Messe de Nostre Dame: Einspielungen

  • Es gibt auch ab dem 16. Jh. reichlich homophone Sätze, die ohne Zweifel vertikal gedacht sind. Länderübergreifend: Spanien, England, Deutschland, Italien etc. Es wird auch harmonische Wirkung als Textausdeutung genutzt, ich denke da gerade an einen Liedsatz von Thomas Stoltzer, "Ich klag den Tag".
    Interessant ist ja auch die aufkommende Etablierung der Terz als Konsonantes Intervall (ursprünglich dissonant und verboten) und ihr Einsatz in Schlussakkorden, Stichwort picardische Terz.
    Ganz ohne Frage etabliert sich der homophone Satz erst im 17. Jahrhundert als gleichwertig zum polyphonen, die Entwicklung setzt aber noch im 15. Jh. ein und als musikalisches Ausfrucksmittel ist er im ganzen 16. Jh. präsent.

  • Exzellent:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ensemble Gilles Binchois

    D: Dominique Vellard

    rec. 2002 (Abtei von Thoronet) live


    Inhalt:

    • Introit [polyphonic chant]
    • Kyrie
    • Gloria
    • Gradual [chant]
    • Credo
    • Offertory [chant]
    • Sanctus
    • Communion [chant]
    • Agnus Dei
    • Post-Communion [polyphonic chant]
    • Ite Missa Est