Was ich heute nicht gekauft habe (2015-2075) ... :)

  • Dieser Thread macht aber erst Sinn, wenn das Nichtgekaufte auch mal näher spezifiziert wird.

    Genau so war das ursprünglich gedacht - eine kurze, interessante Begründung, ...

    Als reine Erinnerung für ein Kauf später ist er doch viel zu schade.

    Eben; dafür gibt's ja die Wunschliste ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Preislich unattraktiv:


    61jLPfYIG3L._SL300_.jpg


    ;(


    Im Vergleich aber zur folgenden CD wäre es durchaus noch günstig gewesen:



    *frog*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)


  • Ich kenne jede Doku über ihn, aber seine Filme sind für mich bis auf Effi Briest kaum schaubar.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Die Logik verstehe ich nicht.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Meinst du? Ich finde den Künstler und Mann absolut spannend und einige Leute aus seinem Kreis gehören zu meinen liebsten Schauspielern. Überdies spiegeln sich in ihm Kino-, Fernseh- und allgemeine Geschichte, zumal in dieser brisanten Zeit. Da lässt es sich verschmerzen, wenn ich nur ein paar Filme mag:


    Fontane Effi Briest
    BRD-Trilogie
    In einem Jahr mit 13 Monden
    Berlin Alexanderplatz


    Mir kann auch niemand erzählen, dass bei diesem Ausstoß alles genial war; ich glaube auch nicht daran, dass Fassbinder noch wirklich geschaut wird bis auf die paar absoluten Highlights. In Sachen Neuer Deutscher Film stehen mir persönlich Werner Herzog oder Volker Schlöndorff wesentlich näher. Interessant wäre gewesen, was Fassbinder gemacht hätte; wäre er 20 Jahre älter geworden.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Meinst du? Ich finde den Künstler und Mann absolut spannend

    Das kann ich nachvollziehen, kenne es in anderen Fällen bei mir selber. Mit Schlingensiefs Werk kann ich wenig anfangen, aber Interviews mit ihm oder die Präsentation seiner Denke haben mir viel gebracht. Selbst Kafkas Erzählungen sind nicht gerade etwas für mich, aber bei seinen Briefen und Tagebüchern und bei der Sekundärliteratur sieht das ganz anders aus. Ich sehe auch keinen Widerspruch darin, sich mit einem Künstler zu befassen, dessen Kunst einem nicht zusagt, mag auch meist und sonst der Beweggrund für solch eine Beschäftigung die Betroffenheit oder Ergriffenheit durch das Werk sein.


    *sante*

    Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.
    Johann Georg August Galletti (1750-1828)

  • Ich hatte sogar den Fall, dass ich über das Drumherum erst den Zugang fand zum Werk: Heiner Müller! Was aber auch daran liegt, dass dessen Interviews Teil der Inszenierung waren.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Ich kenne jede Doku über ihn, aber seine Filme sind für mich bis auf Effi Briest kaum schaubar.


    Warum hat eigentlich die Blue-ray-Ausgabe nur 5 von 10 Filmen?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Eigentlich wäre es an der Zeit für eine umfassende Gesamtedition ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Letzte Woche in den Warenkorb bei 32 Euro. Jetzt 42 ... seltsam ...



    Letzte Woche in den Warenkorb bei 18 Euro. Jetzt 32 ... seltsam ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793