Bahrmann, Anja-Nina

  • Anja-Nina Bahrman, geb. 1980 in Siegburg, studierte an der Hochschule in Düsseldorf bei Jeanne Piland. Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. I. Most und Prof. Ch. Schäfer und L. Hokanson.


    Im 4. Internationalen Hilde Zadek-Wettbewerb in Wien erhielt sie den 3. Platz des Schönberg-Preises. Im selben Jahr gewann sie den Richard-Strauss-Wettbewerb in München und wurde für ihre besonderen künstlerischen Leistungen mit der Richard-Strauss-Plakette ausgezeichnet. Ihre Engegements führten sie während ihres Studiums an die Deutsche Oper am Rhein und an das Aalto Theater Essen. Sie beendete ihr Studium 2006 und wurde in Mörbisch bei den Seefestspielen in der Operette „Der Graf von Luxemburg“ engagiert.


    Ihr erstes Engagement führte sie an das Landestheater Linz, seit der Spielzeit 2009/20010 ist sie am Theater an der Wien festes Ensemblemitglied. Ihr Repertoire ist breit gefächert, so sang sie u.a. Blonde, Susanna, Musette, Norina, Rosina, Pamina und einige Operettenpartien. Die Rolle der Sophie im Rosenkavalier stand im März in Tokio an, die sie aber wegen des Erdbebens leider absagen musste.


    Außerdem ist sie als Liedinterpretin bekannt mit Hugo Wolf, Aaron Copland, Johannes Brahms, Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Carl Orff und Richard Strauss. Anja Nina Bahrmann war meine Schülerin, ich habe sie fünf Jahre unterrichtet und sie für die Aufnahmeprüfung vorbereitet. In einigen Konzerten habe ich sie mit eingebracht, so sang sie mit mir die Waisenhausmesse von Mozart, das Et in carnatus est , es waren ihre ersten Auftritte. Leider musste sie die Reise nach Tokio absagen, dort sollte sie eigentlich die Sophie singen, doch leider kam genau am Tag ihrer Abreise das fürchterliche Erdbeben in Japan.


    Man wird noch viel in Zukunft von ihr hören, im Moment laufen Vorsingen in Weltstädten, worüber ich noch nicht berichten darf.



    (Foto mit Genehmigung der Künstlerin)