Klassische Musik in Spielfilmen, Serien, Dokumentationen

    • Offizieller Beitrag

    Wer kennt bereits die Neuverfilmung Oleg Pogodins von Jerschows "Das bucklinge Pferd"?


    Magic Roads ist eine chaotisch-geniale Umsetzung dieses "russischen Nationalepos'"!


    Darin vorkommend u.a. aus Tschaikowskis "Nußknacker" und zweimal Händels "Sarabande" und ... darum geht es jetzt: etwas, das zunächst wie Mozarts "Jupiter" anklingt, im Entferntesten auch so weitergeht; es ist die Stelle, an der die Wolkenkönigin erstmals den Thronsaal des Zaren betritt ... 1'06"40 (bei Amazon prime; kostenfrei). Es klingt nach einem Barockstück, das vielleicht Mozart gekannt haben und als Vorlage gedient mag?


    Als Komponisten tauchen nur (mir) unbekannte Namen auf, die aber auch kaum Ähnlichkeit mit Händel oder Tschaikowski; geschweige denn: Mozart; haben. Handelt es sich bei diesem Stück um eine Parodie/Bearbeitung durch einen dieser Komponisten oder ist dies ein Originalstück (dessen genauere Daten ich gerne hätte)?


    Leider konnte ich im Netz (noch) nichts darüber finden; aber vielleicht (er)kennt es ja jemand? Lullist?


    Danke und viele Grüße


    U L€€ *sante* :wink:

    • Offizieller Beitrag

    Niemand?


    *hmmm*

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ich schaue momentan die britische Krimi-Serie Der junge Inspektor Morse (englisch "Endeavor", so weit ich weiß").

    Ich lese nebenbei auch noch die Original-Krimiserie von Colin Dexter, und auch dort wird oft Musik erwähnt, der Protagonist hört gerne Schallplatten (spielt in den 60ern/70ern).

    Auch in der Serie wird die Filmmusik zu größeren Teilen von klassischer Musik bestimmt, die erste (oder "nullte") Folge dreht sich um eine ehemalige Opernsängerin mit vielen Ausschnitten von Puccini. Außerdem viel Mozart in den ersten beiden Folgen (Requiem, c-moll-Messe).

    Ich bin gespannt, ob das so bleibt, die Musik passt aber ausgesprochen gut in die Serie und in die richtige Stimmung.