01 - Clavierkonzert KV 466 d-moll: Einspielungen (opi)

    • Offizieller Beitrag

    CD 7


    Auch hier fasziniert mich das Orchester wieder, auch wenn dessen Klang dumpfer scheint als bei KV 488 (bin aber auch verschnupft). Das Problem bleibt hier die geringere Dominanz des Instruments UND, zumindest bei KV 466, die Interpretation der Solistin, die sich seltsam unbeteiligt treiben lässt und wenig dräut. Manchmal prescht sie vor, als wolle sie fertig werden; manchmal hinkt sie hinterher. Das kann aber ästhetischer Vorsatz sein und will wieder und wieder gehört sein.