Geschenkte Gäule (2012-2020)

  • Gesammelte Werke in zwölf Bänden. Hrsg. von der Akademie der Künste der DDR (in Zusammenarbeit mit Thomas Mann, hrsg. von Hans Mayer und Erich Neumann für die Textrevision). Aufbau-Verlag, Berlin 1955 plus Tagebücher und Briefe

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Meine Eltern hatten einzelne Aufbau-Ausgaben Thomas Manns und ich legte mir dann nach der Wende die blaue Fischer-Taschenbuchreihe komplett zu, die ist auch entsprechend zerlesen. Nach dieser gebundenen Ausgabe hatte ich immer vergeblich gesucht, die war für kleines Geld nicht zu bekommen. Inzwischen besitze ich zwar alle lieferbaren und sauteuren Bände der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe. Werke – Briefe – Tagebücher; aber wer lehnt schon ab, was er Jahrzehnte begehrte.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 51RjZd2TlcL._SX300_BO1,204,203,200_.jpg


    Beide Ausgaben sehen bei mir anders und viel wertiger aus.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Heute von der Künstlerin empfangen:


    weber3.jpg


    Dieses klitzekleine Label ist offenbar bei Amazon und jpc nicht vertreten ...


    Fryderyk Szopen (1810-1849)

    Mélodies polonaises op. 74


    Marion Hacquard, baryton

    Anna Zassimova, Hammerflügel Èrard


    Ich bin überaus gespannt ... :love:


    Die CD kann auch über die Künstlerin selbst bezogen werden: https://annazassimova.com/

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)