Symphonie Nr. 4 op. 113 (1947): Einspielungen


  • (P) 2011 cpo 777 210-2 [30:26]
    rec. 27. Februar - 03. März 2006 (Großer Sendesaal, NDR Landesfunkhaus Niedersachsen)


    NDR Radiophilharmonie Hannover
    D: Alun Francis



    25 Jahre nach der dritten Symphonie entstand seine nächste; da befand er sich bereits in den USA und hatte Dimitri Mitropoulos, den damaligen Chefdirigenten des Minneapolis Symphony Orchestra, kennengelernt, der seine Kompositionen aufrichtig bewunderte. Durch ihn kam Krenek an den Auftrag, eine neue Symphonie zu schreiben. Sie folgt grundsätzlich atonalen Prinzipien mit einem leichten Hang zu tonalen Zusammenhängen. Das dreisätzige Werk wurde am 27. November 1947 in New York uraufgeführt - unter Dirigent Mitropoulos.


    Die obige CD enthält die einzige Einspielung dieser Symphonie bisher. Alun Francis dirigiert mit klaren Blick auf die komplexen Strukturen, arbeitet einen Bogen heraus, der das Motivmaterial in all seinen Variationen und Umformungen präsentiert. Unterstützt wird er von einen sehr gut aufspielenden Orchester, welches viel Erfahrung mit Neuer Musik hat. Die Klangqualität ist sehr präsent, klar detailliert und dynamisch wuchtig im Tutti.


    Ein weiteres interessantes Werk Kreneks in einer guten Einspielung. Fein... *yepp*