Spielzeit 2016/2017 - wo geht's hin...?

  • Der Vorverkauf für die 40. internationalen Händelfestspiele in Karlsruhe hat begonnen.


    Cencics Armonio wird wiederholt, neu im Programm: Semele.


    Link.


    Vielleicht finden sich diesmal ein paar mehr Interessierte (für mich wäre, nachdem ich Arminio bereits gesehen und gehört habe, Semele an der Reihe - wenn allerdings die Staatskapelle spielt, bin ich raus).


    *jesus?*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • LA TRAVIATA


    Oper von Giuseppe Verdi | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


    Premiere 10.09.2016



    Musikalische Leitung: Michael Hofstetter
    Inszenierung: Wolfram J. Starczewski
    Bühne und Kostüme: Lukas Noll
    Chorleitung: Jan Hoffmann
    Dramaturgie: Matthias Kauffmann


    Violetta Valery: Dorothea Maria Marx
    Alfredo Germont: Giuseppe Talamo
    Germont Giorgio: Alexander Hajek
    Flora Bervoix: Marie Seidler
    Annina: Michaela Wehrum
    Gastone: Clemens Kerschbaumer / Kornel Maciejowski
    Baron Douphol: Matthias Ludwig
    Marquis d'Obigny: Tomi Wendt
    Dottore Grenvil: Aleksey Ivanov
    Mit: Chor und Extrachor des Stadttheater Gießen / Philharmonisches Orchester Gießen



    2. Vorstellung am Freitag 16.09.16
    P.S. ich bin in beiden Vorstellungen...wäre schön JEMANDEN zu treffen


    Arnulfus

  • Karten erworben für:


    Sonntag, 02.10.2016, 11:00 Uhr
    Staatstheater Darmstadt


    György Ligeti: Etudes for piano Nr. 13 "The Devil's staircase"
    Charles Ives: The Unanswered Question
    Béla Bartók: Konzert für Viola und Orchester op. post. SZ 120
    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur für Sopran und Orchester


    Das Staatsorchester Darmstadt
    Antoine Tamestit, Viola
    Jana Baumeister, Sopran
    Will Humburg, Dirigent


    https://www.staatstheater-darm…spielplan_pi1%5BpageId%5D



    Donnerstag, 13.10.2016, 19:30 Uhr
    Oper Frankfurt


    Andrea Lorenzo Scartazzini: Der Sandmann


    Oper in zehn Szenen nach Motiven der gleichnamigen Erzählung (1815) von E.T.A. Hoffmann. Text von Thomas Jonigk.
    Übernahme der Uraufführungsproduktion (Basel 2012)


    Hartmut Keil, Dirigent
    Christof Loy, Regie
    Barbara Pral, Bühnenbild
    Ursula Renzenbrink, Kostüme
    Stefan Bolliger, Licht
    Thomas Wilhelm, Choreografie
    Tilman Michael, Chor
    Yvonne Gebauer, Stephanie Schulze, Dramaturgie


    Daniel Schmutzhard, Nathanael
    Agneta Eichenholz, Clara/Clarissa
    Thomas Piffka, Vater
    Hans-Jürgen Schöpflin, Coppelius
    Daniel Miroslaw, Lothar
    Chor der Oper Frankfurt
    Frankfurter Opern- und Museumsorchester


    http://www.oper-frankfurt.de/d…ndmann/?id_datum=346#date (Premiere am 18.09.2016)


    :wink:

    Es grüßt Golaud


    ---
    "[...] man erschießt nun einmal keinen Hund, wenn Bach gespielt wird."
    Aus: Friedrich Dürrenmatt: Der Richter und sein Henker

  • Wenn ich richtig informiert bin:


    25. September 2016
    Opéra national du Rhin, Strasbourg


    Benjamin Britten
    The Turn Of the Screw


    ... con Arnulfe.


    *hüpf*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


  • Auch in der Verbotenen Stadt

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • Schwetzingen, Rokokokokotheater 15. XII. 2016


    Niccolò Antonio Zingarelli (1753–1837)
    Giulietta e Romeo (1796)


    Musikalische Leitung: Felice Venanzoni | Davide Perniceni
    Regie: Nadja Loschky
    Bühne: Daniela Kerck
    Kostüme: Violaine Thel
    Fechtchoreografie: Thomas Ziesch
    Chordirektion: Ines Kaun


    Romeo: Kangmin Justin Kim
    Giulietta: Emilie Renard
    Gilberto: Terry Wey
    Everardo: Zachary Wilder | Nicholas Scott
    Tebaldo: Namwon Huh
    Matilda: Rinnat Moriah


    Statisterie des Theaters und Orchesters Heidelberg
    Chor des Theaters und Orchesters Heidelberg
    Philharmonisches Orchester Heidelberg


    Postmozart, der in weiten Teilen wie Praemozart klingt (mit Ausnahme der Rossinihellsichtigkeit).

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • 16.09.16 La Traviata (Verdi) Giessen cond Hofstetter
    20.09.16 Sinfoniekonzert Giessen cond Hofstetter (György Ligeti Ausschnitte aus LE GRAND MACABRE + Beethoven Sinfonie Nr. 8 in F-Dur)
    21.09.16 Sinfoniekonzert Frankfurt cond Kirill Petrenko + Bayr Staatsorch (Strauss 4 letzte Lieder/Tschaikowsky 5)
    25.09.16 Turn of the Screw (Britten) Strasbourg cond Patrick Davin (Regie Robert Carsen)
    06.11.16 Die tote Stadt (Korngold) Basel cond Erik Nielsen
    13.11.16 Sinfoniekonzert Frankfurt cond Conantin Carydis + Oper/Museumsorchester (1. Cellokonzert v Schostakowitsch/Ives "The unanswered Question/4. Brahms
    15.11.16 Sinfoniekonzert Giessen cond Hofstetter (Iván Eröd ØRESUND op. 90/Gershwin Suite aus PORGY AND BESS/Richard van Schoor | ORATORIO. "7 letzten Worte"... in anderen Worten)
    30.11.16 Klavierrecital Frankfurt Pianist Krystian Zimerman (Szymanowski + Schubert)
    06.12.16 Oratorium Giessen cond Jan Hoffmann (Bach Weihnachtsoratorium)
    11.12.16 Sinfoniekonzert Köln cond Franz Xavier Roth / Gürzenich Orch (Saint Saens 5. Piano Conc/Orgelsinfonie)
    22.12.16 Orgelkonzert Köln Organist Cameron Carpenter (Philharmonie)

  • Leider habe ich es witterungs- und gesundheitlich bedingt nicht überallhin geschafft. ;(

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • ecco la musica Johann Michael Nicolai: Von Ulrichshalben in die Welt


    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • Die Hochzeit des Figaro Commedia per musica in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart Libretto: L. da Ponte Oper Halle | Staatskapelle Halle


    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich es in diesem Thread poste:
    Habe mir erlaubt, die Frage in unseren Konzertbesuch-Thread zu verschieben. Travinius


    Hat jemand von euch schon mal ein solches Konzert besucht?


    https://www.konzerthaus-dortmu…m/konzertkalender/221372/


    "Goldberg-Tangenten", also ein Crossover zwischen Klassik und Jazz. Klingt interessant. Vielleicht kann ja jemand von euch einen Tipp geben, ob es sich lohnt ... *hä*

  • "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)