Jetzt im Ohr (2018)

  • Wiener Philharmoniker, Wilhelm Furtwängler, 3. November 1952

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Domus, 1987/88


    Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 (1863)
    Klavierquartett Nr. 3 c-Moll op. 60 (1875)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Anja Zügner, Dorothea Wagner, Dominika Hirschler, Tobias Hunger, Tobias Berndt, Sächsisches Vocalensemble, Batzdorfer Hofkapelle, Matthias Jung, 2007

    +Confitebor a 5

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Gerlinde Sämann, Elisabeth Hermans, Patrizia Hardt, Christoph Genz, La Petite Bande, Sigiswald Kuijken, 2008

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • London Philharmonic Orchestra, Franz Welser-Möst, 1993 (live)



    Ich habe die Ausgabe links oben; keine Ahnung, wie die Scheibe in meine Sammlung kommt. 8-)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • New York Philharmonic, Alan Gilbert, 2014


    Hieraus:
    CD 2
    New York Philharmonic, Alan Gilbert, 2011-2014


    Sinfonie Nr. 4 Det Uudslukkelige (Das Unauslöschliche) op. 29 (1914–16)
    Sinfonie Nr. 1 g-moll op. 7 (1890–92)


    Sinfonien: Gesamteinspielungen

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Gillian Keith, Mark Stone, BBC Philharmonic Orchestra, John Storgards, 2014
    CD 2


    Sinfonie Nr. 3 Sinfonia espansiva op. 27 (1910–11)
    Sinfonie Nr. 4 Det Uudslukkelige (Das Unauslöschliche) op. 29 (1914–16)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Arcadi Volodos, 1996


    Werke von Bizet / Horowitz, Rachmaninoff / Volodos, Schubert / Liszt, Rimsky-Korssakoff / Cziffra, Tschaikowsky / Feinberg, Mozart / Volodos, Prokofieff, Liszt / Horowitz, Bach / Feinberg

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Franz Hauk spielt Werke von Johann Sebastian Bach an seiner Klaisorgel der katholischen Pfarrkirche Ingolstadt (Liebfrauenmünster), IV/69:



    Toccata & Fuge BWV 540 & 565; Choral-Präludien BWV 605, 607, 608, 629, 653 b, 659; Toccata, Adagio & Fuge BWV 564; Fantasie & Fuge BWV 542; Präludium & Fuge BWV 532


    Hauk kennt natürlich sein Instrument und den Raum, in dem es sich befindet, in- und auswendig, kann daher das sensible Gefüge zwischen Registerwahl, Lautstärke, Tempo, Raumakustik einschätzen. Insoweit funktioniert sein Konzept die Großwerke (BWV 540, 542, 565, 532) tendenziell im Hochgeschwindigkeitsmodus und recht kraftvoll bei erheblichem Hallanteil einzuspielen recht gut. Das damit verbundene Risiko der Einschränkung der Nachverfolgbarkeit der kontrapunktischen Linienführung ist bei einer solchen Herangehensweise nicht unwesentlich. Es empfielt sich daher dem Interpreten sehr genau zuzuhören. Sehr schön, dass Hauk auch einige Choralbearbeitungen eingestreut hat, was dem Zuhörer Gelegenheit gibt sich zwischenzeitlich von seinen überwältigenden Lesarten zu erholen.

  • 20.000 Beiträge!


    *danke*


    Quantität und Qualität ... :)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Andreas Schmidt (Bariton), Rudolf Jansen (Klavier), 1990


    02 - Winterreise D911: Einspielungen (omi)


    Manchmal ist das Falsche das Richtige. *yes*

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • *danke* Herzlichen Glückwunsch, lieber Yorick! *danke*

    Vielen Dank auch dir; das ist natürlich den vielen statistischen und administrativen Aufgaben geschuldet. Ich weiß es nicht sicher, aber hat jemand bei T oder C über 20 000 Beiträge? Danken wir jedenfalls Ulli für seinen Mut und euch für eure Toleranz. :)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Elisabeth Schwarzkopf, Elisabeth Höngen, Hans Hopf, Otto Edelmann, Chor der Bayreuther Festspiele, Orchester der Bayreuther Festspiele, Wilhelm Furtwängler, 29. Juli 1951


    01 - Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125: Einspielungen (omi)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Weser-Renaissance, Manfred Cordes, 2014


    Sie ist fest gegründet (Psalm 87); Herr Jesu Christ, wahr Mensch und Gott (Choralkantate); Dixit Dominus (Psalm 110); Der Gerechten Seelen sind in Gottes Hand (Trauerkantate); Und Jesus ging aus von dannen (Evangelienkantate)


    Jetzt im Ohr (2017)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )