Barbirolli, John (1899-1970)

  • SIR John Barbirolli hieß eigentlich Giovanni Battista mit Vornamen, wurde am 2. Dezember 1899 in London geboren, die Mutter war Französin, der Vater Italiener und trotzdem war er so durch und durch "britisch", daß wohl kaum ein anderer Dirigent die englischen Spätromantiker Delius, Vaughn-Williams, Walton, Elgar und Bax ähnlich >idiomatisch ENGLISCH< interpretiert und für die Platte uns hinterlassen hat. So ähnlich könnte man es auch in einem Musiklexikon nachlesen. Für mich ist er einer der ganz GROSSEN seiner Spezies des 20. Jahrhunderts. Leider habe ich ihn nur einmal LIVE erleben können, da er bereits im Alter von 70 Jahren im Sommer 1970 gestorben ist. Mit dem New Philharmonia Orchestra hab ich ihn 1967 gehört. Ich saß ganz vorne und konnte sehen, wie er kurz vor seinem Gang ans Pult noch einen Schluck seines geliebten Whiskys zu sich nahm. Seine Interpretationen der Haydn-Variationen (Brahms) und der 5. Mahler werde ich nie vergessen. Auf Platte/CD hat er mit den Wienern die Brahms-Variationen (+ alle 4 Sinfonien) eingespielt, die 5. Mahler gibt es mit den Berlinern und dem New Philharmonia und zählt sicherlich zu den besten Fünften.


    Sir John war gelernter Cellist und ungefähr ab seinem 50. Lebensjahr DER DIRIGENT Barbirolli, mit dem ausladenden warmherzigen, ja süffigen Ton, (natürlich an ein Cello erinnernd) wie die Nachwelt ein wichtiges Merkmal seines Dirigierstils in Erinnerung behalten wird. In jüngeren Jahren war er ein "Heißsporn", Toscanini-ähnlicher Dirigierstil, bereits Ende der Dreissiger Chef der New Yorker Philharmoniker. Seine wohl prägendste Ära war ca 20 Jahre in Manchester mit dem Halle Orchester. Eigentlich hat er (fast) ALLES dirigiert, von Bach und Händel über Haydn, Mozart, das gesamte romantische und spätromantische Repertoire. Auch die Oper war seine Domäne: an der MET und anderen Opernhäusern (Rom, London) war er zu Hause, von Purcell's "Dido und Aeneas" über Puccini bis Wagner (Tristan, RING) hat er ebenfalls Exemplarisches geleistet.Das erste Werk Mahler's welches er aufführte, war 1931 in London mit Elena Gerhardt >die Kindertotenlieder<. Chopin's Konzerte 1+2 mit Artur Rubinstein Anfang Mitte der dreisseiger Jahre sind exemplarische Dokumente von kultivierter Virtuosität mit explosivem Furioso. Zu meinen Lieblingseinspielungen gehören Verdi's Messa da Requiem, bei Beethoven ganz besonders die "Eroica" mit dem BBC Orch. (1968), die für mich einen singulären Stellenwert hat, trotz Furtwängler, Toscanini, Karajan, Bernstein & Co. Viele sagen, seine Mahler Interpretationen seien seine überragende Hinterlassenschaft.....bis auf die 8. und 10. Sinfonie hat er alle Sinfonien eingespielt. Die NEUNTE mit den Berlinern gehört für mich zu den einzigartigen Interptretationen. Seine Interpretationen der 7 Sibelius Sinfonien mit dem Halle Orchester Manchester singen ganz besonders diesen honoren, auch weinenden, schreienden und jubilierenden Charakter-"Ton" des einzigartigen Sir John. Es gibt eine Aufnahme der Zweiten in D-Dur mit dem Royal Philh London, die für mich Referenzcharakter hat. Sir John DER Humanist unter den Dirigenten. Auch den TRISTAN (mit Flagstad und Melchior) hat er dirigiert/aufgenommen: (abgewandelt) "ganz bewußt.....höchste Lust"


    [b]Ein Hoch auf Sir John Barbirolli.............."Arnulfus"


  • John Barbirolli - The Complete Warner Recordings 1928-1970


    Beethoven: Symphonien Nr. 1, 3, 5, 8; Klavierkonzert Nr. 5; Violinkonzert op. 61; Egmont-Ouvertüre op. 84; Leonore-Ouvertüre Nr. 3; Arie "Abscheulicher" aus Fidelio
    +Brahms: Symphonien Nr. 1-4 (Nr. 3 & 4 in zwei Einspielungen); Klavierkonzerte Nr. 1 & 2; Violinkonzert op. 77; Konzert a-moll op. 102 für Violine, Cello, Orchester; Haydn-Variationen op. 56a; Akademische Festouvertüre op. 80 (in zwei Einspielungen); Tragische Ouvertüre op. 81; Ye that now are sorrowful aus Ein Deutsches Requiem op. 45
    +Elgar: Symphonien Nr. 1 & 2 (in zwei Einspielungen); Enigma Variations op. 36 (in drei Einspielungen); The Dream of Gerontius op. 38; Cellokonzert op. 85 (in zwei Einspielungen); Pomp and Circumstance-Märsche Nr. 1-5; Sea Pictures op. 37; Falstaff op. 68; Serenade op. 20 (in zwei Einspielungen); Sospiri op. 70; Elegie op. 58 (in drei Einspielungen); Froissart-Ouvertüre op. 19; Introduction & Allegro (in fünf Einspielungen); Cockaigne-Ouvertüre op. 40 (in drei Einspielungen); Lullaby op. 27 Nr. 2; "Oh! My Warriors" aus Caractacus op. 35; Andante aus Dream Children op. 43
    +Mahler: Symphonien Nr. 1, 5, 6, 9; Kindertotenlieder; Rückert-Lieder
    +Mozart: Klavierkonzerte Nr. 22, 23, 27; Symphonien Nr. 29 & 41; Violinkonzert Nr. 5; Oboenkonzert KV 314; Ouvertüre & Arien aus Die Zauberflöte; 2 Arien aus Don Giovanni KV 527; Ouvertüre & Arie aus Le Nozze di Figaro KV 492; Andante aus Cassation KV 99; Menuett aus Divertimento KV 251
    +Bach: Violinkonzert BWV 1042; Konzert BWV 1061 für 2 Klaviere & Streicher; Sätze aus Kantaten BWV 21, 68, 70, 208; Du lieber Heiland aus Matthäu-Passion BWV 244; Allegro aus Klavierkonzert BWV 1056
    +Berlioz: Symphonie fantastique op. 14 (in zwei Einspielungen); Le Carnaval romain-Ouvertüre op. 9; Les Nuits d'Ete op. 7; La Damnation de Faust op. 24 (Auszüge)
    +Händel: Oboenkonzert Nr. 1; Orgelkonzert Nr. 7; 3 Arien aus Der Messias; Rodrigo-Suite HWV 5; Serse-Suite HWV 40; Ombra mai fu aus Serse (in zwei Versionen); As when the dove aus Acis and Galatea; Sound an Alarm aus Judas Maccabaeus HWV 63
    +Corelli / Barbirolli: Concerto grosso aus op. 5 für Streicher; Oboenkonzert F-Dur aus op. 5
    +Chopin: Klavierkonzerte Nr. 1 & 2
    +Bizet: Potpourri & Arien aus Carmen; L’Arlesienne-Suiten Nr. 1 & 2 (Auszüge)
    +Gounod: Petite Symphonie B-Dur für Bläser; Potpourri & Mephistopheles‘ Serenade aus Faust: Jesus von Nazareth
    Rossini: Guillaume Tell-Ouvertüre & Ballettmusik; 3 Arien aus Der Barbier von Sevilla; La Gaza ladra-Ouvertüre; Semiramide-Ouvertüre; Inflammatua aus Stabat Mater
    +Grieg: Klavierkonzert op. 16; Peer Gynt op. 23 (Auszüge); Peer Gynt-Suite Nr. 1 (in drei Einspielungen); 2 Märsche aus Sigur Jorsalfar; Symphonische Tänze op. 64; Lyrische Suite op. 54; Geheimnis op. 57 Nr. 4 (orchestriert von Barbirolli); Norwegische Tänze op. 54; 2 Elegische Melodien op. 34
    +Delius: A Song of Summer (in zwei Einspielungen); A Song before Sunrise (in zwei Einspielungen); Walk to the Paradise Garden (in drei Einspielungen); 2 Aquarelle; Appalacjia; Brig Fair; Intermezzo aus Fennimore and Gerda; Hassan-Bühnenmusik; In a Summer Garden; Irmelin-Prelude (in zwei Einspielungen); La Calinda; On Hearing the first Cuckoo in Spring (in zwei Einspielungen); Prelude & Idyll; Late Swallows aus Streichquartett Nr. 2; Summer Night on the River
    +Dvorak: Symphonien Nr. 7-9; Legenden op. 59; Scherzo cariccioso op. 66; Serenade op. 44
    +Haydn: Symphonien Nr. 83, 88, 96, 104; Cellokonzert Nr. 2 (in zwei Einspielungen); Oboenkonzert C-Dur H7g: C1; Schön eilet froh der Ackermann aus Die Jahreszeiten; Rondo al ungarese aus Klavierkonzert Nr. 11
    +Debussy: La Mer; Nocturnes Nr. 1-3; Prelude a l’apres-midi d’un faune
    +Schumann: Cellokonzert op. 129; Violinkonzert WoO 23
    +Schubert: Symphonie Nr. 9 "Die Große" (in zwei Einspielungen); Rosamunde-Ouvertüre D. 644 "Die Zauberharfe"; Militärmarsch Nr. 1 D. 733; Rosamunde-Ballettmusik D. 797
    +Sibelius: Symphonien Nr. 1-7 (Nr. 1, 2, 5, 7 in zwei Einspielungen); Finlandia op. 26; Der Schwan von Tuonela; Lemminkäinens Rückkehr; Karelia-Suite op. 11; Valse triste op. 44 (in zwei Einspielungen); Pelleas et Melisande-Suite op. 46; Pohjolas Tochter op. 49 (in zwei Einspielungen); Rakastava op. 14; Romanze op. 42; Sences historiques-Suiten Nr. 1 & 2
    +Tschaikowsky: Symphonien Nr. 4-6; Violinkonzert op. 35 (in zwei Einspielungen); Klavierkonzert Nr. 1 (in zwei Einspielungen); Romeo & Julia; Francesca da Rimini op. 32; Slawischer Marsch op. 31; Serenade op. 48; Andante cantabile aus Streichquartett Nr. 1
    +Strauss: Ein Heldenleben op. 40; Metamorphosen; Der Rosenkavalier-Suite op. 49; Walzer-Sequenz aus Der Rosenkavalier (arr. Barbirolli); Symphonische Fragmente aus Die Liebe der Danae op. 83 (arr. Krauss)
    +Verdi: Messa da Requiem; La Forza del destino-Ouvertüre; La Traviata-Vorspiele zum 1. & 3. Akt; Arien aus Don Carlos, Falstaff, Il Trovatore, Otello, La Forza del destino
    Britten: Violinkonzert op. 15
    +Mendelssohn: Symphonie Nr. 4; Hebriden-Ouvertüre op. 26 (in zwei Einspielungen); Scherzo aus Oktett op. 20; Scherzo aus Ein Sommernachtstraum op. 61; Herr Gott Abrahams aus Elias op. 70
    +Nielsen: Symphonie Nr. 4
    +Purcell: Dido and Aeneas
    +Purcell / Barbirolli: Suite für Streicher, Holzbläser & Hörner (in zwei Einspielungen)
    +Ravel: Daphnis et Chloe-Suite Nr. 2; La Valse; Ma mere l'oye; Sheherazade
    +Rubbra: Symphonie Nr. 5; Loth to depart
    +Strawinsky: Konzert für Streicher D-Dur
    +Glasunow: Violinkonzert op. 82; Ballabile; Bacchanale
    +Rimsky-Korssakoff: Capriccio espagnol op. 34
    +Vaughan-Williams: Symphonien Nr. 2, 5, 7, 8 (Nr. 2 & 5 in zwei Einspielungen); Oboenkonzert; Greensleeves-Fantasia (in drei Einspielungen); Tallis-Fantasia (in zwei Einspielungen); Five Variants of Dives and Lazarus; Wasps-Ouvertüre; Tubakonzert
    +Wieniawski: Violinkonzert Nr. 2
    +Vieuxtemps: Violinkonzert Nr. 4
    +Wagner: Orchesterstücke, Arien & Szenen aus Der fliegende Holländer, Die Meistersinger von Nürnberg, Die Walküre, Lohengrin, Parsifal, Rienzi, Tannhäuser; Tristan und Isolde; Wesendonck-Lieder
    +Puccini: Madama Butterfly (Gesamtaufnahme); Orchesterstücke & Arien aus La Boheme, Manon Lescaut, Turandot, Tosca
    +J. Strauss II: An der schönen, blauen Donau; Annen Polka; Champagner-Polka; Der Zigeunerbaron-Ouvertüre; G’schichten aus dem Wienerwald;
    Kaiserwalzer; Perpetuum mobile; Rosen aus dem Süden; Unter Donner und Blitz
    +Weber: Der Freischütz-Ouvertüre; Euryanthe-Ouvertüre; Oberon-Ouvertüre & Arie
    +Saint-Saens: Havanaise op. 83; Introduction & Rondo capriccioso op. 28; Karneval der Tiere; Arien aus Samson et Dalila; Valse Caprice op. 76
    +Albinoni: Oboenkonzerte op. 7 Nr. 3 & 6
    +Monn: Cellokonzert
    +Marcello: Oboenkonzert c-moll
    +Grainger: Molly on the Shore; Mock Morris; Shepherd’s Hey; Irish Tune from County Derry "Londonderry Air"
    +Suppe: Banditenstreiche-Ouvertüre; Dichter und Bauer-Ouvertüre;
    Die leichte Kavallerie-Ouvertüre; Die schöne Galathee-Ouvertüre;
    Ein Morgen, ein Mittag und ein Abend in Wien-Ouvertüre; Pique Dame-Ouvertüre
    +Gluck: Arien aus Orfeo & Armide
    +Ireland: A London Overture; Mai Dun; The Forgotten Rite-Prelude; These Things shall be
    +Järneveldt: Berceuse; Präludium
    +Ibert: Divertissement für Kammerorchester
    +Chabrier: Espana; Joyeuse Marche
    +Leoncavallo: Pagliacci (Auszüge)
    +Villa-Lobos: Bachianas brasileiras Nr. 4
    +Waldteufel: Schlittschuhläufer
    +Arensky: Tschaikowsky-Variationen op. 35a
    +Aube: Fra Diavolo-Ouvertüre
    +Balfe: The Bohemian Girl-Ouvertüre
    +Barbirolli: Elizabethan Suite
    +Bax: The Garden of Fand; Tintagel
    +Faure: Pelleas et Melisande op. 80; Nocturne aus Shylock op. 57
    +Franck: Symphonische Variationen
    +Butterworth: A Shropshire Lad
    +Donizetti: Don Pasquale-Ouvertüre; Una furtiva lagrima aus L'Elisir d'amore
    +Mascagni: Arien aus Cavalleria rusticana
    +German: Nell Gwyn
    +Loewe: Fridericus Rex op. 61 Nr. 1
    +Luigini: Ballet Russe op. 23
    +Liadow: Der Zaubersee op. 62
    +Marcello: Oboenkonzert c-moll
    +Humperdinck: Hänsel und Gretel-Ouvertüre
    +Schönberg: Pelleas und Melisande op. 5
    +Sarasate: Zigeunerweisen op. 20 Nr. 1
    +Delibes: Sylvia (Auszüge)
    +Wallace: Maritana-Ouvertüre
    +Turina: Danzas fantasticas op. 22
    +Nevin: The Rosary
    +Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor-Ouvertüre
    +Pergolesi: Oboenkonzert C-Dur (arr. Barbirolli)
    +Ponchielli: Tanz der Stunden aus La Gioconda op. 9
    +Quilter: A Children’s Overture op. 17
    +Raff: La Fileuse op. 157 Nr. 2
    +Rosse: Der Kaufmann von Venedig-Suite
    +Falla: Siete Canciones populares espanolas
    +Cimarosa: Oboenkonzert c-moll
    +Coleridge-Taylor: Kantate Nr. 3 "Spring had come"
    +Bellini: Casta Diva aus Norma
    +Lehar: Gold und Silber-Walzer
    +Adams: The Star of Bethlehem
    +Casals: Sardana für Celloorchester
    +Heming: Threnody for a soldier killed in Action (arr. Collins)
    +Hill: Das Herz am Rhein
    +J. Strauss I: Radetzky-Marsch
    +Sousa: Stars and Stripes forever
    +Sullivan: Arien aus Ivanhoe, The Golden Legend, The Light of the World; The Lost Chord
    +Tosti: Goodbye; Addio
    +Clarke: Trumpet Voluntary (arr. Wood)
    +Cottrau: Santa Lucia
    +d'Erlanger: Midnight Rose (Auszüge)


    Victoria de los Angeles, Montserrat Caballe, Gwyneth Jones, Renata Scotto, Janet Baker, Fiorenza Cossotto, Marjorie Thomas, Carlo Bergonzi, Benjamino Gigli, Lauritz Melchior, Jon Vickers, Kim Borg, Dietrich Fischer-Dieskau, Ruggero Raimondi, Feodor Schaljapin, Marian Nowakowski, Yvonne Arnaud, Wilhelm Backhaus, Daniel Barenboim, Edwin Fischer, Alfred Cortot, Arthur Rubinstein, Mindru Katz, Ethel Bartlett, Jacqueline du Pre, Andre Navarra, Gregor Piatigorsky, Alfredo Campoli, Mischa Elman, Jascha Heifetz, Fritz Kreisler, Yehudi Menuhin, Eric Chadwick, Evelyn Rothwell, BBC Symphony Orchestra, Berliner Philharmoniker, Halle Orchestra, London Philharmonic Orchestra, London Symphony Orchestra, Philharmonia Orchestra, New Philharmonia Orchestra, Philharmonic Symphony Orchestra New York, Orchestra del Teatro dell'Opera di Roma, Orchestre de Paris, Wiener Philharmoniker, Sinfonia of London, John Barbirolli u. a.


    Zum diskographischen Kennenlernen gibt es nun diesen gigantischen Klotz. Bin ich froh, dass ich zu Beginn meiner Karriere als Klassikfan nicht solche monolithischen Berge besteigen musste, sondern es ein paar CDs mit Mahler auch taten. Jetzt im Alter hätte ich die Edition natürlich ganz gerne.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • John Barbirolli & New York Philharmonic - The Complete RCA and Columbia Album Collection 1938-1942


    Purcell / Barbirolli: Suite für Streicher, Holzbläser & Hörner
    +Debussy: Images; Ballet aus Petite Suite; Premiere Rhapsodie
    +Tschaikowsky: Francesca da Rimini op. 32; Suite Nr. 3 G-Dur op. 55 (4. Satz)
    +Respighi: Fontane di Roma; Arie di corte aus Antiche danze et arie per liuto
    +Schubert: Symphonie Nr. 4; Deutsche Tänze D. 89
    +Brahms: Symphonie Nr. 2; Akademische Festouvertüre op. 80
    +Sibelius: Symphonien Nr. 1 & 2
    +Smetana: Die verkaufte Braut-Ouvertüre
    +Rimsky-Korssakoff: Capriccio espagnol op. 34
    +Ravel: La Valse
    +Berlioz: Römischer Karneval-Ouvertüre op. 9
    +Bach / Barbirolli: Schafe mögen sicher weiden aus Kantate BWV 208
    +Mozart: Klarinettenkonzert KV 622; Klavierkonzert Nr. 27; Symphonie Nr. 25
    +Bruch: Violinkonzert Nr. 1
    +An Elizabethan Suite (arrangiert von John Barbirolli)


    Benny Goodman, Robert Casadesus, Nathan Milstein, New York Philharmonic Orchestra, John Barbirolli


    Deutlich übersichtlicher geht es Sony an, dafür sicher deutlich weniger hörbar.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793