The Planets op. 32 (1914-1916): Einspielungen

  • Von dieser Suite gibt es massenhaft Aufnahmen - ich stelle einige vor, die ich kenne:


    Zubin Mehta (1971)






    (P) 1971 Decca SXL 6529 [49:50]
    rec. 19. April 1971 (Royce Hall, Los Angeles)


    Los Angeles Philharmonic Orchestra
    D: Zubin Mehta


    Mehta hat eine fein austarierte Interpretation vorgelegt: kraftvoll, wenn es sein muß - lyrisch, wenn Bedarf besteht - zurückhaltend, wenn es verlangt wird. Das Tempo ist mittelschnell, aber nicht gedehnt; die Instrumentation erklingt farbig und mit genauer Dosierung. Nichts hängt durch, alles erstrahlt in einem herrlichen Kolorit.


    Nun zur Klangqualität: HAM-MER-GEIL!!!!! Tiefbaß präzise und wuchtig, die Mitten und Höhen sehr klar und rein. Die Streicher in dynamischer Präzision, die Klangbühne breit geöffnet, aber die einzelnen Instrumentengruppen zum Greifen nah. Ein geschlossener Orchesterklang mit Kraft und Frische. Merkt man das Alter? Ja, in den leisesten Stellen kann man das Bandrauschen erahnen, und der Anschlag des Xylophons ist ein bißchen hart - das war's... 8| - Ganz ehrlich: das ist absolute Spitzenklasse, selbst nach heutigen Maßstäben. Da kommen nur wenige Analog-Aufnahmen klanglich noch vorbei... :jubel:


    Fazit: klasse Interpretation in Knaller-Klangqualität. Toll... :thumbsup:

  • Planeten als Lebensaufgabe

    Kenne ich eigentlich nur von Astronomen... :D


    Diskographisch gesehen eine tolle Liste - gut 90 Einspielungen gibt es also auf CD, allerdings als Peters persönliche Bestenliste sortiert. Ich habe geschaut, was ich selber habe:


    11. Zubin Mehta, Los Angeles Philharmonic Orchestra, 1971
    39. Herbert von Karajan, Wiener Philharmoniker, 1961
    47. André Previn, Royal Philharmonic Orchestra, 1986
    48. William Steinberg, Boston Symphony Orchestra, 1970


    Der Previn 1986 war mein erster Zyklus, den ich immer toll fand - klanglich ist er es auch heute noch, aber inzwischen ist mir das Grundtempo zu langsam, da brauch ich mehr Zug und Biß. Mehta 1971 gefiel mir sehr beim letzten Hören, aber auch Karajan 1961 ist stark musiziert, wenn auch gelegentlich etwas eigenwillig. Steinberg gefällt mir außerordentlich gut: der hat Zug, der hat Biß! Interpretatorisch liegt er bei mir vorne - zwar hauchdünn, aber bestimmt.


    Bei Peter ist es übrigens wie bei mir mit Monteverdis Marienvesper: irgendwann, wenn man alle Aufnahmen durchgehört hat, entsteht eine interne Bestenliste, die man für relativ unverrückbar empfindet; das Erstaunlichste ist dabei, wie sehr die großen Namen plötzlich unten auf der Liste landen, während manch Unverhoffter sich in den Spitzenpositionen wiederfindet. Hier ist es ebenso. Ich würde Steinberg stets für eine Spitzeneinspielung empfehlen; er setzt sie auch der Höhe von Previn 1986, der bei mir auf den letzten Platz (von 4) rangiert. Da merkt man dann doch die Unterschiede an Affinität und Ablehnung, wie so eine Liste durch den Macher beeinflußt wird. Man urteilt stets nach den Gegebenheiten, und bei mir sind sie bei den Planeten nicht sehr stark ausgeprägt.

  • Mannomann, da wird Yorick ja Einiges zu tun haben, wenn er jede dieser rd.90 Aufnahmen hier posten wird, *beiss* *hide* :).
    Und ja, auch ich bin ein Fan solcher Listen, zumal wenn der Autor, wie hier, jeder Aufnahme eine Rezension gönnt, noch dazu in diesem launigen Tonfall, der mir außerordentlich gut gefällt und inhaltlich deutlich macht, dass da jemand ist, der durchaus Ahnung hat worüber er schreibt.

  • Mannomann, da wird Yorick ja Einiges zu tun haben, wenn er jede dieser rd.90 Aufnahmen hier posten wird


    Da besteht wenig Gefahr, weil ich das Stück nicht mag. Aber die Liste ist toll. Respekt!

    Valerio: So wollen wir nützliche Mitglieder der menschlichen Gesellschaft werden.

    Leonce: Lieber möchte ich meine Demission als Mensch geben.

    Georg Büchner: Leonce und Lena (3. Sz.)

  • :umfall:


    Ausgerechnet dieses saftige Steak magst du nicht? Oh nein, wie gräßlich... *grrr*


    Für mich oberflächlicher Klangbudenzauber ohne Tiefe; aber das gehört wohl in einen eigenen allgemeinen Thread.

    Valerio: So wollen wir nützliche Mitglieder der menschlichen Gesellschaft werden.

    Leonce: Lieber möchte ich meine Demission als Mensch geben.

    Georg Büchner: Leonce und Lena (3. Sz.)

  • Auch meine erste Aufnahme, bevor ich auf Karajan stieß, war die unter Mehta, die JD oben vorgestellt und zu der ich noch Cover hinzugefügt habe. Allerdings mit anderem Cover, das keiner der Anbieter mehr hat.

    Valerio: So wollen wir nützliche Mitglieder der menschlichen Gesellschaft werden.

    Leonce: Lieber möchte ich meine Demission als Mensch geben.

    Georg Büchner: Leonce und Lena (3. Sz.)