BACH JS: Das Gesamtwerk (Brilliant Classics 2014)

  • Die Neueste der Gesamtwerk-Ausgaben von Brilliant Classics:



    (C) 2014 Brilliant Classics no. 94940 (142 CDs)
    EAN: 5028421949406 (01. August 2014)


    Es gibt umfangreiche Änderungen in dieser Box: zuerst wurden die Kantaten von Leusink neu verteilt, damit sie nun auf 50 CDs passen (bisher waren es 60 CDs gewesen), dann wurde mit Berlin Classics ein Lizenzvertrag geschlossen, der möglichst alle Lücken schließt; somit sind viele andere lizensierte Aufnahmen durch neue ersetzt worden. Und zu guter Letzt hat Brilliant selber wieder neue Einspielungen produziert, die hier auftauchen.


    Man möge mir verzeihen, wenn ich jetzt nicht bei jeder CD die entsprechenden Cover poste - sondern nur bei denen, die sich gegenüber der 2006er Ausgabe verändert haben. Das soll die Übersichtlichkeit erhöhen.


    Tracklisting: ab Seite 153



    Inhalt:
    I - Orchesterwerke & Kammermusik
    II - Klavierwerke
    III - Kantaten
    IV - Vokalwerke
    V - Orgelwerke



    jd :wink:

  • CDs 1-2
    Brandenburgische Konzerte Nr. 1-6 BWV 1046-1051

    Musica Amphion
    D: Pieter-Jan Belder


    CD 3
    Orchestersuiten Nr. 1-4 BWV 1066-1069

    Virtuosi Saxoniae
    D: Ludwig Güttler


    CD 4
    Violinkonzerte BWV 1041, 1042, 1052R & 1056R

    Amsterdam Bach Soloists
    Violine & D: Thomas Zehetmair



    Violinkonzert BWV 1043
    Karl Suske & Giorgio Kröhner (Violine)
    Walter Heinz Berstein (Cembalo)
    Gewandhausorchester Leipzig
    D: Kurt Masur


    CDs 5-7
    Cembalokonzerte BWV 1052-1058, 1060 & 1065

    Christine Schornsheim (Cembalo)
    Neues Bachisches Collegium Musicum
    D: Burkhard Glaetzner

    Cembalokonzerte BWV 1061-1064
    Musica Amphion
    D: Pieter-Jan Belder


    CD 8
    Doppelkonzerte:
    BWV 1044

    Marieke Schneemann (Flöte)
    Liz Perry (Violine)
    Menno van Delft (Cembalo)
    Netherlands Bach Ensemble

    BWV 1055R
    Rob Visser (Oboe d’amore)
    Amsterdam Bach Soloists

    BWV 1064R
    Rainer Kussmaul, Henk Rubingh & Thomas Hengelbrock (Violine)
    Amsterdam Bach Soloists


    CDs 9-10
    Sonaten & Partiten für Solo Violine BWV 1001-1006

    Kristóf Baráti (Violine)


    CDs 11-12
    Suiten für Cello BWV 1007-1012

    Jaap ter Linden (Violoncello)


    CDs 13-14
    Flötensonaten BWV 1030, 1032, 1034-1035, 1038-1039
    Partita für Soloflöte BWV 1013

    Jed Wentz (Transversflöte)
    Michael Borgstede (Cembalo)

    Musikalisches Opfer BWV 1079
    Jed Wentz & Marion Moonen (Transversflöte)
    Igor Ruhadze & Sara de Corso (Violine)
    Job ter Haar (Violoncello)
    Michael Borgstede & Daniel Ivo de Oliveira (Cembalo)


    CDs 15-16
    Lautenwerke BWV 995-1000 & 1006a

    Mario D’Agosto (Laute)


    CD 17
    Sonaten für Viola da gamba BWV 1027-1029

    Patxi Montero (Viola da gamba)
    Daniele Boccaccio (Orgel)


    CD 18
    Musikalisches Opfer BWV 1079
    Canons BWV 1087

    Netherlands Bach Ensemble
    D: Krin Koetsveld


    CDs 19-20
    Violinsonaten BWV 1014-1019 & 2 Appendixes (BWV 1019a/3 & 1019/4)

    Luis Otavio Santos (Violine)
    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CD 21
    Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach

    Johannette Zomer (s)
    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CD 22
    Triosonaten:
    BWV 1021 & 1023

    Valerio Losito (Barockvioline)
    Federico del Sordo (Cembalo)

    [kein Bild]
    BWV 1039
    Ensemble Il Quadrilfoglio
    BWV 1038
    Bach Ensemble Heidelberg



    jd :wink:

  • CDs 23-26
    Das Wohltemperierte Clavier - Teil 1 & 2

    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CDs 27-28
    Partiten Nr. 1-6 BWV 825-830

    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CDs 29-31
    Klavierwerke 1700-1710

    Christiane Wuyts (Cembalo)


    CDs 32-33
    Italienisches Konzert BWV 971
    Ouvertüre nach französischer Art BWV 831
    Chromatische Fantasie & Fuge BWV 903
    Goldberg-Variationen BWV 988

    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CDs 34-35
    Englische Suiten Nr. 1-6 BWV 806-811

    Bob van Asperen (Cembalo)


    CDs 36-37
    Konzert-Transkriptionen BWV 592a & 972-987

    Pieter Dirksen (Cembalo)


    CDs 38-39
    Französische Suiten Nr. 1-6 BWV 812-817
    Suiten BWV 818-819

    Pieter-Jan Belder (Cembalo)


    CD 40
    Toccaten BWV 910-916

    Menno van Delft (Cembalo)


    CDs 41-42
    Die Kunst der Fuge BWV 1080 & Appendix

    Menno van Delft (Cembalo)
    Menno van Delft & Siebe Henstra (Clavichord)
    nur Appendix


    CDs 43-45
    Sonaten, Suiten, Fantasien:
    BWV 964, 933-938, 904, 968, 902, 918, 961, 818a & 906
    Suiten, Fantasien, Präludien & Fugen:
    BWV 939-944, 999, 919, 819, 985, 952, 953, 902a, 899, 900, 818, 901, 813a, 815a & 894
    Inventionen & Sinfonien:
    2stimmige Inventionen BWV 772-786
    3stimmige Inventionen BWV 787-801
    Stücke vom Clavier-Büchlein für W. F. Bach BWV 924-931, 994, 691, 836, 841-843 & 824a

    Pieter-Jan Belder (Cembalo)



    jd :wink:

  • CDs 46-95
    Kantaten BWV 1-200
    [ohne: BWV 11, 15, 53, 118, 141, 142, 160, 189, 190, 191, 193 & 200]

    Ruth Holton & Marjon Strijk (s)
    Sytse Buwalda (a)
    Knut Schoch, Nico van der Meel, Marcel Beekman, Robert Getchell & Martinus Leusink (t)
    Bas Ramselaar (b)
    Holland Boys Choir
    Netherlands Bach Collegium
    D: Pieter Jan Leusink



    jd :wink:

  • CDs 96-97
    Messe in h-moll BWV 232

    Hillevi Martinpelto & Bernarda Fink (s)
    Axel Köhler (a)
    Christoph Prégardien (t)
    Matthias Goerne & Franz‐Josef Selig (b)
    RIAS‐Kammerchor
    Akademie für Alte Musik Berlin
    D: René Jacobs



    CDs 98-99
    Messen BWV 233-236

    Renate Krahmer (s)
    Annelies Burmeister (a)
    Peter Schreier (t)
    Theo Adam (b)
    Dresdner Kreuzchor
    Dresdner Philharmonie
    D: Martin Flämig


    CDs 100-101
    Musicalisches Gesangbuch G.C. Schemelli BWV 439-507

    Georg Jelden (bt)
    Heinz Schnauffer (Orgel)


    CD 102
    Motetten BWV 225-230

    Chamber Choir of Europe
    European Chamber Soloists
    D: Nicol Matt


    CD 103
    Oster-Oratorium BWV 249

    Christine Brenk (s)
    Anne Greiling (a)
    Frank Bossert (t)
    Thomas Pfeiffer (b)
    Trompetenensemble Pfeiffer
    Motettenchor Pforzheim
    Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
    D: Rolf Schweizer

    Magnificat BWV 243
    Mitsuko Shirai (s)
    Doris Soffel (a)
    Peter Schreier (t)
    Hermann Christian Polster (b)
    Thomanerchor Leipzig
    Neues Bachisches Collegium Musicum
    D: Hans‐Joachim Rotzsch


    CD 104-111
    Weltliche Kantaten BWV 201-215 & 36c

    Edith Mathis, Lucia Popp & Arleen Augér (s)
    Carolyn Watkinson, Julia Hamari & Astrid Pilzecker (a)
    Peter Schreier & Eberhard Büchner (t)
    Siegfried Lorenz & Theo Adam (b)
    Berliner Solisten
    Kammerorchester Berlin
    D: Peter Schreier


    CDs 112-114
    Matthäus-Passion BWV 244

    Peter Schreier (t - Evangelist)
    Theo Adam (b - Jesus)
    Siegfried Vogel (b - Petrus)
    Johannes Künzel (b - Judas)
    Hermann Christian Polster (b - Pilatus)
    Hans Martin Nau (b - Kaiphas, Priester II)
    Hans‐Joachim Rotzsch (t - Priester I, Zeuge II)
    Gerda Schriever (a - Zeuge I, Magd II)
    Erika Wustmann (s - Magd I)
    Eva Haßbecker (s - Pilati Weib)

    Arien & Rezitative:
    Adele Stolte (s)
    Annelies Burmeister (a)
    Hans‐Joachim Rotzsch (t)
    Günther Leib (b)
    Dresdner Kreuzchor
    Thomanerchor Leipzig
    Gewandhausorchester Leipzig
    D: Rudolf Mauersberger & Erhard Mauersberger



    CDs 115-116
    Johannes-Passion BWV 245

    Christoph Genz (t - Evangelist & Arien)
    Christiane Oelze (s)
    Annette Markert (a)
    Egbert Junghanns (b - Jesus) ∙
    Andreas Scheibner (b - Petrus, Pilatus & Arien)
    Sylke Schwab (s - Magd)
    Hans-Jürgen Richter (t - Diener)
    Hallenser Madrigalisten
    Virtuosi Saxoniae
    D: Ludwig Güttler



    CDs 117-119
    Weihnachtsoratorium BWV 248

    Arleen Augér (s - Engel)
    Peter Schreier (t - Evangelist)
    Annelies Burmeister (a)
    Theo Adam (b - Herodes)
    Michael Wittig (Knabensopran)
    Dresdner Kreuzchor
    Dresdner Philharmonie
    D: Martin Flämig



    CDs 120-121
    Himmelfahrts-Oratorium BWV 11
    Ich habe genug BWV 82a
    Sanctus BWV 238
    Tilge, Höchster, meine Sünden (nach Pergolesis Stabat Mater) BWV 1083
    O Jesu Christ BWV 118
    Bekennen will ich seinen Namen BWV 200
    Sei Lob und Preis BWV 231

    Marjon Strijk (s)
    Sytse Buwalda (a)
    Knut Schoch (t)
    Bas Ramselaar (b)
    Holland Boys Choir
    Netherlands Bach Collegium
    D: Pieter Jan Leusink


    CDs 122-127
    389 Choräle BWV 250-438 & andere

    Chamber Choir of Europe
    Solisten des Freiburger Barockorchester
    D: Nicol Matt



    jd :wink:

  • Gern geschehen... *sante*


    -----


    In den Jahren ab 2006 hat sich eine Menge getan: der Inhalt von 41 CDs wurde ausgetauscht und ein Dutzend CDs durchs Neuverteilen und neuen Einspielungen eingespart. Man hat entweder neue Eigenaufnahmen dazugepackt oder bisherige Lizenzaufnahmen durch diejenigen von Berlin Classics ersetzt (soweit nicht schon welche vorher da waren). Es bleiben gerade mal sieben CDs übrig, die weder zu der einen noch zu der anderen Gruppe dazugezählt werden können (CD 8, 22, 29-31, 100-101).


    Jedenfalls kann man sich jetzt mal ein klares Bild machen.



    jd :wink:

  • Ich bin bislang nach Durchgang bei den Kantaten und anderen großen geistlichen Werken ein wenig verunsichert hinsichtlich der Klangqualität: Im Vergleich tönen meine älteren Ausgaben deutlich besser, nicht so dünn und piepsig in den Höhen. Nur Molardi klang bislang richtig gut. Wie ist das möglich?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ja, das ist klar; er ist ja ohnehin neu in der Box. Aber warum klingen die Leusink-Kantaten nach Neuaufteilung zuweilen schlechter?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Beide Ausgaben auf drei verschiedenen Anlagen. Meiner großen daheim und zwei Stereoanlagen bei meiner Guten. Aber ich werde weiter prüfen.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • warum klingen die Leusink-Kantaten nach Neuaufteilung zuweilen schlechter?


    ... wo denn konkret? Neuere Besprechungen dieser Werkgruppe lassen irgendwelche Einschränkungen hinsichtlich der Klangqualität jedenfalls nicht erkennen, deshalb wundert mich Deine Einschätzung im Nachgang zu JDs Darlegung zur "Sinnhaftigkeit" gleichfalls etwas.