Bernius, Frieder (*1947)

  • Zu Leben und Werk, diese Doku von 2009:


    Zum 70. Geburtstag von Frieder Bernius alpha-Forum: Frieder Bernius Dirigent


    Zitat

    Moderation: Hans-Jürgen Mende


    Der Chorleiter und Dirigenten Frieder Bernius gründete 1968, als junger Student, einen Chor, der mittlerweile weltberühmt ist. Im Laufe der Zeit kamen dann mehrere Orchester hinzu.er hat mehr als 60 CDs und Schallplatten eingespielt, viele davon bekamen große und wichtige Preise. Sein Repertoire reicht von Monteverdi bis zu Uraufführungen
    zeitgenössischer Werke. Daneben forscht er nach vergessenen Werken.


    Redaktion: Werner Reuß

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Letizia Scherrer, Renee Morloc, Werner Güra, Michael Volle, Kammerchor Stuttgart, Klassische Philharmonie Stuttgart, Frieder Bernius (Elias);Maria Cristina Kiehr, Werner Güra, Michael Volle, Kammerchor Stuttgart, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Frieder Bernius (Paulus);Kammerchor Stuttgart, Bamberger Symphoniker, Frieder Bernius (Christus), 1987-2005


    Mir kam er eigentlich erst so richtig mit seinem Mendelssohn vor die Flinte, zuletzt mit dessen Oratorien. Diese Interpretationen von Bernius offenbaren erneut die Diskrepanz, dass sie in den Medien wie Rondo oder FornoForum sehr gelobt werden; von unabhängigeren Fachleuten aber sehr kritisch gesehen werden wegen des Klangideals, der Chorbehandlung und einer zuweilen sterilen Schönheitsideologie.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Joanne Lunn, Elisabeth Jansson, Jan Kobow, Gotthold Schwarz, David Allsopp, Kammerchor Stuttgart, Samuel Boden, Barockorchester Stuttgart, Frieder Bernius, 2004/2014


    Eine der stärksten Aufnahmen dieses doch seltener gegebenen Werkes des großen Bach.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Sarah Wegener, Sophie Harmsen, Colin Balzer, Felix Rathgeber, Kammerchor Stuttgart, Hofkapelle Stuttgart, Frieder Bernius, 2016

    Ersteinspielung der neuen, kritischen Carus-Edition, ergänzt und herausgegeben von Frieder Bernius und Uwe Wolf.


    Auch das nicht übel, vielleicht sogar großes Ohrenkino.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Kammerchor Stuttgart, Frieder Bernius, 2015


    Hier kann man nur sagen: "Danke, Frieder, für dein Engagement für wenig frequentierte Meister"! :jubel:

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Frieder Bernius, 2015


    Hannah Morrison
    Sophie Harmsen
    Tilman Lichdi
    Peter Harvey
    Kammerchor Stuttgart
    Barockorchester Stuttgart
    Frieder Bernius


    Hier dagegen breite ich den Mantel des Scheigens ...

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Kammerchor Stuttgart, Hofkapelle Stuttgart, Frieder Bernius, 2010


    Eine schöne, zu schöne Aufnahme ...

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Soile Isokoski, Martina Borst, Christoph Pregardien, Peter Grönlund, Kammerchor Stuttgart, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Frieder Bernius, 1995


    Soile Isokoski
    Martina Borst
    Christoph Pregardien
    Peter Grönlund
    Kammerchor Stuttgart
    Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
    Frieder Bernius


    Wie praktisch immer beim späteren Bernius hier auch beim früheren: Wunderschönes Musizieren, herausragende Solisten; besonders auch die Dame; aber im säuselnden Schubert-Ton bleibt die Dramatik und Verzweiflung der End-Zeit auf der Strecke. Hier muss wohl mal ein Currentzis ran.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Kammerchor Stuttgart, Musica Fiata Köln, Barockorchester Stuttgart, La Capella Ducale, Frieder Bernius, 1990


    Auch hier:
    CD 3

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Musica Fiata, Kammerchor Stuttgart, Frieder Bernius, 1988

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)


  • Claudio Monteverdi
    Vespro della Beata Vergine

    D: Frieder Bernius


    Kenne ich leider nicht.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Nancy Argenta, Michael Chance, Stefan Beckerbauer, Ruth Ziesak, Michael Chance, Christoph Pregardien, Kammerchor Stuttgart, Deutsche Bläserphilharmonie, Musica Fiata, Tafelmusik Baroque Orchestra, Barockorchester Stuttgart, Concerto Köln, Frieder Bernius, 1988-1997


    Monteverdi: Vespro della beata Vergine
    +Schütz: Symphoniae sacrae III SWV 398-418; Historia der Geburt Christi SWV 435; Historia der Auferstehung Christi SWV 50; Psalmen Davids SWV 22-47
    +Zelenka: Missa Dei Filii ZWV 20; Litaniae Lauretanae ZWV 152; Missa "Omnium Sanctorum"
    +Bach: Kantaten BWV 206 & 207a; Motetten BWV 225-229
    +Gluck: Orpheus & Eurydike
    +Bruckner: Messe Nr. 2 e-moll; Motetten (Locus iste; Virga Jesse; Ave Maria; Christus factus est pro nobis)
    +Brahms: Chorlieder opp. 17, 42, 62, 93a, 104

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Michael Chance, Nancy Argenta, Stefan Beckerbauer Kammerchor Stuttgart Tafelmusik - Frieder Bernius


    Kenne ich leider auch noch nicht.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Kammerchor Stuttgart, Frieder Bernius, 2011


    Selteneres Repertoire.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Sarah Wegener, Barockorchester Stuttgart, Hofkapelle Stuttgart, Frieder Bernius, 2007-2011


    Selteneres Repertoire.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Johanna Winkel, Sophie Harmsen, Andreas Weller, Konstantin Wolff, Kammerchor Stuttgart, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Frieder Bernius, 2013


    Selteneres Repertoire.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Joanne Lunn, Judith Gauthier, Samuel Boden, Tobias Berndt, Kammerchor Stuttgart, Barockorchester Stuttgart, Frieder Bernius, 2014


    Selteneres Repertoire.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Monica Groop, Werner Güra, Michael Volle, Julia Hamari, Krisztina Laki, Kammerchor Stuttgart, Württembergisches Kammerorchester, Bamberg SO, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Stuttgarter Kammerorchester, Frieder Bernius, 1983-2008


    Natürlich ein Meilenstein in der FMB-Rehabilitierung.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • SWR Vokalensemble Stuttgart, Frieder Bernius, 2015

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)

  • Sarah Wegener, Johanna Winkel, Sophie Harmsen, Andreas Weller, Kammerchor Stuttgart, Hofkapelle Stuttgart, Frieder Bernius, 2013


    Selteneres Repertoire.

    "Die zwei Hauptprobleme der gegenwärtigen Welt: demographische Expansion und genetische Degeneration sind unlösbar. Die liberalen Prinzipien verhindern die Lösung des ersten, die egalitären die des zweiten." Nicolás Gómez Dávila (1913-1994)