dresden, Karl Böhm, Kurt Striegler, Karl Elmendorff, Joseph Keilberth, Hans Richter, Rudolf Kempe, Rudolf Neuhaus, Heinz Rögner, Hans E. Zimmer, Hans Vonk, Giuseppe Sinopoli, Fabio Luisi, Constantin Trinks, Herbert Blomstedt, Bernard Haitink, Colin Davis, Myung-Whun Chung, Christian Thielemann, 1938-2012


    Wagner: Meistersinger, Lohengrin, Tannhäuser, Holländer
    +Gounod: Faust
    +Mascagni: Cavalleria Rusticana
    +Weber: Freischütz, Abu Hassan, Euryanthe
    +Strauss: Die Frau ohne Schatten, Daphne
    +Donizette: Don Pasquale
    +Bizet: Carmen
    +Dvorak: Der Jakobiner, Rusalka
    +Mozart: Don Giovanne
    +Wolf: Der Corregidor
    +Auber: Fra Diavolo
    +Verdi: Luisa Miller, Il Trovatore, La Traviata, Nabucco
    +Beethoven: Fidelio
    +Janacek: Katja Kabanowa
    +Orff: Antigonae
    +Egk: Die Zaubergeige
    +Marschner: Heinrich IV
    +Weinberger: Schwanda


    Konzertchöre
    Beethoven: Ode an die Freude
    +Naumann: Te Deum
    +Mahler: Auferstehn aus der Symphonie Nr. 2
    +Mozart: Kyrie d-moll
    +Berlioz: Te Deum (Allegro moderato)
    +Liszt: Magnificat anima
    +Rossini: Quando corpus morietur
    +Wagner: Das Liebesmahl der Apostel


    Pflichtkauf für Klassikenthusiasten!

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...

  • Derzeit noch ohne Coverbildchen, aber das kennen wir ja inzwischen:




    Wo bleibt der Deinhard Download?
     *wirds*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Eben durch einen Newsletter von eclassical.com aufmerksam geworden:

    (Bei amazon.de derzeit nur als Download erhältlich; dieser und der von iTunes sind jedoch massiv überteuert; ich empfehle für den Download eclassical.com, derzeit Studioqualität zum Preis von mp3.)


    Dieses Mal wird Isabelle Faust nicht von Alexander Melnikov begleitet, sondern für Bach hat sie sich Kristian Bezuidenhout erwählt. Die Hörschnipsel waren toll, vor allem, weil durch das präzise intonierte, vibratoarme Spiel von Isabelle Faust der Klang hervorragend mit dem Cembalo zu einem Ganzen verschmilzt, und die Geige oftmals in langsamen Sätzen mit ihren Liegetönen wie aus dem Nichts plötzlich aus dem Cembaloklang hervortritt.
    Ein erstes Highlight 2018.

    Lucius Travinius Potellus
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  • Eben durch einen Newsletter von eclassical.com aufmerksam geworden:

    (Bei amazon.de derzeit nur als Download erhältlich; dieser und der von iTunes sind jedoch massiv überteuert; ich empfehle für den Download eclassical.com, derzeit Studioqualität zum Preis von mp3.)


    Dieses Mal wird Isabelle Faust nicht von Alexander Melnikov begleitet, sondern für Bach hat sie sich Kristian Bezuidenhout erwählt. Die Hörschnipsel waren toll, vor allem, weil durch das präzise intonierte, vibratoarme Spiel von Isabelle Faust der Klang hervorragend mit dem Cembalo zu einem Ganzen verschmilzt, und die Geige oftmals in langsamen Sätzen mit ihren Liegetönen wie aus dem Nichts plötzlich aus dem Cembaloklang hervortritt.
    Ein erstes Highlight 2018.


    Erst eben? Happy new ear: Neuerscheinungen (2018)


    LG
    Tamás
     *castor*