Jetzt im Ohr (2018)


  • Hieraus:

    CD 1


    Claudio Monteverdi

    Il primo Libro de Madrigali a cinque voci (1587)


    Madrigali Libro 1 (Madrigalbuch 1)

    1 Nr. 1 Ch'ami la vita mia
    2 Nr. 2 Se per avervi, ohimè
    3 Nr. 3 A che tormi il ben mio
    4 Nr. 4 Amor, per tua mercé
    5 Nr. 5 Baci soavi e cari
    6 Nr. 6 Se pur non mi consenti
    7 Nr. 7 Filli cara ad amata
    8 Nr. 8 Poiché del mio dolore
    9 Nr. 9 Fumia la pastorella
    10 Nr. 10 Se nel partir da voi
    11 Nr. 11 Tra mille fiamme
    12 Nr. 12 Usciam, ninfe, omai
    13 Nr. 13 Questa ordi il laccio
    14 Nr. 14 La vaga pastorella
    15 Nr. 15 Amor s'il tuo ferire
    16 Nr. 16 Donna s'io miro voi
    17 Nr. 17 Ardo, sì, ma non t'amo

    La Venexiana

    Claudio Cavina

    Februar 2004

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793





  • Engelbert Humperdinck

    Hänsel & Gretel


    Gisela Litz

    Rita Streich

    Horst Günter

    Marianne Schech

    Res Fischer


    Münchner Philharmoniker

    Fritz Lehmann

    Oktober 1953 (Herkulessaal, München)


    Ich habe die Preiser-Ausgabe.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 2


    Svjatoslav Richter plays Schumann & Brahms 1948-1963


    Robert Schumann

    12 Sinfonische Etüden op. 13 (1. Fassung: 1834–1835, möglicherweise auch 1836, 2. Fassung: 1849–1851)


    Svjatoslav Richter, Klavier

    15. Dezember 1956 (live)


    Robert Schumann

    Fantasie op. 17 (1836/1838)


    Svjatoslav Richter, Klavier

    16. November 1958 (Kiew, live)


    Letzte Nacht I: Wie ernst er Schumann nimmt, zeigt uns Richter mit jeder Note; so ernst, dass es nicht mehr pathetisch ist, sondern existentiell. Die grandiosen "Missverständnisse" Schuberts und Schumanns sind vielleicht die größten künstlerischen Wagnisse des Pianisten.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johann Sebastian Bach

    Goldberg-Variationen BWV 988


    Wilhelm Kempff (Klavier)

    17.-19. Juli 1969


    Jetzt im Ohr (2016)


    Letzte Nacht II ... ein romantischer Schelm, der Kempff ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 5



    Johann Sebastian Bach
    Durchlauchtster Leopold Bwv 173a (Kantate)

    Erhöhtes Fleisch Und Blut Bwv 173 (Kantate)

    Ach Wie Flüchtig, Ach Wie Nichtig Bwv 26 (Kantate)


    Regina Werner

    Heidi Riess

    Rosemarie Lang
    Peter Schreier

    Hans-Joachim Rotzsch

    Siegfried Lorenz

    Hermann Christian Polster


    Thomanerchor Leipzig

    Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig

    Hans-Joachim Rotzsch

    2, 11 1974; 5, 1977 (Leipzig, Paul-Gerhardt-Kirche)


    Die Werner hat eine tolle Opernstimme, aber für Bach natürlich kaum auszuhalten.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Johann Sebastian Bach

    Messe h-moll BWV 232


    Sibylla Rubens

    Juliane Banse

    Ingeborg Danz

    James Taylor

    Thomas Quasthoff

    Andreas Schmidt


    Gächinger Kantorei Stuttgart

    Bach-Collegium Stuttgart

    Helmuth Rilling

    1999

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johann Abraham Peter Schulz

    Peters Bryllup (Singspiel)


    Eva-Lotta Ohlsson

    Tobias Westman

    Regina Jakobi

    Svenja Kruse

    Christian Oldenburg


    L'Arte del mondo

    Werner Erhardt
    2014

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Hugo Distler

    Mörike-Chorliederbuch op.19 (Ausz.)


    Berliner Vokalensemble

    Bernd Stegmann
    1992

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Ich hieraus:


    Judith Nelson, Emma Kirkby

    Academy of Ancient Music

    Christopher Hogwood

    1979

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • [Einzelausgabe?]


    Hieraus:

    CD 1


    Johann Sebastian Bach

    Orgelwerke


    Toccata Und Fuge BWV 565 d-moll
    1-1 Toccata - Fuge 8:29
    Toccata, Adagio Und Fuge BWV 564 C-Dur
    1-2 Toccata - Adagio - Fuge 14:58
    Fantasy BWV 562 c-moll
    1-3 Fantasie 6:22
    Fantasy BWV 571 G-Dur
    1-4 Fantasie 7:13
    Fantasy With Imitation BWV 563 h-moll
    1-5 Fantasie 4:23
    Fugue BWV 131a g-moll
    1-6 Fuge 2:48
    Präludium Und Fuge BWV 543 a-moll
    1-7 Präludium Und Fuge 9:10
    Fugue BWV 575 c-moll
    1-8 Fuge 4:08
    Fugue BWV 578 g-moll
    1-9 Fuge 3:46
    Fugue h-moll BWV 579
    1-10 Fuge 5:48
    Große Fantasie Für Orgel BWV 542 g-moll
    1-11 Fantasie 11:28
    Fantasie Für Orgel BWV 572 G-Dur


    Ivan Sokol, Orgel


    Aufnahmejahr und Orgel stehen leider nicht auf den CD-Hüllen. Die Interpretation wohltuend klar, ohne Bombast; der Klang eingängig; eine sehr, sehr schöne , unaufgeregte Einspielung.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Ludwig van Beethoven

    Missa Solemnis op.123


    Genia Kühmeier

    Elisabeth Kulman

    Mark Padmore

    Hanno Müller-Brachmann


    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

    Bernard Haitink
    2014

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Also ich habe zugehört und ich habe genossen.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich mag diese CD, Johann Sebastian und Hille, hier in einer Einrichtung von BWV 525 bis 530 für Viola da Gamba und Cembalo (übrigens bedient von Christine Schornsheim). Da man meinte, bisweilen auch eine Laute mit einbinden zu müssen, wahrscheinlich um dem Triogedanken Genüge zu tun, hört man gelegentlich auch Lee Santana, den Lebensgefährten Hildegards, seine Klampfe traktierend.


  • Mache ich immer.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 3


    Svjatoslav Richter plays Schumann & Brahms 1948-1963


    Robert Schumann

    Humoreske op. 20 (1838–1839)


    Svjatoslav Richter, Klavier

    6. Oktober 1956 (Moskau, live)


    Robert Schumann

    Fantasie op. 17 (1836/1838)


    Svjatoslav Richter, Klavier

    1. Mai 1961 (Studio)


    Letzte Nacht I: Wie froh man doch ist, bei dieser Humoreske keine durchgeladene Makarow neben dem Player liegen zu haben ... Svjatoslav, das ist nicht lustig!!!

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johann Sebastian Bach

    Goldberg-Variationen BWV 988


    Alexandre Tharaud (Klavier)

    2014


    Letzte Nacht II: Das braucht den Vergleich mit GG wirklich nicht zu scheuen ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 6



    Johann Sebastian Bach

    Wir Danken Dir, Gott, Wir Danken Dir Bwv 29 (Kantate)

    Preise, Jerusalem, Den Herrn Bwv 119 (Kantate)


    Regina Werner

    Heidi Riess

    Hans-Joachim Rotzsch

    Hermann Christian Polster

    Gerhard Bosse


    Thomanerchor Leipzig

    Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig

    Hans-Joachim Rotzsch

    2, 11 1974 (Leipzig, Paul-Gerhardt-Kirche)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793