Jetzt im Ohr (2018)

  • CD 2



    Johannes Brahms

    Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15 (1859)

    Leon Fleisher

    Cleveland Orchestra

    George Szell

    1958


    Letzte Nacht: Man möchte den Pianisten loben, aber da habe ich für Brahmsens Erstes doch schon maskulinere gehört; aber das Orchester ist der helle Wahnsinn ... diese Schönheit der Farben bei nuancierter Klangkultur und durchaus männlichem Zugriff - groß ... :jubel:

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)



  • Henry Purcell

    Music for Queen Mary


    Ode for the Birthday of Queen Mary "Come ye sons of Art" (1694)

    Praise the Lord, o Jerusalem

    Ode for the Birthday of Queen Mary "Love's Goddess sure was blind"

    Music for the Funeral of Queen Mary (1695)

    Funeral Sentences

    Funeral Anthem of Queen Mary (1695)


    David Hansen

    Jacques Imbrallo

    Kate Royal

    Tim Mead


    King's College Choir

    Academy of Ancient Music

    Stephen Cleobury

    2004

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)


  • Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow

    Sinfonie Nr. 3 a-Moll + C-Dur (1866–73/1886/1899/1904–1906)


    Radio-Symphonie-Orchester Berlin

    Gerard Schwarz

    2015

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)


  • Johann Sebastian Bach

    Messe h-moll BWV 232


    Roberta Invernizzi

    Lynne Dawson

    Gloria Banditelli

    Christoph Pregardien

    Klaus Mertens


    Coro della Radio Svizzera Lugano

    Sonatori de la Gioiosa Marca

    Diego Fasolis

    1997

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • CD 2


    Johann Sebastian Bach

    Drittes Brandenburgisches Konzert G-Dur, BWV 1048

    Doppelkonzert für zwei Violinen d-Moll BWV 1043

    Orchester-Suite Nr. 1 C-Dur BWV 1066

    Konzert c-Moll für Violine und Oboe BWV 1060


    Café Zimmermann

    Juni 2003

    at l'Arsenal de Metz

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • CD 1

    51Z8Dn6UE-L._SS300.jpg


    Luigi Boccherini

    Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 58 G 242

    Streichquartett Nr. 2 Es-Dur op. 58 G 243

    Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 58 G 244


    The Revolutionary Drawing Room

    (auf authentischen Instrumenten)

    1992

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • CD 1


    Luigi Cherubini

    Streichquartett No. 1 in Es-Dur (1814)

    Streichquartett Nr. 6 in a-moll (1837)

    Hausmusik London

    (Monica Huggett, Pavlo Beznosiuk, Roger Chase, Richard Lester)

    1996-98

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)


  • Anton Bruckner

    9. Sinfonie


    Wiener Philharmoniker

    Carlo Maria Giulini

    1988

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)


  • So darf man sich einen als realistisch zu bezeichnenden Orgelklang im Kirchenraum vorstellen. Was Gerhard Gnann und sein Aufnahmeteam in Riegel (St. Martin) auf diesen Tonträger gebannt haben, ist interpretatorisch und aufnahmetechnisch allererste Sahne. Man gewinnt den Eindruck als gelänge der durch den Interpreten dfferenziert dynamisierte Klang des Instruments gewissermaßen ungefiltert auf die Ohren. Eine sehr schönen Ansprache der Pfeifen, ein edles Plenum, erlesene Grundstimmen und ein außerordentlich satter 32'er im Pedal zeichnen diese Aufnahme aus.


    Von dem Beiheft hätte ich mir allerdings angesichts der Registervielfalt des Instruments, die auch ausgeschöpft wird, mehr erwartet, denn die durch den Interpreten verwendeten Registrierungen sucht man vergebens. Wenn ich in dem Zitat den Komponisten des Präludiums con Fuga ex G etwas voreilig mit de Monte notiert hatte, so ist dies offenbar nicht zutreffend. Denn dieses Werk ist unter dem Verfassernamen Month: Brunth überliefert, der, jedenfalls ausweislich des Beiheftes, nicht mit Nicolaus Bruhns identisch sein soll. Sei es drum, die dreistimmige Fuge hört sich, jedenfalls in der vorwärtsdrängenden Spielweise Gnanns, sehr ordentlich an.


  • E.T.A. Hoffmann

    Undine


    Ulrich Bosch (Bass)
    Michael Albert (Bass)
    Maria Hiefinger (Mezzo Soprano),
    Johannes Beck (Baritone)
    Heidrun Plesch (Soprano)
    Bernd Hofmann (Bass),
    Achim Schamberger (Tenor)
    Corinna Tippe (Soprano)
    Barbara Baier (Soprano)

    Bamberg Youth Orchestra, Bamberg Oratorio Chorus
    Hermann Dechant

    4.-10. September 1995

    (im Großen Saal der Volkshochschule Bamberg im Alten Eisenwerk)

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)

  • CD 3



    Johannes Brahms

    Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83 (1882)


    Leon Fleisher

    Cleveland Orchestra

    George Szell

    1962


    Letzte Nacht: Wenig homogene Leistung am Klavier, das Orchester schlecht eingefangen ...

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)


  • Kaiser Leopold I.

    Geistliche Vokalwerke


    Wiener Akademie
    Martin Haselböck

    1997


    Wunderschön ...

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)



  • Ich hieraus:

    CD 1


    Ralph Vaughan Williams
    A Sea Symphony (Sinfonie Nr. 1) für Sopran, Bariton, Chor und Orchester (1910)


    Johann Rodgers (Sopran)

    William Shimell (Bariton)

    Royal Liverpool Philharmonic Choir & Orchestra

    Vernon Handley

    27.-29. Juli 1988

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)



  • Ich hieraus:

    CD 2


    Ralph Vaughan Williams

    A London Symphony (Sinfonie Nr. 2) (1913; bearbeitet 1920)

    Sinfonie Nr. 8 d-Moll (1953–1955)


    Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

    Vernon Handley

    3, & 4. März 1992

    "Wir Asketen hingegen kaufen nie mehr Musik als man bei Tag und Nacht-Beschallung in 50 Jahren hören könnte und nie mehr Bücher als man bei einer mittleren Lebenserwartung von 287 Jahren lesen wird..." (Oolong)