Jetzt im Ohr (2017)


  • Luigi Boccherini (1743-1805)
    Streichquartette op. 58


    The Revolutionary Drawing Room
    *uccellini*


    So muß Quartettspiel klingen, nicht bloß bei Boccherini.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Matthias Ank (Orgel),Schola Hungarica, Dobszay, Szendrei, 2002/2003


    Bicinium & Choral; Messe zu Himmelfahrt; Messe für die Heilige Lanze & Nägel; Messen für St. Deocarus, St. Sebaldus, St. Monika, St. Martha, St. Lorenz; Fantasia in C; Carmen in G; Lied "Ewiger Gott";Ricercar in d; Kyrie Angelicum; Maria zart, von edler Art; Ich werde erlöst; Glocken der Kirche von St. Lorenz

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Luigi Iljitsch Boccherini (1743-1805)
    Guitarrenquintette


    Jakob Lindberg, Guitarre
    Members of the Drottningholm Baroque Ensemble


    Gerade begeistert mich die Polacca aus dem E-Dur-Quintett G446


    :jubel::jubel::jubel:


    ...und der geile Fandango aus G448 wartet auch schon (durch die Castagnetten eigentlich schon ein Sextett) :thumbsup:


    [imgwidth=50]http://www.sherv.net/cm/emo/ha…ncing-smiley-emoticon.gif[/img]

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Guten Abend


    meine Nachtmusik:



    " The Alehouse Sessions "


    Songs und Instrumentalstücke der musikalischen Kneipenkultur im London des 17. Jahrhunderts u.a. Henry Purcell und John Playford.
    Vom norwegischen Barockgeiger Bjarte Eike angeführten Barokksolistene mit hörbaren Spaß aufgenommen.



    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Klingt sehr interessant, Bernhard, so eine IPA-CD ... würde mich interessieren...


    Hier derzeit:



    Fryderyk Szopen (1810-1849)
    Clavierkonzert Nr. 2 f-moll op. 21


    Alexander Lonquich, Fortepiano Érard 1849
    Orchestre des Champs-Elysees
    Philippe Herreweghe


    :jubel::jubel::jubel:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Netania Davrath, Utah Symphony Orchestra, Maurice Abravanel, 1968


    Wo nicht die beste, so doch die schönste Vierte, die ich jemals hörte. Wahnsinn, auch der Klang!

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Weser-Renaissance, Manfred Cordes, 2005

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Weser-Renaissance Bremen, Manfred Cordes, 2010


    Ich ruffe zu dem Herren; In dich hab ich gehoffet, Herr; Kom heyliger Geist Herre Gott; Caecus is est; Concussam ventis; Ut lanis ovium; Cantate Domino; Discipulis tribus; Affectus cordis vitiosi; Andreas simplex piscator; Eia age, laetemur; Zu Gott dem Herren; Sey Lob, Ehr, Preiß und Herrligkeit; Unser Vatter; Quam bona, quam suavis; Pavana della Signora Elisabetha d’Hassia; Una candida cerba; Ballet für Laute solo; Benedetto sia ’l giorno; Pavana Malinconia; Se’l pensier che mi strugge; Landtgraves Alman für Laute solo; Perch’ al viso d’amor; Fuga in a; Amor et io si pien di meraviglia; Courrente de Mad. la premiere Fille d’Hessen für Laute solo; Aventuroso si piu d’altro terreno; Paduana del molto valeroso Sigr. Gasparo Widemarchero; Gagliarda del Sopradetto; Lobe den Herren

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Falsch: 1968 - nicht 1991.


    Abravanel, Jahrgang 1903, war seit 1979 im Ruhestand; er hätte diese Einspielung nicht mehr dirigiert, auch wenn er da noch lebte.


    Danke, lieber Freund; aber der CD war das nicht zu entnehmen, da stand nur diese Angabe. Klanglich kann ich das auch kaum glauben, das scheint eine SACD-Qualität.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 01 - Sinfonien: Gesamteinspielungen - Diskographie


    Der verdienstvolle Joachim Wagner hat bei der GA auch geholfen, sehe ich gerade.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich habe seit Prospero-Zeiten diese CD:



    um die neue schleiche ich schon eine Weile rum, aber, so wie ich das sehe, haben die beiden Aufnahmen offenbar nichts miteinander zu tun, außer dass ein oder zweimal Purcell als Komponist genannt wird, oder?


    lg vom eifelplatz, Chris.

  • Ivo Pogorelich, Chicago Symphony Orchestra, Claudio Abbado, 1983

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Bach mirrored
    Mauricio Croci


    Rezension mit Inhaltsangabe der CD:
    http://www.musicweb-internatio…ch_mirrored_FB1611911.htm


    Orgel Johann Melchior Grob 1787l , Chapelle St. Ignace, Collège St. Michel. Fribourg, Tempel of Payern, Rest. 1993; Cembalo Andrea Restelli 2012, Kopie nach Albrecht Hass 1723;



    Höre ich sehr gern - ich mag halt Anthologien um den Begriff vom Literaturgeschäft ins Musikgeschäft zu übertragen. Vielleicht kennt ja jemand die CD oder mag mal reinhören und weiß was dazu zu schreiben.


    lg vom eifelplatz, Chris.