Was ich heute nicht gekauft habe (2015-2075) ... :)

  • Du meinst zweimal nicht? 8-)


    Preisvergleich, Service für euch.

    „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • Dort steht "ich" ... ihr könnt ja kaufen ... *yes*

    „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • (Achtung off-topic — aber ich muss gerade an das Leben des Brian denken... "Ich schenke sie Dir" — "Ja, aber WERT ist sie zehn!")

    Lucius Travinius Potellus
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  • Da war ich kürzlich in der Landeshauptstadt von Braten-Würstchenberg und verpasse es die dort gelegene Stiftskirche aufzusuchen, was insbesondere deshalb von herausragendem Interesse gewesen wäre, weil mich diese Einspielung von Kay Johannsen, die offenbar nur am dortigen Infostand zu bekommen ist, schon seit langem nachhaltig reizt, *yorick* :


    http://kay-johannsen.de/medien/solo-cds.html


    Es handelt sich um Liveaufnahmen der gesammelten Orgelwerke des Thomaskantors anlässlich eines Orgelzyklus aus dem Jahre 2007.


    So`n Scheibenkleister, *motz* *beiss*

  • So`n Scheibenkleister, *motz* *beiss*

    Ach was, die Gelegenheit wird kommen. *yes*

    „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • Ja sicher, werde ich diese Woche einmal versuchen. Nur liegt mein Besuch in BW erst wenige Tage zurück (Anfang der K-Woche), weshalb das Ärgernis über meine Vergeßlichkeit noch nachwirkt, zumal nur wenige hundert Meter zur Stiftskirche zurückzulegen gewesen wären.






  • „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • Oh, meine Güte - das hast du alles nicht gekauft?!? Du Unglücksseliger! Das wirst du jedenfalls irgendwann mal wirklich bereuen, denn das ist alles sensationnell gut, das sag ich dir! Du landest auf dem Scheiterhaufen der verpaßten Chancen, wenn du das nicht sofort rückgängig machst... *motz*



    jd *mist*

  • Da ich nicht so der Orgelfanatiker bin ... aber Bachsöhn und Bruhns werden wohl noch kommen ... 8-)

    „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • Gerade noch im rechten Moment entdeckt, daß nicht alles, wo Herreweghe drauftseht, auch *opi* ist...



    Glück gehabt... nichtmal blind kaufen kann man mehr... *motz*


    Außerdem nicht gekauft: eine ETW in jeder würdigen europäischen Stadt (Prag, Berlin, Paris, Stockholm, Venedig, Zagreb...); Ford Mustang V Coupé (Mod. 2004-2014) in weiß mit blauen Streifen; u.v.a. ....

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Da es noch keine OPI-Einspielung gibt (worauf warten Sie denn noch Herr Steinacker???), kann ich nur zustimmen, die Herreweghe Einspielung ist eine der besten. Bernius ist auch ganz gut. Und Matthew Best auch.


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Ich schließe mich als Vierter im Bunde an und lobe diese Aufnahme! KAUFEN!!!

    „Wie oft müssen wir noch hören, dass wir uns mit Geld kein Glück kaufen können, dass Macht auch den rechtschaffensten Menschen verdirbt, dass Ruhm die Privatsphäre zunichte macht. Misserfolg, Trennung, Krankheit und Tod können uns in jedem Augenblick heimsuchen.“ (Matthieu Ricard: „Glück“, S.54)

  • Ich hadere noch.


    Einerseits sehe nicht nicht ein, daß es 2016 noch nicht alle Mainstreamwerke (dazu würde ich Bruckners Messen sicher zählen) opi gibt, zweiterseits hasse ich es, inkonsequent zu sein und gegen meine Boykott-Regel, nur noch opi zu kaufen, zu verstoßen. Das müßte schon ein größter anzunehmender Notfall sein... das liegt hier aber nicht vor; ich habe lediglich Interesse und keine Gier.


    Andererseits darf man mir zurecht vorwerfen, daß ich Bruckners Sinfonien mit van Zweden auch überaus schätze; aber auch hier warte ich auch auf entsprechende opi-Pendants. Steinaecker: mach endlich weiter!


    *wirds*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790