Ars Antiqua Austria - Eine Diskographie

  • In diesem Thread möchte ich die Diskographie meines Lieblingsendembles übersichtlich darstellen und verfolgen. Neuigkeiten, Programme und weiteres können weiterhin im Haupt-Thread über das Ensemble besprochen werden:
    Ars Antiqua Austria - Ensemble für neue Barockmusik


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Ein Überblick der bisher bei Challenge Classics erschienenen Aufnahmen:



    Wenzel Ludwig von Radolt (1667-1716)
    Wiener Lautenkonzerte
    Hubert Hoffmann, Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Karl Kohaut (1726-1782)
    Sinfonia f-moll für 2 Violinen,Viola,Bc
    Divertimento Nr. 1 B-Dur für Laute, 2 Violinen, Bc
    Concerto D-Dur für Kontrabass, 2 Violinen, Bc
    Concerto B-Dur für Laute, 2 Violinen, Viola, Bc
    Franz Joseph Haydn (?) (1732-1809)
    Trio F-Dur für Laute, Violine, Bc
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Charles Mouton (?) (1626-1710)
    Concerti a 5 Nr.1-10
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Johann Joseph Fux (1660-1741)
    Partite a 3
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Christoph Graupner (1683-1760)
    Concerti & Ouvertüren für Chalumeaux
    Zwei Sonaten für Violine und Cembalo in g-moll
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Gregor Joseph Werner (1695-1766)
    "Pro Adventu"
    Adagi & Fugen (Bearbeiten für Srteichquartett von Joseph Haydn) Nr. 1-6
    Cantilena pro Adventu "O Maria treib von dannen"
    Cantilena de immaculate "Ihr blumenreichen Felder
    Cantilena pro Adventu de immaculata conceptione"
    Aria pro Dominica prima Adventus
    Concerto a 5
    Pastorale G-Dur für 2 Violinen
    Alois Mühlbacher, Markus Miesenberger
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
    Fidicinium Sacro-Profanum Nr.1-12
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
    Sonatae tam aris quam aulis servientes
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Antonio Vivaldi (1678-1741)
    Le quattro stagioni (op.8, Nr.1-4)
    Frantisek Jiranek (1698-1778)
    Violinkonzert in d-moll
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Bei Pan Classics können die CDs von AAA in drei Gruppen eingeteilt werden:


    1) CDs mit Gunar Letzbor als Solist:



    ex Vienna - Habsburg violin music vol.1-3
    Musik aus dem Manuskript XIV 726 des Minoritenkonvents in Wien
    Gunar Letzbor
    Ars Antiqua Austria



    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Sonaten und Partiten für Violine BWV 1001-1006
    Gunar Letzbor
    Besonderheit der Aufnahme ist der ausgesprochen trockener und direkter Klang ganz ohne Hall. Eine fabelhafte und sehr intime interpretation!


    2) CDs mit den Florianer Sängerknaben:



    Franz Aumann (1728-1797)
    Requiem
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Joseph Balthasar Hochreither (1669-1731)
    Requiem
    Missa Jubilus sacer
    Alois Mühlbacher, Markus Forster, Markus Miesenberger
    St. Florianer Sängerknaben
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Johann Joseph Fux (1660-1741)
    Oratorium germanicum de Passione (1731)
    Alois Mühlbacher, Simon Boden, Jakob Kritzinger, Matthias Helm
    St. Florianer Sängerknaben
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Georg Muffat (1653-1704)
    Missa in labore requies
    St. Florianer Sängerknaben
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Benedict Anton Aufschnaiter (1665-1742)
    Vesper op.5 "Memnon sacer ab oriente" (Passau, 1709)
    St. Florianer Sängerknaben
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    3) CDs mit AAA als Kammerensemble (erst seit 2016!)



    Daniel Speer (1636-1707)
    Kriegsgeschichten "Musicalisch-Türckischer Eulenspiegel" (1688)
    Markus Miesenberger
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    4) Wiederausgaben aus dem Symphonia-Katalog



    Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
    Violinsonaten Nr.1-8 (1681)
    Gunar Letzbor
    Ars Antiqua Austria



    Georg Muffat (1653-1704)
    Armonico tributo (1682)
    Florilegium Primum (1695)
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Romanus Weichlein (1652-1706)
    Encaenia Musices
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Violinkonzerte BWV 1041-1043
    Brandenburgisches Konzert Nr. 4
    Psalm 51 BWV 1083 "Tilge,Höchster,meine Sünden"
    Kantate BWV 182 "Himmelskönig, sei willkommen"
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
    Karneval in Kremsier:
    Arien a 4; Balletti; Balletti Lamentabili a 4; Trombet- undt Musicalischer taffeldienst a 4
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    Teilweise Wiederausgaben, und Veröffentlichungen bisher ungehörter älteren Aufnahmen enthält diese oben schon näher besprochene Box:



    The Music of Habsburg Empire - The Austrian Sound of the Baroque Era
    Werke von Kusser, Esterházy, Capricornus/Bertali?, Speer, Posch, Dolar, Tartini, Birck, Werner, Fux, Haydn, Ebner, Schmelzer, Mielczewski, Zielinski, Döbel, Nauwach, Weiss, Stölzel, Losy, Habermann, Reichenauer, Vivaldi, Hirschmentzel, Pekarek, Poglietti, Kaiser Leopold I, Sanz, Pagliardi, Losy, Viviani, Matteis, Ferro, Ziani, Albinoni, Raccolte del Gondoliere, Kerll, Stradella, Muffat, Lonati, Radolt, von Ehrenstein, Mayr, Aufschnaiter, Lully
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor



    Pavel Josef Vejvanovsky (1633-1693)
    Serenaden & Sonaten für Trompete & Streicher - Festive Baroque Music
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Wie es scheint ist die Zusammenarbeit mit Arcana schon abgeschlossen. Lange aber erschienen die CDs von AA hier (und beim italienischen Label Symphonia - Diskographie dazu folgt). Viele dieser Aufnahmen sind legendär: allem voran die seitdem leider ausverkaufte Aufnahme der Rosenkranzsonaten. Hoffentlich wird Outhere (der derzeitige Besitzer von Arcana) diese Aufnahme bald wieder neu auflegen. Für die Aufnahme von Vivianis Violinsonaten hat Letzbor den Cannes Classical Award 2002 gewonnen.




    Diese drei Aufnahmen von österreichischer Ensemblemusik sind ebenfalls nur zu empfehlen:




    Dann zwei schöne Aufnahmen mit italienischen Kammerkantaten vom Wiener Hof:



    Literatur für unbegleitete Violine vor Bach:



    Und die herzzerreißend schöne Violinsonaten von Pandolfi Mealli muss man auch gehört haben:



    LG
    Tamás
    *castor*

  • Die ersten Aufnahmen des Ensembles sind bei italienischen Alte-Musik-Label Symphonia erschienen. Den Anfang machte 1994 die Weltersteinspielung der "Encaenia Musices" von Romanus Weichlein:



    2009 zum 20-jährigen Jubiläum des Ensembles erschien die Neueinspielung derselben Stücke. Die war dann auch die letzte CD,-Ausgabe die vor dem plötzlichen Bankrott des Labels bei Symphonia erschien:



    Da zwischen gab es eine Fülle von großartigen Aufnahmen (teilweise bei Pan Classics seitdem wiedererschienen):







    Und die Reihe "The Sound of Cultures" mit (ebenfalls großartigen) Konzertaufnahmen:





    LG
    Tamás
    *castor*

  • Nun setze ich mal die Auflistung der AAA-Diskographie fort. Gunar Letzbor und sein Ensemble haben manche Programme im Auftrag des Tiroler Landesmuseums erstellt, die Mitschnitte dieser Konzerte sind beim Tiroler Landesmuseum zu kaufen (vorsicht: Lieferkosten sind erheblich!)


    http://www.tiroler-landesmuseu…p/de/cds_alle_/index.html


    Lediglich zwei dieser Programme wurden dann später auch "offiziell" aufgenommen: die zwölf Sonaten aus Weichleins "Encaenia musices" und die Violinsonaten von Pandolfi Mealli. Alle weiteren Programme gibt es nur hier.


    Klingende Kostbarkeiten 13


    Georg Arnold, Stücke aus Canzoni, Ariae et Sonatae op. 3, (Innsbruck 1659)


    Klingende Kostbarkeiten 22


    Romanus Weichlein, Encaenia musices (12 Sonaten op. 1), Innsbruck 1695


    Klingende Kostbarkeiten 30


    Giovanni Buonaventura Viviani, 12 Triosonaten op. 1, Venedig 1673


    Klingende Kostbarkeiten 37


    Bartolomé de Selma y Salaverde, Canzoni fantasie e correnti da suonar, Venedig 1638


    und



    Giovanni Antonio Pandolfi Mealli, 12 Sonaten für Violine und Basso continuo opus 3 und opus 4, Innsbruck 1660



    LG
    Tamás
    :wink:

  • In Zusammenarbeit mit Jürgen Essl wirkt Ars Antiqua Austria bzw. Gunar Letzbor noch auf folgenden CDs mit:


    mit dem Orpheus Vokalensemble



    Aemilian Rosengart (1757-1810)
    Geistliche Chormusik "Te Deum laudamus"
    Orpheus Vokalensemble
    Ars Antiqua Austria
    Jürgen Essl


    mit Jürgen Essl als Solist



    Barockmeister am Münchener Hof
    Finger: Sonaten Nr. 1-3 für Violine, Viola da Gamba & Bc
    Orgelwerke von Murschauser, und Kerll
    Jürgen Essl, Gunar Letzbor, Claire Pottinger-Schmidt


    LG
    Tamás
    :wink:

  • Es war mir eine Überraschung zu entdecken, dass 2015 heimlich eine Aufnahme bei dem kleinen österreichischen Privatlabel Studio Weinberg erschien. Ob es mehr wird?



    LG
    Tamás
    *castor*

  • AAA dient regelmäßig als Orchester auf Originalinstrumenten unter der Leitung von Rupert Gottfried Frieberger im Stift Schlägl und an anderen Orten für verschiedene Programme, aber meistens für Bach. Es gibt Ausgaben der Live-Mitschnitte in Stift Schlägl die diese Zusammenarbeit dokumentieren, erschienen beim Privatlabel Fabian Records:


    http://www.schlaeglmusik.de/in…-cd-buecher/94-cd-buecher


    "Eine katholische Messe zur Brucknerzeit"
    Anton Bruckner (1824-1896)

    Messe in d-moll, Motetten, Orgelwerke
    Rosemarie Schobersberger, Christa Ratzenböck
    Christian Havel, Andreas Lebeda
    Hard-Chor Linz
    Ars Antiqua Austria
    Rupert Gottried Frieberger


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Matthäuspassion
    Norbert Ernst, Andreas Lebeda, Emma Kirkby, Gabriele Daniel, Markus Forster, Jürgen Banholzer, Christian Havel, Manfred Mitterbauer
    Bach-Vocalenemble Schlägl
    Ars Antiqua Austria
    Rupert Gottried Frieberger


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Johannespassion
    Daniel Johannsen, Andreas Lebeda, Emma Kirkby, Markus Forster, Christian Havel, Manfred Mitterbauer
    Bach-Vocalenemble Schlägl
    Ars Antiqua Austria
    Rupert Gottried Frieberger


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    "Messe in h-moll"
    Emma Kirkby, Maria Erlacher, Markus Forster, Daniel Johannsen, Andreas Lebeda
    Bach-Vocalenemble Schlägl
    Ars Antiqua Austria
    Rupert Gottried Frieberger


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Weihnachtsoratorium I-III
    Gabriele Daniel, Lydia Vierlinger, Norbert Prasser, Andreas Lebeda
    Cantoria Plagensis
    Ars Antiqua Austria
    Rupert Gottried Frieberger


    Bestellbar nur direkt über Stift Schlägl (s. Link oben).


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Ob das nur ein Einzelfall wird, oder ob von nun an alle Aufnahmen zusammen mit den Florianern bei dem belgischen Label erscheinen, oder gar ob Accent den Platz von Pan Classics ab 2017 übernimmt, wird sich erst später herausstellen...



    Heinrich Ignaz Biber (1644-1704)
    Missa Alleluja a 36
    Nisi Dominus; Pastorella A-Dur für Violine & Bc; Hic est panis
    St. Florianer Sängerknaben
    Ars Antiqua Austria
    Gunar Letzbor


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Ob das nur ein Einzelfall wird, oder ob von nun an alle Aufnahmen zusammen mit den Florianern bei dem belgischen Label erscheinen, oder gar ob Accent den Platz von Pan Classics ab 2017 übernimmt, wird sich erst später herausstellen...


    Eigentlich ziemlich tofu, weil beides von Note1 gesteuert wird; die sind da wohl etwas konzeptlos unterwegs oder ändern die Konzepte ständig ... ACCENT ist längst nicht mehr belgisch (war es das jemals oder verwechselst Du das mit Fuga Libera, PHI, RICERCAR, PASSACAILLE, OUTHERE ?) ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Eigentlich ziemlich tofu, weil beides von Note1 gesteuert wird; die sind da wohl etwas konzeptlos unterwegs oder ändern die Konzepte ständig ... ACCENT ist längst nicht mehr belgisch (war es das jemals oder verwechselst Du das mit Fuga Libera, PHI, RICERCAR, PASSACAILLE, OUTHERE ?) ...


    Ist note1 nicht bloß ein Vertrieb? Die CDs werden doch weiterhin von den Labels herausgegeben, oder?


    Laut wikipedia ist Accent belgisch:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Accent_Records


    Wie auch immer, ich könnte mir vorstellen, dass man ein Teil der Produktionen an ein anderes Label auslagern: AAA produziert neuerding etwa 3 Neuafnahmen jährlich, dazu kommen die Wiederveröffentlichungen des Backkatalogs... jährlich 2-3 Aufnahmen eines Ensembles bei einem Label herauszubringen ist wohl zu riskant finanziell.


    LG
    Tamás
    *castor*

  • ACCENT gehört wie PANclassics mittlerweile (zu) Note1 (seit mindestens fünf Jahren schon; keine Ahnung, in welchem Umfang). Michael Sawall ist jedenfalls dort (Mit-) Entscheidungsträger, wenn es darum geht, ob Aufnahmen bei ACCENT oder PAN oder ... erscheinen. Der Hauptsitz von ACCENT und PAN ist jedenfalls der gleiche wie der von Note1 in Heidelberg. Es gehören auch noch andere Labels zu Note1.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)