Gelesen (und am Lesen am dran sein am tun...)


  • Wolfgang Bauernfeind

    Jacob Böhme. Auf der Suche nach seiner Weltformel


    Genau mein Fall; aber Böhm ist auch schon immer mein liebster Mystiker ...

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)


  • Nette Idee, aber dann doch ein für mein Empfinden paar zu grobe Patzer: überlappende Sprechblasen, deren Texte man dann (bei der hinteren; überlappten) erahnen darf (Ss. 17/1, 30/2). Das gab's meiner Erinnerung nach noch nie ... der Plot an sich ist ganz nett, aber dann doch eher zu schwach umgesetzt; hätte man m. E. mehr herausholen können ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ich warte schon laaaaaange auf einen Besuch von A&O in Asien (China oder Japan) ... da könnte so viel cooles passieren ... vor allem die Namensgebung, da wäre einiges drin!

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Das ist bereits ein Band von den Neuen, oder?

    Yep, der allerneueste ... an sich ist die neue Crew, die m. W. seit dem "Pikten"-Album aktiv ist, recht authentisch im Stil, aber hier haben sie sich für mein Empfinden nicht genug Mühe gegeben. Aber vielleicht erwarte ich auch zuviel?

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


  • Olga Tokarczuk

    Unrast


    Nach den ersten beiden Kapiteln dachte ich, o Gott; was für ein Scheiß; dann aber ging es los. Ich übetreibe nicht, dieser Steinbruch an Ideen und Geschichten ist eines der besten Bücher, die ich jemals las.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)


  • Richard David Precht

    Sei du selbst Eine Geschichte der Philosophie 3


    Die ersten beiden Bände habe ich mit Genuss gelesen, dieser hier ist leider und wie zu erwarten haarsträubend in seinen Gewichtungen und Wertungen.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)


  • Olga Tokarczuk

    Die Jakobsbücher


    Wenn die Autorin das Niveau der ersten 100 Seiten hält, kriegt sie irgendwann noch den Nobelpreis ... :jubel:

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)


  • Steffen Mensching

    Schermanns Augen


    Wie oft kommt es im Laufe eines Leselebens vor, dass man ein endgeiles dickes Buch zuklappt und aufschiebt; weil man ein noch endgeileres und noch dickeres Buch lesen muss?! In den 45 meiner Lektürebiografie hat es das, glaube ich, noch nicht gegeben. Schon jetzt ist klar, hier liegt etwas ganz Außerordentliches vor, das mir den Glauben an die deutsche Gegenwartsliteratur wiedergibt. Dass nach Arno Schmidt oder Reinhard Jirgl noch etwas kommt, hätte ich kaum noch für möglich gehalten.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)


  • Der weiße Nebel wunderbar: Gedichte (Reclams Universal-Bibliothek) - Christine Hummel (Herausgeber)


    Aus gegebenem Anlass ...

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)