Der ultimative EROICA-SmallTalk-endlos-Faden

  • Ich muss sicher noch einiges von euch lernen. *yes*

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Tatort Kaufland Apolda so gegen 17.30 Uhr: Meine Frau und ich beim Einkaufen, Brita in einer anderen Reihe. Plötzlich kriege ich einen mittelschweren Gegenstand ins Genick, so eine Art massive Thermoskanne. Drei blonde Burschen um die 16-17 eilen lachend davon. Ich hinterher und rufe, was der Scheiß soll. Zwei laufen weiter, einer dreht sich um, läuft auf mich zu, stellt sich Nasenspitze an Nasenspitze vor mich hin und es geht los: "Was willst du Arschloch, verpiss dich; ich schlag dir in die Fresse; ich spring dir ins Gesicht; du Drecksau; ich mach dich fertig; geh weiter einkaufen, du Fotze ...usw." Ich trete einen Schritt zurück und frage ihn, ob er noch ganz dicht ist. Er tritt wieder an mich ran und das Ganze beginnt von vorn. Ich schaue ihn nur an und überlege, ob ich ihm eine reinhauen soll. Er dreht ab und ich ab zur Kasse und lasse die Polizei rufen. Ein Haufen Theater, die Burschen festzuhalten, er kommt immer wieder ran und macht mich an. Die Polizei, ein älterer Mann und eine junge hübsche Anwärterin nehmen die Personalien auf und ich muss noch zur Dienststelle, das Protokoll aufsetzen lassen. Unglaublich! Keine Migranten, die sonst dort für Stress sorgen, sondern flachsblonde Biodeutsche. Ich frage mich die ganze Zeit, ob es gut war, sich nicht provozieren zu lassen.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Ich habe so etwas in fast 50 Lebensjahren und 25 Dienstjahren noch nicht erlebt.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Ich frage mich die ganze Zeit, ob es gut war, sich nicht provozieren zu lassen.

    Vermutlich war es das. Hättest Du Dich provozieren lassen (obwohl die Kerle es verdient hätten...), hättest Du den ganzen Ärger von Behördenseite abbekommen. I

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch als ehemaliger Boxer durchaus den Kürzeren hätte ziehen können (1. Regel im Kampfsport: Unterschätze nie deinen Gegner!), zumal gegen drei; sah ich schon die Bild-Zeitungs-Schlagzeile vor mir: Lehrer verprügelt Schüler im Supermarkt. Es wird ja auch nichts weiter passieren: Juristisch eine Beleidgung und Bedrohung, aber ohne Körperverletzung wird es vielleicht eine Geldstrafe geben, wenn überhaupt. Eine ordentliche Tracht Prügel würde hier sicher eher gefruchtet haben.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Heute haben wir uns getraut

    Meinen herzlichsten Glückwunsch, lieber Yorick...*hüpf*



    Tatort Kaufland Apolda [...]

    Es ist nicht zu fassen, oder? Da muß man sich als Geschädigter noch anmachen lassen und sich genau überlegen, ob man wirklich die Keule aus der Reserve holt. Allmählich frage ich mich ebenso, ob es sich lohnt, ruhig zu sein. Diese Sperenzchen werden zunehmend an der Tagesordnung - und es beschränkt sich nicht auf Jugendliche. Viele geifern einen wegen NICHTS an.


    Widerlich...*kotz*

  • Premiere - heute befand sich ein Brief eines Erbenermittlers in unerer Post. *hmmm*. Vielleicht kann ich mich demnächst ja in den Ruhestand verabschieden und nur noch das tun, wonach mir der Sinn steht? *jesus?*

    Gesprächstermin: 25.09.2018

    Als Privatier werde ich mich wohl, schließlich bin ich nur Miterbe, nicht zur Ruhe setzen können, schade, :-|. Aber immerhin ist der Gegenstand der Erbschaft, ein Grundstück, inzwischen verkauft (Notarvertrag unterschrieben). Nach Abzug der Erbschaftsteuer und des Honorars des Erbenermittlers (vor Steuern) verbleibt immerhin ein erklecklicher Euronenbetrag.

  • Heute haben wir uns getraut: Standesamt Apolda im Schloss 9 Uhr, halb 10 war alles vorbei. Danach Hotel am Schloss. Ich bin schon leicht angetrunken. Heute ist der glücklichste Tag meines Lebens.


    IMG-20190708-WA0014.jpgIMG-20190708-WA0061-1.jpg


    Hier nun auch ein paar Fotos, die nach der Trauung eine sehr fähige und engagierte Mitarbeiterin vom Foto-Studio-Neumann Apolda gemacht hat. An meinem Auftrag, mich schlank und sexy rüberkommen zu lassen, musste zwar auch sie notwendigerweise scheitern; aber trotz dieser Mission Impossible sind einige Bilder recht gelungen. Ich mag ja eigentlich diese gestellten Fotos nicht, aber auf manchen sieht man das einfache Glück ganz gut.


    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Also während unserer Flitterwoche gab es soviel Streit wie in den knapp sechs Jahren vorher. Meine Mutter wusste die Antwort: Ich würde glauben, mit der Eheschließung sei der Zeitpunkt gekommen, mehr Rechte einfordern und häufiger den Weg vorgeben zu können; das sei aber ein Irrtum, mit der Heirat sei dieser Zeitpunkt endgültig und für immer vorbei.


    8-)^^:D*lol*

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • https://www.mopo.de/hamburg/po…iche-in-der-elbe-32963608


    Manchmal mag ich mich selbst nicht, aber ich dachte zuerst, na so schlecht kann die Klangqualität dort eigentlich nun auch nicht sein ... *omg*

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Gerade an anderer Stelle aufgeschnappt - schon gelesen, bzw. gehört? Ton Koopman gibt Auskunft (Text und Podcast - hören ist hier Pflicht, weil wesentlich ausführlicher) über Bach, Buxtehude Mozart, Beethoven, Mendelssohn, Schubert ... Bruckner (viel zu lang, hört einfach nicht auf), Wagner (gäääähn, o.k. frühe Sinfonien - Asterix statt Studium der Leitmotive), Sammelleidenschaft, Komplettierungsvorhaben, Faulheit, bloß keine Technik etc., sehr köstlich, wirkt irgendwie sehr authentisch und dass man keinen Tag ohne (J. S.) Bach verbringen sollte, ist ja eh' klar, war aber auch, bezogen auf Ton Koopman, nicht anders zu erwarten.


    :jubel:


    klick

  • Endlich!!! Meine Versetzung wurde genehmigt!!!

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Nein, in eine Schule hier bei Apolda.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)