Kim, Kangmin Justin (*1988)

    • Offizieller Beitrag

    Harry Kim reloaded...


    Seine Stimme begeistert mich; Aufnahmen auf CD/DVD scheint es noch nicht zu geben. Dabei wäre gerade Mozarts Clemenza aus Montpellier Languedoc-Roussillon ein Augenschmaus und zugleich eine Richtigstellung der Sextus-Rolle:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Da wünsch ich mir in jedem Fall die DVD; da aber auch:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vincis Didone abbandonata in Händels Rezeptur...


    Und: blond(iert)e Asiaten sind einfach nur krass...


    Falls jemand zufällig Wind von Aufnahmen bekommt... meine Adresse ist bekannt. *hüpf*


    Und noch ein bisschen Himmel auf dieser Erde:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Kein Wunder, daß das Geburtsjahr erstmal geheim bleibt...


    Zitat

    Budding young Korean-American countertenor


    Ja, komisch, ich vermisse schon den Hype...


    Da traut er sich was - Inszenierung á la STAR TREK *lol*


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Da weiß ich jetzt echt nicht, ob ich schreien, lachen oder weinen soll? :umfall:

    • Offizieller Beitrag

    Im Rahmen der Händelfestspiele Halle ist er noch dreimal Ende Mai im Goethe-Theater Bad Lauchstädt mit Händels Vinci-Bearbeitung der Didone abbandonata als Æneas zu sehen und zu hören.


    Link.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hoffentlich gibt es eine CD/DVD...

  • ja, da muss ich wohl meine Antipathie gegen Counter revidieren und bekennen, dass dieser Mann außergewöhnlich ist. Er hat nicht nur eine super Stimme, sondern sieht auch noch toll aus und seine Interpretation der Arien sind super. Er ist voll dabei, seine Stimme läuft wie geschmiert, ob in der Höhe oder in der Tiefe, sie schwingt sehr schön und ist weich, seine Ansätze in der Höhe und sein Piano sind einfach toll. Wenn ich die Augen schließe, glaube ich einen Mezzo zu hören, ob er nun Ombra mai fu singt oder Parto! ma tu ben mio. Außerdem sieht dieser Kerl super aus mit seiner blonden Mähne, er scheint noch sehr jung zu sein.


    Alles was ich bisher von Countern gehört habe, stellt er in den Schatten, er toppt sogar die Bartoli in Händelopern und das will für mich schon was heißen.


    Danke Ulli, dass du mich eines besseren belehrt hast und mich ab jetzt auch auf Counter konzentriere, aber nur auf einen :wink:

  • Kowalski war eigentlich derjenige, den ich noch ertragen konnte. Ich denke, es kommt auch immer darauf an was gesungen wird. Händel und Co lass ich mir gefallen, aber was ich nicht mag ist z.B. den Orlofsky in der Fledermaus mit Kowalski oder Ivan Rebroff, (den ich eh nicht mochte) wahrscheinlich weil ich die Rolle selber gesungen habe.

    • Offizieller Beitrag

    Ich hatte sowohl mit KJK, Helmut Fischer Artists International aus Wien als auch mit dem Sender arte Kontakt; alle bestätigten, daß leider weder zu Vincis Bühnenstück noch zu Hoffmanns bellender Hélène eine DVD-Herausgabe geplant sei.


    Arme Welt... wie kann man so geile Sachen nicht veröffentlichen?


    *beiss*

    • Offizieller Beitrag

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    „Ho perso il caro ben“
    (Parnasso in festa, Handel)

  • Guten Tag


    Hoffentlich gibt es eine CD/DVD...


    Geduld, siehe:


    " Rückblick in das barocke Zeitalter "


    Zitat

    .Yona Kims letztjährige Inszenierung von Didone Abbandonata von Leonardo Vinci/Georg Friedrich Händel wurde von den Internationalen Händel Festspielen Halle 2016 nach Bad Lauchstädt eingeladen, Sony Music nimmt basierend auf dieser Produktion im November 2016 eine Gesamteinspielung auf CD als Studioaufnahme in Kooperation mit Radio Berlin Brandenburg und dem WDR auf.


    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

    «Es ist wurscht, ob das jemand versteht, aber es muss gesagt werden» (Samuel Beckett)

    • Offizieller Beitrag

    Am 25.11.16 werde ich Kim, Kangmin Justin bei der Premiere vom " Giulietta e Romeo " live erleben.


    Wie war's denn? Ich kann's kaum erwarten ... ich bin schon so heiß drauf, ich muß ins Abklingbecken ...

    • Offizieller Beitrag

    Ein kurzer Eindruck aus Zingarellis Giulietta & Romeo aus Schwetzingen:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    • Offizieller Beitrag

    Da isser wieder, diesmal als Nikolaus:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Kurz vor Schluß den Spitzenton um 1/9 verkackt ... egal ...

  • Hier gibt es eine Bombenkritik für Kangmin Justin Kim vom Edinburgh International Festival 2007 von James Ross:


    Zitat

    In the two lead roles, Hana Blažiková, (previously our Musica and Euridice) was superb as the ambitious scheming Poppea, but the voice of the evening for me was the remarkable male soprano voice of Kangmin Justin Kim. Originally a castrato role, the part of Nerone is normally these days sung by a woman, but recent developments in the world of falsetto singing have brought a few male singers into the soprano tessitura. Mr Kim is one such, and the astonishing effect of his penetrating, perfectly pitched and impassioned voice, particular when duetting in the same range with Poppea and wreathed in the tones of cornetti was simply stunning. As with all of the principals, Kim threw himself into his role with enormous energy and commitment, and we were privileged to be given a genuine glimpse of the stellar popularity of the great Baroque virtuoso castrati.


    lg vom eifelplatz, Chris.

    • Offizieller Beitrag

    Wohl die erste Publikation:



    Georg Friedrich Händel (1685-1759)
    Il Parnasso in Festa (per gli sponsali di Teti e Peleo) HWV 73


    David Hansen, Robin Johannsen, Kangmin Kim,
    Jenny Högström, Silke Gäng, Luca Tittoto


    La Cetra Vokalensemble
    La Cetra Barockorchester Basel
    Andrea Marcon


    CD-Besprechung

    • Offizieller Beitrag

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.