Jetzt im Ohr (2018)

  • Bach-Collegium Japan, Suzuki, 1997
    CD 1


    Ich hieraus:
    CD 4

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Guten Tag


    jetzt im Ohr:



    Johann Sebastian Bach


    " Messe zu Epiphaias "


    Mit Bachs Kanaten BWV 65 & 180, der Missa brevis F-Dur BWV 233 und diversen weitere Bachwerken, schön am Schluß BWV 572 von James O´Donnell auf der Silbermannorgel des Doms zu Freiberg gespielt.



    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard



  • Bei mir erklingt das Gleiche! *danke*

    Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.


    Marie von Ebner- Eschenbach

  • Gewandhausorchester Leipzig, Bamberger Symphoniker, Joseph Keilberth, Vaclav Neumann, 1957/68


    Fidelio; Egmont; Die Weihe des Hauses; Leonore Nr. 3; Die Ruinen von Athen; König Stephan; Coriolan


    :jubel::jubel::jubel:


    Gibt es so eine Scheibe in opi schon?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Fidelio; Egmont; Die Weihe des Hauses; Leonore Nr. 3; Die Ruinen von Athen; König Stephan; Coriolan


    :jubel::jubel::jubel:


    Gibt es so eine Scheibe in opi schon?


    Von Zinman gibt es alle zumindest in hörbar-omi, aber die hier ist opi:

    Lucius Travinius Potellus
    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (B.Franklin)

  • Ensemble Musica Amphion, Pieter-Jan Belder, 2004
    CD 4


    Musica Amphion (Rémy Baudet, Sayuri Yamagata (violin); Albert Brüggen, Jaap Ter Linden, Richte Van Der Meer, Frank Wakelkamp (cello); William Wroth (Baroque trumpet); Mike Fentross (theorbo, guitar); David Van Ooijen, Hank Heyink (archlute))
    Pieter-Jan Belder (harpsichord, director)
    rec. 2004, Dutch Reformed Church of Renswoude, the Doopsgezinde Kerk of Deventer and the Augustinuschurch, Amsterdam, Holland. DDD


    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Pamela Coburn, Florence Quivar, Aldo Baldin, Andreas Schmidt, Gächinger Kantorei, Bach-Collegium Stuttgart, Helmuth Rilling, 1989

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Guten Abend


    zur Nacht jetzt:



    Johann Sebastian Bach


    " Kantate BWV 65 "


    Mit La Petite Bande, schöner Hörnerklang, dünner "Chor"Klang.



    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Igor Levit (Klavier), 2014
    CD 3


    Wow! Aber ich kenne natürlich auch keine Alternativen, neu für mich.

    Dem Wow!, lieber Yorick, entnehme ich, dass Dein Interesse an diesem überragenden Werk nachhaltig geweckt worden ist. Ich biete Dir die Lesart des Folkwangabsolventen Kai Schumacher, dessen Wurzeln im Punkbereich liegen, in Bild und Ton (Produktion: BR) als Variante an; mach was draus!


    Frohe Grüße


    *yepp*

  • Max Reger: Das gesamte Klavierwerk, Markus Becker (Klavier), 1995-2000
    CD 9


    Aus meinem Tagebuch op. 82: 2. Band - Zehn kleine Stücke
    Aus meinem Tagebuch op. 82: 4. Band - Sieben kleine Stücke


    Klavierwerke: Gesamt- und Teileinspielungen


    Reger rules! :beatnik:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Paul Esswood, Kurt Equiluz, Max van Egmond, King's College Choir Cambridge, Tölzer Knabenchor, Leonhardt-Consort; Wiener Sängerknaben, Chorus Viennensis, Concentus Musicus Wien, Nikolaus Harnoncourt, 19=72
    CD 4


    BWV 10: Meine Seel erhebt den Herren
    BWV 11: Lobet Gott in seinen Reichen
    BWV 12: Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Dagmar Peckova, Knabenchor Hannover, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Kent Nagano, 1999


    02 - Sinfonie Nr. 3: Einspielungen

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Aus meinem Tagebuch op. 82: 4. Band - Sieben kleine Stücke


    Reger auch hier - Auszüge aus: "Aus meinem Tagebuch", op. 82, Buch IV, Präludium und Fuge - Bearbeitung für Orgel / Christoph Bossert, der in den 90er Jahren begonnen hat den Regerzyklus gesamthaftig einzuspielen aber meines Wissens nur bis Vol. 3 vorgedrungen ist:


    Dalstein & Haerpfer-Orgel im Palais des Sängerhauses Straßburg, III/56


    Ein Bild ist leider nicht auffindbar - ähnlich wie dieses:



    "Aus meinem Tagebuch", op. 82, Buch IV, Präludium und Fuge - Bearbeitung für Orgel; Variationen & Fuge, op. 73; Romanze a-Moll, WoO; Dreizehn Choralvorspiele, op. 79b


    Gerade Präludium & Fuge als Eröffnung des 4. Bandes mit ihrer ausgeprägten barocken Formengestaltung stehen hier in einem seltsamen Gegensatz zu den übrigen sehr reizenden und sensiblen Stimmungsbildern dieses Opus. Die Bearbeitung für Orgel gibt dem Werk eine zusätzliche pedalisierte tiefendimensionierte Farbigkeit, Bossert nutzt insoweit die ihm zur Verfügung stehenden Register des Instruments im Verlauf der Wiedergabe, die 7:10 Minuten (!!) andauert, weidlich aus, was dem Werk, wie ich finde, sehr zugutekommt.


    Die Aufnahme ist übrigens auch in der Centenary Collection (CD 6) zu finden:


  • Michaela Schuster, Gürzenich-Orchester Köln, Markus Stenz, 2010


    Ich hieraus:
    CD 4 und 5
    Gürzenich-Orchester Köln, Markus Stenz, 2009-2014


    Wenn man keine Lust oder keinen Zugang hat, sollte man es einfach lassen. Beliebig ist hier nicht ... entweder ganz oder gar nicht!

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793