BACH, J. S. Das Gesamtwerk (Shogakukan)

  • Im FonoForum-Klassikjahrbuch 2001 lese ich, dass im Jahr 2000 im japanischen Shogakukan-Verlag eine Bachedition mit 156 CDs veröffentlicht worden sein soll, deren Basis die Harnoncourt/Leonhardt-Kantaten bildeten, so dass es insgesamt vier Gesamteditionen gäbe (Brilliant, Hänssler, Teldec, Shogakukan). Kennt jemand Einzelheiten (Inhalt) zu dieser Veröffentlichung?

  • Ist mir auch neu. Aber wenn die H/L-Kantaten drinne sind, könnte es vielleicht eine japanische Sonderausgabe der Teldec-Box sein, oder?

    Nähme man dies an, machte die Formulierung, dass die Harnoncourt/Leonhardt-Kantaten lediglich die Basis dieser Edition bildeten wohl keinen Sinn. Eine zweite Überlegung, die man anstellen könnte, wäre, das der japaniche Verlag Shogakukan die übrigen Werke mit DG-Archivaufnahmen aufgefüllt hat (Lizenzrechte? sehr fraglich: obwohl (behauptete) Lizenzverletzungen gerade im Zusammenhang mit Bach 2000 sind ja nichts Neues). Eine dritte Überlegung schließlich geht in die Richtung, dass es eine Audio-CD-Veröffentlichung (156 CDs umfassend) des japanischen Verlags nie gegeben hat. Insoweit sind mir gestern die nachfolgenden Hinweise aufgefallen:


    Zitat

    Bach Zenshu [The Complete Bach Edition, CD with accompanying book containing scholarly articles] (Tokyo: Shogakukan, 1996-1999), vol. 1,2,3,4,5,6,7,8.9.10.11.12.13.14.15. (completed)

    Quelle


    Und hier:


    Zitat

    48.BachZenshu: Bach Zenshu. Complete Bach Edition. (1996-1999) (ed.) Tadashi Isoyama, Ryuichi Higuchi, Yukio Miyake, Yoshitake Kobayashi. - Tokyo: Shogakukan. 15 vols with 156 CDs.

    Quelle


    Zwar ist offenkundig eine Edition erschienen, allerdings wohl keine solche, die irgendwelche Audio-CDs umfasst, sondern vermutlich CD-ROMs, verteilt auf 15. Vol., die wahrscheinlich die Notentexte, sowie wissenschaftliches Begleitmaterial (jeweils digital und in Papierform) - CD with accompanying book containing scholarly articles, enthalten.


    Wahrscheinlich sind im Ergebnis diese Veröffentlichungen gemeint:


    klick


    *hä*

  • 156 CD-ROMS nur mit Texten und Facsimiles? Darauf könnte man die ganze Weltgeschichte detailliert aufführen! Ich glaube das eher nicht - das müssen Musik-CDs sein.


    Ich habe das Gefühl, die 15 Volumen mit CD ist nicht die gleiche Edition wie die 15 Volumen mit 156 CDs - das erste klingt nach Büchern mit je einer CD-ROM mit Texten, das zweite nach einer CD-Ausgabe mit Musik, passend zur obigen Notenedition. Gut möglich, daß die Aufnahmen keine neuen für diese Edition sind, sondern alle lizensiert wurden - sowas wie Agostini auf wissenschaftliche Basis.

  • Mein Problem ist allerdings, dass ich zu einer 156-Audio-CD-Edition ums Verrecken, auch auf japanischen Seiten (mittels GoogleÜb), nichts Konkretes finde und das nervt mich ganz ungemein, :boese: .

    Interessant:

    Zitat

    This explains the amazing success of Bach’s collected works, which were published by Sogakukan, a Tokyo company, to commemorate the 250th anniversary of the composer’s death. This collection of fifteen volumes, including 156 CDs accompanied by books with the original lyrics in German and Latin plus their Japanese translations, cost a staggering $3,000 each. Within weeks the first edition of five thousand copies was sold out.

  • Super, herzlichen Dank für den Link und die damit verbundene Klarstellung, dass es neben den drei allgemein bekannten Gesamteditionen noch eine vierte gibt, die analog Teldec die Harnoncourt/Leonhardt-Kantaten enthält. Damit wären wir schon mal ein großes Stück weiter. Jetzt müßte man nur noch wissen, was sich in der Box neben den H/L-Kantaten noch befindet. Mein Entdeckergeist ist erneut entfacht worden.


  • Jetzt müßte man nur noch wissen, was sich in der Box neben den H/L-Kantaten noch befindet.

    Hier nun also der gesuchte Link zu den in der Shogakukan-Box befindlichen CDs (plus Begleitmaterial):


    klick


    Neben, wie bereits erwähnt, den geistlichen H/L-Kantaten sind nach einer groben Durchsicht ausschließlich DG-/Archivaufnahmen zu finden, z.B.:


    Englische Suiten, Huguette Dreyfus(!!!!)
    Französische Suiten, Christopher Hogwood
    Partiten, Trevor Pinnock (1. Aufn.)
    WTK 1 & 2, Helmut Walcha (2. Aufn.)
    GBV, Trevor Pinnock
    Inventionen & Sinfonien, Kenneth Gilbert
    Cembalo-Solo-Konzerte (BWV 1052 - BWV 1058), Trevor Pinnock, English Concert
    Orchestersuiten, Trevor Pinnock, English Concert
    Muiskalisches Opfer, Karl Richter & Combo
    Sonaten und Partiten f. Violine, Nathan Milstein
    Sonaten für Violine & Cembalo, Reinhard Goebel, Robert Hill
    Suiten f. Cello, Misha Maisky
    Lautenwerke, Göran Söllscher
    H-Moll-Messe, John E. Gardiner, English Baroque/Monteverdi Choir (1. Aufn.)
    Johannes-Passion, dito. (1. Aufn.)
    Matthäus-Passion, dito. (1. Aufn.)
    Weihnachtsoratorium, dito.
    Motetten, Ton Koopman
    Weltliche Kantaten, Hogwood, Rifkin, Schreier, Leonhardt
    Toccaten, kleine Präludien, Fantasien und Fugen, etc., Trevor Pinnock, Kenneth Gilbert
    Orgelwerke, Karl Richter, Trevor Pinnock, Ton Koopman, Helmut Walcha

  • Interessant auch dies:


    Zitat

    Robin Blaze, Contratenor (BWV 200). Midori Suzuki, Sopran (BWV 245a). Yoshie Hida, Sopran (BWV 245a). Kasuga Fukaya, Sopran (BWV 245a). Peter Kooij, Bass (BWV 245a). Gerd Türk, Tenor (BWV 245b, c). Ryo Sakurada, Tenor (BWV 246/ 40a). Bach Collegium Japan. Masaaki Suzuki, Leitung. - BWV 917, 918, 921 - 923, 951, 944, 950, 993: Masaaki Suzuki, Cembalo. - BWV 1087: Masaaki Suzuki, Cembalo


    Hierbei dürfte es sich um BIS-Aufnahmen, produziert Ende der 90er Jahre, handeln?