Missa Aeterna Christi munera à 4 (1590): Einspielungen

  • Druck: Missarum liber quintus, quatuor, quinque, ac sex vocibus concinendarum (Francesco Coattino, Rom 1590)


    -----


    Mark Brown (1994)


    (P) 1994 Allegro Records PCD 1111 [32:05]
    rec. 1992


    Pro Cantione Antiqua
    D: Mark Brown


    Diese Messe basiert auf der Hymne gleichen Namens, die Ambrosius (339/40–397) dichtete. Eingebettet im Proprium zu den Festen der Märtyrer und Apostel (Commune apostolorum) schwingen sich PCA zu einer innigen Lesart auf, die die Stimmen stets deutlich klar präsentiert, ohne den Gesamtklang des Ensembles zu zerfasern. Eine sehr gelungene Einspielung... :thumbsup:



  • (P) 1992 Naxos 8.550573 [19:57]
    rec. 24.-25. September 1991 (Dorchester Abbey, Oxon)


    Oxford Camerata
    D: Jeremy Summerly


    Das war für Naxos der Start seines Alte-Musik-Kataloges gewesen: neben der berühmtesten Messe der Kirchengeschichte die zweitbeliebteste des gleichen Komponisten. Der Oxford Camerata (ein gemischter Chor mit zwölf Solisten) gelingt eine fein schwebende Interpretation, mit klarer Diktion und großer Geschlossenheit vorgetragen. Sehr gut.