Der ultimative EROICA-SmallTalk-endlos-Faden

  • So, nun endlich bei Facebook abgemeldet und WhatsApp deinstalliert. Vielleicht bekomme ich mein Leben wieder.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Was brauchst du? Geld, Frauen oder noch mehr CDs?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • So, nun endlich bei Facebook abgemeldet und WhatsApp deinstalliert. Vielleicht bekomme ich mein Leben wieder.

    Forget it; Dein Leben bist DU. Ob mit oder ohne ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • So, nun endlich bei Facebook abgemeldet und WhatsApp deinstalliert. Vielleicht bekomme ich mein Leben wieder.

    Forget it; Dein Leben bist DU. Ob mit oder ohne ...

    Sicher, aber ich fühlte mich nicht mehr wohl. Egal das Handy in der Hand ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich wollte nie glücklich sein, wozu auch. Nur zufrieden ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Staatsanwälte scheuen (aus Erfahrung; Max wird das bestätigen können) keine Kosten (wozu auch, die kostet es ja nix ...); die gehen locker vom Hocker in die nächste Runde. Überlege Dir, auch wenn's nicht passt: zahlen und Frieden oder: STRESS pur. Ich habe mich in vergangenen Zeiten - auch eher extrem widerwillig - dem Wunsch nach Kohle gebeugt; besser für alle. In allem Übrigen gebe ich Dir gerne Recht.


    Vllt. zur Beruhigung (?): Staatsanwälte sind auch nur - leider zu gut bezahlte - Arschlöcher des Systems, das mitunter DU gewählt hast ... deswegen wähle ich defintiv NICHT.


    Wegen des Verstosses gg. Forenregel No. 1 (no politics ...) höre ich heute dreimal BACH omi ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Och, das wäre (noch) zu gut ... irgendwas muß ja den Rosenkränzen gleichkommen ... also eher 3*-h-moll-Messe ... oder irgendwelche "Klavier-Übgungen" (nicht für die Öffentlichkeit gedacht) auf einem Piano, also bitte NICHT forte ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • So, nun endlich bei Facebook abgemeldet und WhatsApp deinstalliert. Vielleicht bekomme ich mein Leben wieder.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich wollte nie glücklich sein, wozu auch. Nur zufrieden ...

    Und was sagt Deine Gattin dazu?

    Die schüttelt eh nur noch den Kopf, weil ich die ganze Zeit gluteum maximum sänge, es aber Musculus gluteus maximus hieße ... ich freilich trällerte eigentlich das Te deum laudamaus von Charpentier ... 8-)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Endlich ein würdiger Nachfolger von Torsten Voss und Christian Schenk, Jürgen Hingsen und Frank Busemann ... :jubel:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793