Jetzt im Ohr (2018)

  • CD 2


    Johannes Brahms

    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (1877)

    Rhapsodie für Alt, Männerchor und Orchester über ein Fragment aus Goethes „Harzreise im Winter“ op. 53 (1869)

    Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81 (1880)


    Christa Ludwig

    Wiener Philharmoniker

    Karl Böhm

    1974-1976


    Letzte Nacht I: Böhms Brahms ist kaum zu schlagen ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johannes Brahms

    Klavierstücke opp.76,117,119


    Arcadi Volodos (Klavier)

    2016

    Letzte Nacht II: Das ist so unglaublich viel besser als Rittner, überredet doch jemand den Arcadi zu historischem Instrumentarium ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johann Sebastian Bach

    Messe h-moll BWV 232


    Veronika Winter

    Johanna Koslowsky

    Kai Wessel

    Markus Brutscher

    Hans-Georg Wimmer

    Stephan Schreckenberger


    Rheinische Kantorei

    Das Kleine Konzert

    Hermann Max

    1.-6. Juni 1992


    Bei mir ganz anderes Cover.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Guten Tag


    jetzt im Ohr:


     


    Christoph Graupner

    " Ein Weihnachtsoratorium"

    Eigentlich kein "Weihnachtsoratorium" wie man es vom Titel her erwarten könnte, sondern eine Aufnahmen von neun Weihnachtskanaten die Graupner meisterhaft zwischen 1714 und 1746 komponiert hat.

    Von Chor Ex Tempore und der Mannheimer Hofkapelle Vorbildhaft eingespielt.


    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • CD 7



    Gustav Mahler
    10. Sinfonie (Adagio)

    Wiener Sinfoniker
    Hermann Scherchen

    Juli 1952 (live)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793




  • 91MHSUdhCYL._SL300_.jpg


    CD 8



    Gustav Mahler

    8. Sinfonie Es-Dur

    Frances YEEND,
    Uta GRAF
    Camilla WILLIAMS
    Martha LIPTON
    Louise BERNHARDT
    Eugene CONLEY
    Carlos ALEXANDER
    George LONDON


    New York Philharmonic-Symphony Orchestra
    Westminster Choir
    Schola Cantorum
    Public School 12 Boys' Chorus

    9. April 1950

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793




  • CD 1


    Hieraus:




    Antonio Vivaldi

    Le quattro stagioni (Die vier Jahreszeiten).


    1 La primavera – Der Frühling, Op. 8, RV 269
    2 L’estate – Der Sommer, Op. 8, RV 315
    3 L’autunno – Der Herbst, Op. 8, RV 293
    4 L’inverno – Der Winter, Op. 8, RV 297


    Anne-Sophie Mutter

    Berliner Philharmoniker

    Herbert von Karajan

    1984

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793