ARCANA: Le monde est fait pour aboutir à un beau disque

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    bereits im vergangenen Jahr hatte ich gehört, daß ARCANA nochmals verkauft werden sollte. Wie ich soeben feststellte, ist die bisherige Webadresse (www.arcana.eu) nicht mehr aktiv; ohnehin hatte sich auf dieser Seite seit mehr als 2 Jahren nichts verändert: die Haydn-Quartette mit dem sagenhaften Festetics-Quartett wurden komplettiert (die Aufnahmen waren bereits unter Michel Bernsteins Fahne noch gemacht, aber nicht mehr herausgegeben worden) und - soweit ich mich erinnere - erschien noch ein Album mit Clavierwerken Haydns (?), gespielt von Paul Badura-Skoda. Das war aber bereits 2009... und seitdem kam, was ich sehr bedauere, nichts mehr von diesem Label auf den Markt. Glücklicherweise wurde das Haydn-Quartett-Projekt noch zu Ende gebracht und ich darf mich als stolzer Besitzer der Gesamtedition sehen - ich besitze überwiegend die Originaleditionen, nur 2 später wiederaufgelegte, die seinerzeit vergriffen oder nur zu Mondpreisen erhältlich waren, sowie das nachproduzierte Volume VIII.


    Durch die Abschaltung der Internetpräsenz stellt sich nun die Frage, ob das Label jetzt ganz verschwunden oder ob tatsächlich etwas Neues zu erwarten ist?


    Le monde est fait pour aboutir à un beau disque


    Dies war der einstige Werbeslogan von ARCANA - wörtlich übersetzt etwa: Die Welt wurde geschaffen, um eine schöne CD zu erhalten. Und dieser Slogan war alles andere als etwas lapidar Dahergesagtes: jedes Album von ARCANA war ein Kunstwerk für sich, jeder Haptiker musste - unabhängig vom meist herausragenden Inhalt - schwach werden.


    Ich hoffe doch sehr, daß dieses Label bald wieder aufersteht und so liebe- und hingabevoll wie dereinst präsentiert wird und z.B. die festetischen Schubert-Quartette vollständig eingespielt und erscheinen werden. Mozarts Quartette warten ebenfalls auf Vervollständigung (bislang ist nur das hervorragende Album mit den "derniére Quatuors" (499, 575, 589, 590) erschienen.



    :love:

  • Für mich noch schmerzvoller, als das fehlen der Schubert-Quartette ist das Fehlen von Pandolfis op. 3 mit Gunar Letzbor und Ars Antiqua Austria



    Als op. 4 in 2010 erschien, wurde der opus für Januar 2011 angekündigt, erschien jedoch seitdem nicht (obwohl die Stücke bereits aufgenommen wurden!). Weiter sehr schmerzvoll ist es, dass Letzbor seine Aunahmen als Violinsolist auf diesem Label veröffentlichte, so sind seine Soloprogramme der vergangenen Jahre nicht in Aufnahme erschienen.


    Darunter die schönen Violinsonaten von Heinrich Schmelzer.


    ;(


    Hoffentlich geht's bald wieder bergauf für Arcana...


    LG
    Tamás
    :wink:

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

  • Laut dem neuen Outhere-Katalog ist Arcana dem Tiefschlaf erweckt worden, und bereitet zwei Veröffentlichungen vor:


    https://outhere-music.com/newcollection


    eine neue CD von La Reverdie (angeblich im schon März), und...


    Ulli, aufpassen:


    die Schubertschen Klaviersonaten mit Badura-Skoda als 9-CD-Box! Im Mai.


    :D


    LG
    Tamás
    :wink:

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

  • PS.: ob die Pandolfi-CD auch noch zu erwarten ist, vielleicht in der zweiten Halfte des Jahres? Wäre klasse! *hmmm*

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

    • Offizieller Beitrag

    ARCANA scheint wieder lebendig zu sein. Offenbar gibt es - wie gewohnt - erstmal Bestandsverwertung als Wiederauflage:



    Paul Baura-Skoda mit den Schubert-Sonaten auf diversem Bio-Geflügel. Näheres dazu hier. Wer sich erinnert, was die Box damals im ARCANA-Original gekostet haben konnte, wird nun einen Eimer voller Tränen abgeben... - die Übrigen sollten sich freuen und zugreifen!


    :beatnik:


    Wenn ich es richtig recherchiert habe, wird der Vertrieb von Note1 Heidelberg vorgenommen, gehalten wird das Label durch Allegro Classical via OutHere (ich konnte es allerdings dort nicht verifizieren, außerdem hängt die Site vom Laden erstmal den Rechner für eine Weile auf (rien ne va plus), zudem finde ich die Neuaufmachung extrem unübersichtlich und so verwirrend, daß sie zum schnell wieder Wegklicken animiert...).


    Neu erschienen ist:



    I Dodici Giardini
    Cantico di Santa Caterina Da Bologna


    Ensemble Adiastema
    La Reverdie


    Hoffentlich sind die Festetics nicht in Vergessenheit geraten... :love:

    • Offizieller Beitrag

    Schon ein paar Tage her, daß diese erschien:



    Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)
    Harmoniemusik


    Le Nozze di Figaro KV 492; Don Giovanni KV 527;
    Cosi fan tutte KV 588 (Harmoniemusiken arrangiert für 13 Instrumente)


    Zefiro


    Zum Nikolaus soll herauskommen:



    Concerti veneziani per oboe


    Alfred Bernardini, Oboe
    Zefiro


  • Bisher habe ich angenommen, die CD sei zuerst 2000 erschienen. Nun, es sieht doch etwas anders aus. Die CD ist zunächst 1998 erschienen (Aufnahmedatum: 1996), etwa um 2000 ist dann aber irgendeine Änderung im Struktur von Arcana erfolgt:
    Stand noch auf der ersten Cover:


    Zitat

    Michel Bernstein Editeur


    Seit 2000 hieß es dann so:


    Zitat

    Charlotte & Michel Bernstein Editeurs


    Diese Ausgaben haben nun hinten die extra Angabe: (C) Charlotte & Michel Bernstein Editeurs (2000)


    Da aber die Katalognummer bei beiden Angaben identisch ist, bin ich nicht von einer Neuauflage ausgegangen. Bin jetzt noch unsicher, ob man das so benennen kann. Wie auch immer, es gibt zwei Varianten: die von 1998 und von 2000. Hier die entsprechenden Covers:



    Wie konnte ich den Unterschied nur übersehen? :D


    LG
    Tamás
    *castor*

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

    • Offizieller Beitrag

    Da aber die Katalognummer bei beiden Angaben identisch ist, bin ich nicht von einer Neuauflage ausgegangen. Bin jetzt noch unsicher, ob man das so benennen kann.


    Ich denke schon:


    Zitat von Wikipedia.fr

    Following Bernstein's marriage to philosopher and sound engineer Charlotte Gilart de Keranflec'h the label's publications began to bear the imprint Charlotte et Michel Bernstein Éditeurs.


    Das ist bei den Haydn-Quartetten mit den Festetics ganz genau so.


    Existieren beide Varianten, ist Michel Bernstein, Éditeur die Originalausgabe, gibt es bloß Charlotte et Michel Bernstein, Éditeurs, dann wohl diese; in Ausnahmen kann es sich auch ohne diese Angaben um eine posthume Erstveröffentlichung handeln (wie bei den Haydn-Quartetten Vol. 4, opp. 33 & 42), meistens sind dies dann aber Reprints der Nachfolgebetreiber.


    ;)

    • Offizieller Beitrag

    Vom Design her vermutete ich eher Phi, aber: aus den Archiven des bislang unveröffentlichten ARACANA-Sumpfes aufgetaucht?



    Georg Philipp Telemann (1681-1767)
    Wassermusik „Hamburger Ebb & Fluth“


    Georg Phriedrich Händel (1685-1759)
    Wassermusik-Suiten Nr. 1-3


    Ensemble Zefiro
    Alfredo Bernardini

  • Schon seit einiger Zeit gibt es eine Reihe mit Zefiro bei Arcana, einiges sind Wiederausgaben von Astrée-Aufnahmen, andere scheinen Neuaufnahmen zu sein (vgl. auch die hinteren Covers):


    Wiederausgabe:



    Neuaufnahmen:



    LG
    Tamás
    *castor*

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!


  • Noch so einer, der nicht „Cover-back" schreiben mag ... klingt auch komisch auf Deutsch ...


    *lol*


    Ich wollte ursprünglich "back cover" schreiben, ich dann aber, das geht doch sicher mehr deutsch auch... :D


    LG
    Tamás
    *castor*

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

    • Offizieller Beitrag

    ARCANA hatte in der Vergangenheit die Besitzer gewechselt wie andere (hoffentlich) die Unterwäsche ... und dabei herausgekommen ist leider viele Jahre nichts. Durch die Integration zu outhere vor ein paar Jahren ist leider das Persönlichkeitsprofil verloren gegangen ... und damit offenbar auch eine eigene Homepage ... ARCANA ist nur noch ein Schriftzug auf dem Cover, nichts weiter ... da könnte auch Meister Eder drauf stehen, wäre egal. Die Zuordnung zu den div. outhere-Labels ist rein willkürlich ... und die aussage, das Label würden nun auf italienisches Repertoire und italienisch Künstler spezialisiert sein, stimmt ja nun mal rein gar nicht ... das Design mit diesem komischen Gestrüpp ist irgendwie mehr oder minder von phi geklaut und auch nicht mehr das, was es mal war: nämlich GEILOMAT.


    Sehr schade. Hätte ich damals doch das Label einfach gekauft, aber da kam mir ein Ölmilliardär zuvor ...