BWV 246 Anh. II,30 -Lukas Passion: Einspielungen (opi)

  • Mir ist bisher nur eine Einspielung in historisch informierter Aufführungspraxis bekannt:



    Mona Spägele, Christiane Iven, Rufus Müller, Harry van Berne, Stephan Schreckenberger, Markus Sandmann,
    Alsfelder Vokalensemble, Barockorchester Bremen,
    Wolfgang Helbich
    cpo, DDD, 1996[*]


    Den Musikern gelingt eine einfühlsame Interpretation der Partitur. Die Sänger werden den anrührend innigen Momenten ebenso wie den etwas dramatischeren, virtuoseren Passagen mit schlanker, beweglicher und immer dem Affket verpflichteter Stimmführung und Tongebung vorbildlich gerecht. Ebenso ist im Orchester zu jederzeit die rhetorische Geste und ihre Umsetzung zu hören. Bermerkenswert sind unter den Instrumentalsolisten die Oboe und das Fagott, die ihre solistischen Parts herausragend gestalten. Wolfgang Helbich führt das Alsfelder Vokalensembe und das ganze Ensemble zu einer geschlossenen und intensiven Aufführung, wie man es sich besser nicht wünschen kann.