• Eines der wichtigsten Label Alter Musik: https://www.outhere-music.com/de/labels/ricercar


    http://www.prestoclassical.co.uk/l/Ricercar

    Zitat

    Twenty-five years ago, Jerome Lejeune started a label that has become one of the pillars of the early music movement. Amongst other memories, Ricercar has had the privilege of welcoming Philippe Herreweghe’s two vocal ensembles, the Collegium Vocale and the Chapelle Royale, their first record being devoted to music of Palestrina.


    Over time, the identity of Ricercar has asserted itself more and more strongly in the domain of early music. No fewer than 250 recordings have been made, exploring themes such as German baroque music, the organ works of J.S. Bach and his German predecessors, Franco-Flemish polyphonic music, Monteverdi’s sources of inspiration and his influence, the discovery of early instruments, and medieval secular monody.


    An interest in the vast musical heritage of Belgium and the old Lowlands has also been an important element in the label’s editorial policy, and has enabled Ricercar to promote a repertory of very high quality by recalling the importance of composers born in these regions: Lassus, Du Mont, Grétry, Franck, to mention only the most famous. And the label's roster of wonderful Belgian performers prove that the ground is still fertile: with La Fenice and Jean Tubéry, Millenarium, La Pastorella and Frédéric de Roos, the Namur Chamber Choir, Les Agrémens and Guy Van Waas, Continens Paradisi, Bernard Foccroulle, Sophie Karthäuser and many others, the label’s future is brighter than ever!


    Ich habe doch recht viele Aufnahmen von Ricercar.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Das begann alles hiermit: Deutsche Barock-Kantaten (ohne J. S. Bach): Einspielungen


    Die mit großem Abstand am Häufigsten gehörte Reihe meiner Sammlung, hunderte Mal in allen meinen Playern:


    Volume I


    Franz Tunder
    Dietrich Buxtehude
    Heinrich Schütz
    Christoph Bernhard
    Johann Philipp Krieger
    Johann Rudolf Ahle
    Leopoldus I.


    Volume II


    Dietrich Buxtehude


    Volume III
    51IcdekvwKL._SL300_.jpg


    Johann Hermann Schein
    Franz Tunder
    Anonyme

    Dietrich Buxtehude


    Volume IV (1 und 2)


    Nicolaus Bruhns


    Volume V
    61k-I%2BHFDgL._SX300_.jpg


    Andreas Hammerschmidt
    Thomas Selle
    Johann Hermann Schein
    Heinrich Schütz
    Franz Tunder
    Matthias Weckmann
    Vincent Lübeck



    Volume VI
    51o3bLq5J7L._SL300_.jpg


    Georg Philipp Telemann
    Christian Ludiwg Boxberg
    Georg Riedel
    Johann Sebastian Bach


    Volume VII
    7158ONHkcnL._SL500_SX300_.jpg


    Dietrich Buxtehude


    Volume VIII
    51s0S0o7Q6L._SL300_.jpg


    Johann Sebastian Bach
    Chorwerke 16. & 17. Jahrhundert (Hoyoul, Hellingk, Lechner, Schütz, Sweelinck)
    Geistliche Konzerte (Selle, Schein, Schütz)
    Barock Kantaten (Bernhardt, Förtsch, Graupner, Stölzel)



    Ich habe 8 Volumes (2 und 4 ohne Bild bei Amazon), es gab aber wohl noch mehr später.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Flämische Polyphonie, (2011)


    Musik aus Flandern des 15.Jahrhunderts. Messen, Motetten & Chansons von Grenon, Franchois, Lantins, Dufay, Binchois, Ockeghem, Desprez, Brumel, Obrecht, Brassart, Rue, Prioris u. a.


    Diabolus in Musica, Vox Luminis, Discantus, Oltremontano, Capilla Flamenca, Cappella Pratensis, Piffaro, Psallentes u. a.


    L'Europe Musicale de la Renaissance - Music in Europe at the Time of the Renaissance, (2013)

    Zitat

    Renaissance kompakt

    Jérôme Lejeune, Musikwissenschaftler und Labelmacher von RICERCAR, setzt seine Reihe mit repräsentativen Box-Sets fort und beleuchtet diesmal die Epoche der Renaissance. Der interessierte Musikliebhaber erfährt in einem reich bebilderten Buch alles Wissenswerte über Gattungen, Komponisten und Entwicklungen in dieser Epoche und hat die Möglichkeit, dies anhand von zahlreichen Musikbeispielen zu vertiefen. Durch vollständige Sätze bzw. komplette Werke kann man die acht CD natürlich auch einfach nur so anhören und bei Fragen einfach schnell im Buch nachschlagen.

    James Bowman, Leon Berben, Alfred Deller, Frederic Martin, Vincent Dumestre, Jean Tubery, Cantus Cölln, Collegium Vocale Gent, Capilla Flamenca, Deller Consort, Ricercar Consort



    Reforme & Contre-Reform, (2010)

    Zitat

    Hier sollen weder alle Etappen wiedergegeben werden, die die Reformatoren an ihr Ziel brachten, noch alle reaktionen derer, die die Lehren der römisch katholischen Kirche verteidigten und die Prinzipien der Gegenreformation erdachten. Die Erwähnung dieser historischen Fakten dient nur dazu, die Rolle besser zu verstehen, die die Musik unter diesen Umständen spielte, wie sie sich an die Regeln beider Parteien anpassen, sich davon distanzieren und ihre eigene Entwicklung in dieser äußerst komplexen Periode ihrer Geschichte fortsetzen konnte, nämlich in jener Zeit, in der die Polyphonie auf ihrem Höhepunkt der begleiteten Monodie und der Ausdruckskraft des Barocks wich. Werke von Caspar Othmayr, Martin Luther, Lukas Osiander, Lupus Hellinck, Johann Walter, Mogens Pederson, Janequin, Borugeois, Goudimel, Lassus, Le JeuneTaverner, Cornysh, Henry VIII, Tallis, Byrd, Purcell, Anonymus, Bull, Sweelinck, Van Eyck, Forme, Boesset, Charpentier, Palestrina, Willaert, G. Gabieli, Gesualdo, Vittoria, Ruffo, Guerrero, Allegri, Frescobaldi, Cavalieri, Carissimi, Cazzati, Monteverdi, D. Scarlatti, Praetorius, Albenburg, J. M.Bach, Bach, Scheidt, Schütz, Schein, Buxtehude, J. C.Bach, Böhm, Weckmann, Bruhns, Pachelbel u. a.

    James Bowman, Guy de Mey, Greta De Reyghere, John Elwes, Susan Hamilton, Maria-Cristina Kiehr, Choeur de Chambre de Namur, Collegium Vocale, Deutsche Bach-Vocalisten, Ensemble Clematis, L'Arpeggiata, La Chapelle Royale, La Fenice, Musica Fiata, Ricercar Consort, Akademia, Capella Amsterdam, Capellea Flamenca u. a.



    Die Zeit Monteverdis (Deluxe-Ausgabe mit Buch), (2015)

    Zitat

    Nach der Europäischen Musik der Renaissance ist der zweite Band dieser Geschichte der Alten Musik der italienischen Musik des "ersten Barocks" gewidmet, die uns von der Camerata Fiorentina und der Erfindung der Oper zur Generation nach Monteverdi führt, für die die formale Freiheit des beginnenden 17. Jh. nach und nach den ersten Spuren des Formalismus weicht. Dieser Weg erstreckt sich über fast ein Jahrhundert, angefangen mit La Pellegrina, die 1589 in Florenz aufgeführt wurde, bis zu den letzten Opern Francesco Cavallis zu Beginn der 1670er Jahre. In dieser gesamten Zeit, in der die begleitete Monodie, die Oper und das Oratorium, die Virtuosität und die Sonate entstehen, vermischen sich Geistliches und Weltliches, was auch in den Darstellungen der bildenden Künste zum Ausdruck kommt, wie etwa bei Caravaggios Geburt Christi, die auf dem Cover zu sehen ist. In seinem Text geht Jérôme Lejeune auch darauf ein, dass diese Musik im Rahmen der barocken Ästhetik zu betrachten ist …


    Agostini: O dolcesse amarissime
    +Allegri: Ballo della Serrena
    +Anonymus: Udite, selve, mie dolce parole
    +Banchieri: Mulier cur ploras hic
    +Bartholotti: Passacaglie
    +Bassano: Suzanne un giur di Orlando di Lasso
    +Belli: Orfeo dolente
    +Bovicelli: Ancor che col partire di Cipriano de Rore
    +Buonamente: Sonata a tre sopra il Ballo del Gran Duca
    +Caccini: Amarilli mia bella; Tu ch'ai le penne, Amore; L'Euridice (Ausz. ); Per la piu vaga e bella#India: Voi ch'ascoltate in rime sparse; Langue al vostro languir
    +Capuana: Introitus aus der Messa di defonti a quattro voci
    +Carissimi: Agnus Dei aus Missa Sciolto havean dall'alte sponde; Judicium Salomonis; Jephte (Ausz. ); O vulnera doloris
    +Castello: Sonata duodecima für 2 Soprane & Posaune
    +Cavalieri: Dalle piu alte sfere; La Rappresentatione di Anima e di Corpo (Ausz. )
    +CavalieriO che nuovo miracolo
    +Cavalli: Auszüge aus Le Nozze di Teti e di Peleo, La Statira, Elena, Il Giasone, Hipermestra, Eliogabalo; Sonata a 3
    +Cazzati: Alma redemptoris mater; Factum est praelium magnum
    +Dalla Casa: Non gemme, non fin oro di Cipirano de Rore
    +Fantini: Entrada dell Imperiale; Prima Sonata di tromba ed organo
    +Farina: Sonata La Farina
    +Ferrari: M'amo tanto costei
    +Frescobaldi: Aria detta la Frescobalda; Canzona la Bernardina; Canzona sopra la Romanesca; Gloria aus der Missa sopra la Monica; Missa della Domenica (Ausz. ); Reccercar doppo il Credo; Toccata terza da sonarsi alla levazione; Canzona sesta sopra la Pesenti; Ricercar primo; Capriccio sopra la Bassa Fiamenga; Toccata nona; Cento partite sopra passacagli; Vanne, o carta amorosa; Se l'aura spira; Cosi mi disprezzate
    +G. Gabrieli: Canzona decimasettima a 12 in tre cori; In ecclesiis a 14; Dulcis Jesu patris imago
    +Grandi: O quam tu pulchra es
    +Kapsberger: Ballo Quarto; Toccata prima
    +Landi: A qualcunque animale; Il Sant'Alessio (Ausz. ); La Morte d'Orfeo (Ausz. )
    +Legrenzi: Sonata La Foscari; Sonata seconda a quattro
    +Luzzaschi: Non sa che sia dolore
    +Malvezzi: O fortunato giorno a 7 cori
    +Marazzoli: Salutate il nuovo Aprile
    +Marini: Balletto Terzo; Corrente seconda; Zarabanda Terza; Canzona ottava a 6; Grotte ombrose; Miserere a tre voci; Passacaglio a quatro
    +Mazzocchi: La Catena d'Adone (Ausz. ); Lagrime amare; Oh se poteste mai, luci adorate
    +Merula Hor che tempo di dormire
    +Merula: Ciaconna
    +Monteverdi: Agnus dei aus Missa In illo tempore; Salve Regina a tre voci; Gloria a 7 voci concertato; Laudate Dominum a voce sola; Sonata sopra Sancta Maria, ora pro nobis; Toccata aus L'Orfeo; Possente spirto; Ch'ami la vita mia; Non si leava ancor l'alba novella; E dica l'una sospirando allora; Sfogava con le stelle; Ahi, come a un vago sol cortese giro; T'amo mia vita; Damigella tutta bella; Lamento d'Arianna; Ballo; Ahi troppo e duro; Dunque amate reliquie; A Dio Florida bella; Tempro la cetra; Si dolce e'l tormento; Zifiro torna; Il Combattimento di Tancredi e Clorinda (Ausz. ); Lamento della Ninfa; Hor ch'l ciel e la terra
    +Peri: Dunque fra torbide onde; In qual parte del ciel; Occhi, fonti del core, occhi piangete
    +Picchi: Passemezzo
    +Piccinini: Partita variate sopra quest'aria francese detta l'Allemana
    +Rossi: Sonata in dialogo detta la VIene
    +Salaverde: Fantasia basso solo per fagotto
    +Sances: Ave maris stella; Stabat Mater
    +Strozzi: Che si puo fare
    +Trabacci: Ancidetimi pur
    +Trompetti: Da pacem a 6
    +Ucellini: Sonata seconda La Lucimia
    +Venosa: O vos omndes
    +Viadana: O Domine Jesu Christe


    Roberta Invernizzi, Maria Cristina Kiehr, Gustav Leonhardt, Nigel North, Jean-Marc Aymes, Thomas Dunford, John Elwes, Mariana Flores, Bernard Foccroulle, Ellen Hargis, A Sei Voci, Choeur de Chambre de Namur, Accademia Strumentale Italiana, Cappella Mediterranea, Clematis, Concerto Soave, Ensemble Aurora, La Venexiana, Les Arts Florissants, Le Poeme Harmonique, Scherzi Musicali, Odhecaton, Taverner Consort, Choir & Players, Erik van Nevel, Jean Tubery, Enrico Gatti, William Christie, Vincent Dumestre, Andrew Parrott u. a.



    Music at the Time of Louis XIV, (2016)


    Zitat

    Nie zuvor waren die Künste so konsequent auf die Verherrlichung und Überhöhung eines Monarchen eingeschworen worden wie in Frankreich zur Zeit Ludwigs XIV. Dies galt natürlich auch für die Musik. Der belgische Musikwissenschaftler und Ricercar-Labelgründer Jérôme Lejeune stellt hier eine der interessantesten Musikepochen Europas dar und macht deutlich, warum in Frankreich das 17. Jahrhundert schlicht »Grand siècle«, das großartige Zeitalter, heißt.

    Werke von Louis XIII, Bataille, Boyer, Moulinie, Guedron, Boesset, Lambert, Charpentier, Praetorius, Cambrefort, Lully, de la Guerre, Forme, Bouzignac, du Mont, Gilles, Louis Couperin, Titelouze, Nivers, Lebegue, Francois Couperin, Marchand, Roberday, Mesangeau, Gaultier, Chambonnieres, d'Angelbert, Hotman, Dubuisson, Demachy, Sainte-Colombe, Philidor, Degrinis, Visee, Rameau, Marais, Duval, Rebel, Hotteterre, Morel, Philidor


    Nigel Rogers, Anthony Bailes, Celine Frisch, Les Chantres Du Centre De Musique Baroque de Versailles, Choeur de Chambre de Namur, Capella Cracoviensis, Le Poeme Harmonique, L'Yriade, Les Arts Florissants, Ensemble Correspondances, Aradia Ensemble, Les Musiciens du Louvre, Cafe Zimmermann, La Chapelle Royale, Ricercar Consort, La Symphonie Du Marais, Olivier Schneebeli, William Christie, Marc Minkowski, Herve Niquet, Jean-Claude Malgoire


    Musik in Deutschland von Schütz bis Bach, 2017


    Ahle: Jesu dulcis memoria
    +Altenburg: Nun komm der Heiden Heiland
    +Anonymus: Es ist g'nug
    +Bruhns: Die Zeit meines Abscheids ist vorhanden; Hemmt eure Tränenflut; Muss nicht der Mensch (Ausz. ); Praeambulum in g
    +Buchner: Sonata V d-moll
    +Buxtehude: Klag Lied; Nun komm der Heiden Heiland; Singet dem Herrn; Ich suchte des Nachts; Das Neugeborne Kindelein; Ad faciem aus Membra Jesu nostri; Herr, wenn ich nur dich habe; Wie schön leuchtet der Morgenstern; Praeambulum in g
    +Böhm: Mein Freund ist mein (Ausz. ); Wer nur den lieben Gott läßt walten; Vater unser im Himmelreich
    +Farina: Pavana tertia; Sonata La Farina; Capriccio stravagante (Ausz. )
    +Funck: Suite D-Dur
    +Furchheim: Sonata secunda a 5
    +H. Praetorius: Gloria aus Missa super Angelus ad pastores ait
    +Hammerschmidt: Freude, Freude, große Freude; Wo ist der neugeborne König; Sonata super "Nun lob mein Seel, den Herren"
    +Hanff: Ach Gott, vom Himmel sieh darein
    +Hentzschel: Cazon mit 8 Gamben
    +Johann Bach: Unser Leben ist ein Schatten
    +Johann Christoph Bach(?) / Johann Sebastian Bach (?): Ich lasse dich nicht
    +Johann Christoph Bach: Ach dass ich Wasser's gnug hätte; Der Gerechte, ob er gleich zu zeitlich stirbt; Mein Freund ist mein (Ciaconna)
    +Johann Michael Bach: Halt was du hast
    +Kittel: Coridon, de gieng betrübet
    +Krieger: Ihr Hirten, verlasset die finstere Nacht
    +Kuhnau / Bach: Der Gerechte kommt um
    +Kuhnau: Hiskia agonizzante
    +Kühnel: Sonata II a 2 e-moll
    +Luther: Ein feste Burg ist unser Gott
    +Lütkemann: Fantasia "Innsbruck ich muss dich lassen"
    +M. Franck: Tanz und Nachtanz
    +M. Praetorius: Courant de Battaglia; Ein feste Burg; Es ist ein Ros' entsprungen; Terpsichore Musarum
    +Nauwach: Ach Liebste, laß uns eilen
    +Nicolai: Sonata a tre viol da gamba d-moll (Ciaconi)
    +Pachelbel: Christ lag in Todesbanden; Kanon a 3
    +Pohle: Sonata a 8
    +Posch: Padouana & Gagliarda V
    +Scheidemann: Erbarm dich mein (Versus I & II); Praeambulum in e
    +Scheidt: Christ ist erstanden; Surrexit Christus hodie; Ist nicht Ephraim, mein Treurer Sohn; Angelus ad pastores ait; Padouan a 4; Canzon super "O Nachbar Roland a 5"
    +Schein: Da Jacob vollendet hatte; Nun komm der Heiden Heiland; Christ unser Herr zum Jordan kam; Uns ist ein Kind geboren; Maria, gegrüsset seist du; Padouana 1 4; Suite Nr. 13 g-moll
    +Schenk: Sonata a-moll
    +Schütz: Meine Sele erhebt den Herren; Aus der Tieffe ruf ich; Domine, labia mea aperies; Saul, Saul, was verfolgst du mich; Eile mich Gott zu erretten; Auf tiefer Not; Herr, nun lässest du deinen Dieser; Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz (Ausz. ); Historia der Auferstehung (Der Ostermorgen); Historia der Geburt Jesu Christi (Ausz. ); Historia des Leidens und Sterben Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Matheum (Ausz. ); O primavera
    +Sebastiani: Matthäus-Passion (Ausz. )
    +Selle: Aus der Tiefe ruf ich; Veni sancte Spiritus tribus choribus; Es begab sich aber
    +Tunder: Praeambulum in g; Salve mi Jesu; Ach Herr, laß Deine lieben Engelein; Wend' ab deinen Zorn
    +von Hessen: Pavana del Francisco Segario
    +Walther: Imitatione del Cuccu; Suite h-moll (Preludio)
    +Weckmann: Es erhub sich ein Streit; Weine nicht; Gegrüsset seist du, Holdselige; Es ist das Heil uns kommen her (Sextus versus & Septimus et ultimus versus); Magnificat im 2. Ton; Sonata V; Suite h-moll; Die lieblichen Blicke (Partita)
    +Zachow: Kyrie aus Missa "Christ lag in Todesbanden"


    Greta de Reyghere, Agnes Mellon, Barbara Borden, Douglas Nasrawi, Bernard Foccroulle, Stephan van Dijck, Paul Agnew, Mark Padmore, Monika Mauch, Gerd Türk, Andreas Scholl, Maria Cristina Kiehr, Max van Egmond, James Bowman, Hans Jörg Mammel, Bart Jacobs, Henri Ledroit, Marion Verbruggen, Siebe Henstra, Vox Luminis, Cantus Cölln, Collegium Vocale Gent, Schola Cantorum Basiliensis, Ricercar Consort, Capella Sancti Michaelis, Concerto Palatino, Akademia, Stylus Phantasticus, Clematis, Flanders Recorder Quartet, Ensemble La Fenice, Pygmalion, Lionel Meunier, Konrad Junghänel, Philippe Pierlot, Francoise Lasserre, Erik van Nevel, Philippe Herreweghe, Leonardo Garcia Alarcon

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Leitfaden durch die historischen Instrument, (2009)

    Zitat

    Ein klingendes Instrumenten-Compendium. 90 Instrumente vom Mittelalter bis Klassik werden anhand von Klangbeispielen vorgestellt und im 200-seitigen Booklet ausführlich beschrieben. Mit zahlreichen Abbildungen der Instrumente. Die Solisten & Ensembles: Beuckels, Bond, Cohen, Cuiller, Failly, Denecker, Descamps, Dumestre, Devos, Friedrich, Frisch, Hoeprich, Kohen, Kuijken, Leonhardt, Verdin, Suzuki, Les Agremens, La Caccia, Capilla Flamenca, Ensemble Doulce Memoire, Flanders Recorder Quartet, La Fenice, Ricercar Consort, Ricercar Academy, Syntagma Amici, Wiener Akademie u. a.

    Patrick Beuckels, Danny Bond, Patrick Cohen, Jocelyne Cuiller, Stephanie de Failly, Patrick Denecker, Jean-Lou Descamps, Vincent Dumestre, Luc Devos, Reinhold Friedrich, Celine Frisch, Eric Hoeprich, Robert Kohnen, Barthold Kuijken, Sigiswald Kuijken, Wieland Kuijken, Gustav Leonhardt, Joris Verdin, Hidemi Suzuki, Les Agremens, La Caccia, Capilla Flamenca, Doulce Memoire, Flanders Recorder Quartet, Ensemble La Fenice, Ricercar Consort, Ricercar Academy, Syntagma Amici, Wiener Akademie u. a.


    Instrumentenführer II - 1800-195, (2013)

    Zitat

    Die Geschichte der Musikinstrumente von 1800 bis 1950. Einerseits werden die Verbesserungen und Veränderungen der Instrumente beschrieben, die vor 1800 existierten, andererseits werden Neuheiten aufgezeichnet, die Instrumentenbauer sich erdacht haben. All das ist in dem Kontext zu sehen, in dem sich der Instrumentenbau aus der Handwerker-Werkstatt in Fabriken verlagert hat, die typisch für das Jahrhundert der Industrialisierung sind. Mit zahlreichen Klangbeispielen, Fotos und Illustrationen.

    Paul Badura-Skoda, Pierre Bartholomee, Gerard Capet, Jörg Demus, Luc Devos, Roel Dieltiens, Eric Hoeprich, Sigiswald Kuijken, Wieland Kuijken, Monica Huggett, Anima Eterna, Ricercar Academy, Jos van Immerseel

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Bart Jacobs (Thomas-Orgel Ciboure), Vox Luminis, Lionel Meunier


    Altenburg: Nun komm der Heiden Heiland
    +Hammerschmid: Freude grosse Freude; Wie lieblich sind deine Wohnungen
    +Praetorius: Es ist ein Ros entsprungen; Herr, nun lässest du; Ein feste Burg ist unser Gott (Orgelchoral)
    +Schildt: Wie schön leuchtet der Morgenstern (Orgelchoral)
    +Scheidt: Das Alte Jahr vergangen ist; Christ lag in Todesbanden; Christ ist erstanden (Orgelchoral); Ascendo ad patrem meum
    +Schein: O Jesulein, mein Jesulein; Dies sind die heiligen zehn Gebot
    +Strungk: Lass dich mein sein und bleiben (Orgelchoral)
    +Othmayr: O Mensch bewein du dein Sünde groß; Mein himmlischer Vater
    +Selle: Veni Sancte Spiritus
    +Gesius: Der du bist drei in Einigkeit
    +Walter: Wach auf du Deutsches Land; Wir glauben all an einen Gott
    +Steffens: Jesus Christus unser Heiland (Orgelchoral)
    +Bernhardt: Missa super „Christ unser Herr“
    +Schütz: Meine Seele erhebt den Herren; Selig sind die Toten; Aus tiefer Not
    +H. Praetorius: Christ unser Herr zum Jordan kam (Orgelchoral)
    +Burck: Johannes Passion
    +Resinarius: Vater unser der du bist im Himmel
    +Selle: Die mit Tränen säen
    +Scheidemann: Aus tiefer Not (Orgelchoral)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Nicht zu vergessen die zahlreichen Aufnahmen von Bernard Foccroulle bei diesem Label, das im Regelfall auch auf eine sehr sorgfältige Bookletgestaltung großen Wert legt:


    z.B. Bach / Orgelwerke:



    Leider enthält das 142seitige Begleitbüchlein, wahrscheinlich im Gegensatz zu den Einzelveröffentlichungen, die verwendeten Registrierungen nicht.


    Oder eben in Gestalt von Einzelvolumes (hier: Leipziger Choräle), die so oder ähnlich aussehen:



    Ferner sein Buxtehude, den ich aber nicht kenne:



    undundund