Jetzt im Ohr (2018)

  • CD 7


    Ludwig van Beethoven

    Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 (1821)

    Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110 (1822)

    Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111 (1822)

    Svjatoslav Richter, Klavier

    28. November 1963 (Leipzig, live)


    Auch hier: Richter, Swjatoslaw Teofilowitsch (1915-1997): Klavier


    Letzte Nacht II ...

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.



  • Ich hieraus:

    CD 7



    Johann Sebastian Bach

    Osteroratorium BWV 249

    +Kantate BWV 6 "Bleib bei uns, denn es will Abend werden"


    Siri Thornhill

    Elisabeth Hermans

    Yeree Suh

    Petra Noskaiova

    Christoph Genz

    Jan Van der Crabben


    La Petite Bande

    Sigiswald Kuijken

    2005-2012

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.



  • CD 12


    Heinrich Schütz

    Matthäuspassion SWV 479


    1 Introitus 0:52
    2 Der Beschluss Des Hohen Rates 1:37
    3 Die Salbung In Betanien 2:39
    4 Der Verrat Durch Judas 0:39
    5 Die Vorbereitung Des Paschamahls 1:25
    6 Das Mahl 3:55
    7 Der Gang Zum Ölberg 2:08
    8 Das Gebet In Getsemani 4:17
    9 Die Gefangennahme 3:42
    10 Das Verhör Vor Dem Hohen Rat 4:18
    11 Die Verleugnung Durch Petrus 2:42
    12 Die Auslieferung An Pilatus 0:30
    13 Das Ende Des Judas 2:52
    14 Der Verhandlung Vor Pilatus 5:59
    15 Die Verspottung Jesu Durch Die Soldaten 1:49
    16 Die Kreuzigung 4:46
    17 Der Tod Jesu 5:41
    18 Das Begräbnis Jesu 1:25
    19 Die Bewachung Des Grabes 2:18
    20 Beschluss 2:16


    Dialogo Per La Pascua SWV 443
    2-21 Weib, Was Weinest Du? 4:21


    Gerd Türk

    Cappella Augustana

    Matteo Messori

    August 2005

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.


  • Siface - l'amor Castrato

    Filippo Mineccia


    Arien & Ouvertüren aus Opern von Stradella, Pallavicino, Pasquini, Cavalli, Agostini, Lonati, Bassani, Giannettini, Purcell, Scarlatti



    Zitat

    Mit dem Album Siface: l’amor castrato präsentieren der Countertenor Filippo Mineccia, Javier Ulises Illán und das Ensemble Nereydas ein kurzes, fiktives Opernpasticcio, das sich mit dem spannenden Leben und Wirken des Altkastraten Giovanni Francesco Grossi beschäftigt, der unter dem Namen Siface bekannt war. Dabei fängt Mineccia die kaleidoskopartige Vielfalt der Kompositionen und der dazugehörigen Emotionen brillant ein und stellt das spektakuläre Musikleben des 17. Jahrhunderts bestmöglich in Szene. Eine spannende Entdeckungsreise, die die wendungsreiche und tragische Biographie des Sängers erstmals in musikalischer Form als Pasticcio darstellt.

  • Beitrag von Max ()

    Dieser Beitrag wurde von Ulli gelöscht ().
  • Beitrag von Max ()

    Dieser Beitrag wurde von Yorick gelöscht ().

  • Hans Pfitzner

    Das Christ-Elflein (Ein Weihnachtsmärchen)


    Helen Donath

    Janet Perry

    Alexander Malta

    Nikolaus Hillebrand

    Claes-Hakan Ahnsjö


    Münchner Rundfunkorchester

    Kurt Eichhorn

    1979

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.

  • CD 10


    Ludwig van Beethoven

    Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109 (1821)

    Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110 (1822)

    Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111 (1822)


    Michael Korstick, Klavier

    11.-13. Juli 1997


    Letzte Nacht I ...

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.


  • Gregorianischer Choral

    INTR Iudica me, Deus

    TR Deus, Deus meus

    Schola Cantorum Gregoriana Essen

    Godehard Joppich

    24.-28. Februar 1986 (Basilika Waldsassen)


    Letzte Nacht II ...

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.



  • Hieraus:

    CD 5



    Weihnachtliche Musik des Barock - Natus est Jesus


    Zelenka: Magnificat
    +Carissimi: Magnificat
    +Schütz: Meine Seele erhebet den Herrn
    +Böddecker: Natus est Jesus
    +Viadana: Quem vidistis, pastores


    Rene Jacobs

    Konrad Junghänel

    Roel Dieltiens

    Basler Madrigalisten

    Schola Cantorum Basiliensis
    1986

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.

  • guten Morgen


    eine brandneue Savall-Aufnahme:




    Terpsichore - L'Apotheose de la Danse

    Rebel & Telemann

    Le Concert des Nations - Jordi Savall



    ich hatte ja zuerst befürchted, dass es sich hierbei um eine reine Wiederveröffentlichung handeln würde, aber nein, es ist eine neue Aufnahme mit vieren der Fantasies (Terpsichore, Les Caracteres de la Danse, Les Fêtes champetres, La Fantasie) Rebels. Diese Werke können, ähnlich wie Delalandes Grand Piece Royala, als Urgroßeltern der klassischen Sinfonie gesehen werden - denn anders als in einer herkömmlichen Suite gehen die Tänze und Instrumentalstücke ineinanderüber und bilden ein großes Ganzes. Vielleicht könnte man sie am ehesten als "simphonie coreographique" bezeichnen, wie im Booklett geschehen - denn diese Fantasien wurden als Ballett aufgeführt.


    Zu diesen Werken gesellen sich zwei Suiten Telemanns: "la Bizarre" und die B-Dur Suite aus der Tafelmusik (Production III).



  • Gustav Mahler

    4. Sinfonie


    Berliner Philharmoniker

    Herbert von Karajan

    Jan.22-24 & Feb.22-24.1979

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.

  • Felix Friedrich an der Altenburger Trösterin mit Wir glauben all an einem Gott in rekordverdächtigen 2:52 Min.



    Das Tempo ist in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man mit Spielzeiten von etwa 3:15 bis 3:40 vertraut ist. Angesichts der eher trockenen Akustik des Altenburger Kirchenraums vermag allerdings auch diese Lesart durchaus zu überzeugen.

  • Johannes Lang kann man sicher nicht vorwerfen, dass er als Organist technisch nicht außerordentlich versiert wäre. Den Potsdamer Kantor schätze ich außerordentlich - das möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich betonen. Die respektable Demonstration seines Könnens mag hinsichtlich der Choralbearbeitung Wir glauben all an einen Gott aus Bachs CÜ III allerdings, jedenfalls nach meiner Auffassung, durchaus etwas übertrieben wirken. Seine Tempovorstellungen vermögen mich hier leider (überhaupt) nicht zu überzeugen:



    Wer sich selbst einen Eindruck von der Bandbreite der Tempogestaltung hinsichtlich BWV 680 verschaffen will, möge hier



    und hier



    hineinhören - faszinierend, gell?


    Oder vielleicht diese?



    Im Eilzugtempo durchschreitet Jean Patrice Brossse, den ich an anderer Stelle mehrfach gelobt habe (warum eigentlich?), dieses Stück in 2:22 Min. - :wacko:. Tut mir leid, dazu reicht meine Finger- und Fußfertigkeit im Entferntesten nicht, :-|.


    Man möge Newman durch Brosse in dem nachfolgenden Amazonzitat ersetzen:


    "When I hear a recording like this, I always wonder exactly what was going through the performers mind. Then my mind starts to drift to different scenarios. Did Mr. Newman buy tickets for the Polish Opera that evening with a start time at 8pm, then realized he was under contract to record that night at 7pm? Did Mr. Newman eat something that didn't disagree with him and was causing massive gastro-intestinal trauma? Did he make a bet with the local organist on who had the fastest hands?"


    Ich bin echt unschlüssig welche Erklärung ich nun wählen soll - too much coffee?


  • Der Herr ist nahe. Messgesänge im Advent

    Gregorianische Gesänge - Schola der Benediktinerabtei Gerleve


    Dominica Prima Adventus

    Dominica Secunda Adventus

    Dominica Tertia Adventus

    Schola der Benediktinerabtei Gerleve
    Gottfried Meier OSB

    7.-11. Februar 2000

    Letzte Nacht I ...

    1. Das Beste, was der Mensch je erfunden hat, war Gott.

    2. Traurigkeit macht dich zum Gefangenen Gottes.

    3. Das Ende der Liebe ist verbunden mit dem Ende des Glaubens an die Seele.

    4. Wenn jemand Bach etwas schuldet, dann Gott.

    5. Jesus übt Rache an uns, weil er nicht auf einer Couch gestorben ist.

    6. Sterben ist eine Kunst wie jede andere.