Schubert: Wiegenlied, Bedeutung

  • Ich habe mir mal Gedanken gemacht über das Wiegenlied von F. Schubert "Schlafe, holder süßer Knabe", komme nicht so ganz klar was es bedeutet, was ist mit dem Kind, ist es krank und stirbt letztendlich? Tröstet es die Mutter?


    1. Strophe
    Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe,
    leise wiegt dich deiner Mutter Hand;
    sanfte Ruhe, milde Labe
    bringt dir schwebend dieses Wiegenband.


    2. Strophe
    Schlafe, schlafe in dem süßen Grabe,
    noch beschützt dich deiner Mutter Arm,
    alle Wünsche, alle Habe
    fasst sie liebend, alle liebewarm.


    3. Strophe
    Schlafe, schlafe in der Flaumen Schoße,
    noch umtönt dich lauter Liebeston,
    eine Lilie, eine Rose,
    nach dem Schlafe werd sie dir zum Lohn.

  • Die Assoziationen dürften ähnlich gelagert sein wie hier.


    :wink:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790