• Terry Pratchett † 12. März 2015


    Wie ist das zu verstehen: "...hat den Kampf gegen Alzheimer verloren"? Hat er vergessen zu Leben?


    Aktuell höre ich via Youtube (häppchenweise):



    Das ist schon soetwas wie sein opus summum... wobei ich nicht behaupten kann, annähernd alle seine Bücher zu kennen. Aber da jetzt nichts Neues mehr nachkommt, habe ich Hoffnung.


    Machs gut, Terry!


    ;(

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Da rief wohl jemand in Großbuchstaben: ,,KOMM TERRY,ES IST AN DER ZEIT..." ;(



    Danke, für unzählige schallende Gelächter! *salut*

  • Vorgestern sangen beide Sänger im "Siegfried" in Barcelona. Die 33 jäjrige Altistin die "Erda"
    und der alte Wagner Haudegen, der seit 20 Jahren weltweit der "Alberich" war.
    Beide Sänger gehörten zum Düsseldorfer Ensemble der DOR.
    Sie saßen in der German Wings Maschine, die gestern, am 24.3. 2015 in den Französischen Alpen zerschellte.
    Maria Radner stand am Beginn einer großen Karriere. Sie war mit Ehemann und Baby unterwegs gewesen.





    [YouTube]http://www.youtube.com/watch?v=GTeUP2JHVgQ[/media]




    [YouTube]http://www.youtube.com/watch?v=t3uoLQLKZm0[/media]

  • Die wenigsten Mitglieder hier werden ihn kennen. Für mich war er ein witziger und teils sarkastischer Genosse:


    Angeblich ist Ex-Tamino-Mitglied Frank Georg Bechyna in den vergangenen Tagen zu seinem Schöpfer zitiert worden. Die genaueren Umstände sind mir leider nicht bekannt.


    Ich bin oft mit ihm aneinander geraten, aber in Sachen Musik und Schumann waren wir uns einig (vielleicht rettet mich das?). Ich schätze ihn auf jeden Fall als Schumannkenner und psychologisch Versierten.


    R.I.P.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ich kannte ihn gut. Und bin froh dass sagen zu können. Ich bin sehr traurig dass er gegangen ist. Er brachte mich zurück zum Klavier. Er zeigte mir, wie sehr mir die Musik bedeutet. Er hat mir geholfen, mich erneut zu finden. Er war schwierig, aber auch sehr herzlich.
     
    Ich lasse jeden Abend, für Dich lieber Frank, zwei Kerzen am Fenster brennen. Ich denke, deine verwirrte Seele wird es länger brauchen um den Weg zu finden, und Du sollst nicht im Dunkeln suchen müssen.


    Ich danke Dir für alles.
    Ich werde Dich nie vergesen.


    "Wenn du von allem dem, was diese Blätter füllt,
    Mein Leser, nichts des Dankes wert gefunden:
    So sei mir wenigstens für das verbunden,
    Was ich zurück behielt."
    (Lessing)

  • Ich kannte nur seine zuweilen großen Texte. Aber mein Herz gehört immer all denen, die mit ihren Dämonen kämpfen und diesen Typus gibt es in unseren Reihen doch recht häufig. Möge er seinen Frieden gefunden haben.

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...

  • Sehr schade; dann gibt's also keine Complete-Händel-Opera-Edition... ;(


    Aber das, was er hinterlassen hat, ist schon mal mehr als ich je erhofft hatte.


    :love:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • HS war mein Lieblingskanzler. Zu 100 Prozent meine Auffassungen vom Leben, von Pflicht, von Fleiß, Ordnung, Disziplin; im Grunde war er nie wirklich ein Sozialdemokrat, sondern ein Konservativer, ein Liberaler. Dass er nach Infarkten und Ohnmachten 82 aus dem Amt gemobbt wurde, war für ihn persönlich ein Glück. Dass er dann nochmal 33 Jahre drauflegen konnte trotz 50 Kippen am Tag ist mir ein Rätsel. Er bedeutet mir viel, Betroffenheitsbekundungen wird man aber von mir nicht hören. Ein erfülltes Leben von fast 100 Jahren ...

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...

  • HS war mein Lieblingskanzler. Zu 100 Prozent meine Auffassungen vom Leben, von Pflicht, von Fleiß, Ordnung, Disziplin; im Grunde war er nie wirklich ein Sozialdemokrat, sondern ein Konservativer, ein Liberaler. .


    GENAU DAS war Schmidt: Schnauze... ein 100%ziger Sozialdemokrat... so hat er sich selbst gesehen.
    Ich habe ihn als Drogisten-Lehrling in Hamburg während der Sturmflut (1961?) erlebt
    ...da sind wir mit unseren "Drogen" u. Stammpflanzen weggeschwommen... er war vor Ort (als damaliger Innensenator).


    Er war ein bodenständiger Hamburger... kein Visionär wie Willy Brandt... vor allem aber SOZIALDEMOKRAT.


  • Es ist doch schön wenn unsere Ansichten verschieden sind... Ergänzung und Vielfalt bereichert uns.


    Es grüßt Dich, lieber Yorick,
    Arnulfus


    Das ist wahr,. lieber Arnulfus. :love: Daher wäre mir zum Beispiel auch sehr wichtig, was dich an Zimermans Rach 2 so fasziniert, welche Interpretation mir eher eigenartig vorkam. *yes*

    Wir sollten Karoline Stöhr aus Thomas Manns "Zauberberg" zur Schutzpatronin unseres Forums machen; auch sie liebt die "Erotika" ...