Geistliche Vokalmusik: Einspielungen (opi)

  • Es sind bis jetzt 12 Kantatenwerke Weckmanns überliefert:

    • Weine nicht, es hat überwunden
    • Zion spricht, der Herr hat mich verlassen
    • Herr, wenn ich nur dich habe
    • Wie liegt die Stadt so wüste
    • Dialogo von Tobias und Raguel
    • Kommet her zu mir alle
    • Angelicus coeli chorus
    • Es erhub sich ein Streit
    • Gregrüsset seist du, Holdselige (Dialogus)
    • Wenn der Herr die Gefangenen zu Zion erlösen wird
    • Rex virtutum
    • Der Tod ist verschlungen in den Sieg

    -----


    Da gibt es eine Gesamtaufnahme:


    Ricercar Consort (1992)


    (P) 1992 Ricercar 109097/8 (2 CDs) [105:28]
    rec. Januar-März 1992 (Refectorium der Abtei Stavelot, Belgien)


    Ricercar Consort:
    Greta de Reyghere & Jill Feldman (s)
    James Bowman (ct)
    Ian Honeyman & Guy de Mey (t)
    Max van Egmond (b)
    --
    François Fernandez (Violine I)
    Enrico Gatti & Mihoko Kimura (Violine II)
    Ghislaine Wauters (Violine III)
    Philippe Pierlot (Diskant- & Baßgambe)
    Rainer Zipperling & Sophie Watillon, Kaori Uemura & Piet Stryckers (Baßgambe)
    Hidemi Suzuki (Violoncello)
    Eric Mathot (Kontrabaß)
    Frédéric de Roos & Patrick Denecker (Blockflöte)
    Alain Pire, Jean-Marie Xhonneux & Sébastien Jadot (Posaune)
    Jean-Louis Fiat (Fagott)
    Philippe Malfeyt (Theorbe)
    Jan Willem Jansen & Guy Penson (Orgel)


    Jung ist diese Aufnahme nicht mehr, aber immer noch maßgeblich: hervorragende Solisten, ein feines Ensemble als Begleitung und eine überlegte Interpretation mit Würde und Innigkeit. Hier wird die kammermusikalische Qualität der Kantaten voll ausgeschöpft. Klanglich ist das Ganze sehr gut eingefangen.


    Eine starke Aufnahme... :thumbsup: :thumbsup:

  • In welchem Verhältnis stehen eigentlich die Begriffe Geistliche Konzerte - Kantaten? Wurde das seinerzeit deckungsgleich verwendet?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Ich kenne nur noch diese Einspielungen von Ricerar, die sich auf Samplern befinden:


    Jetzt im Ohr (2018)

    Jetzt im Ohr (2018)


    Weitere scheint es nicht zu geben.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • In welchem Verhältnis stehen eigentlich die Begriffe Geistliche Konzerte - Kantaten? Wurde das seinerzeit deckungsgleich verwendet?

    "Kantate" wurde damals nur für weltliche Solo-Kantaten verwendet, heute kommt man von Bach und versucht, im 17. Jahrhundert eine Kantaten-Gattung zu konstruieren, die auf Bach zuläuft. Wahrscheinlich ist bei Weckmann "geistliches Konzert" besser.


    Ich höre gerne meine cpo-Aufnahme mit folgendem Programm:


    1. Zion spricht, der Herr hat mich verlassen

    2. Wenn der Herr die Gefangnen zu Zion erlösen wird

    3. Gegrüsset seyst du, Holdselige

    4. Herr, wenn ich nur dich habe

    5. Wie liegt die Stadt so wüste

    6. Der Tod is verschlungen

    7. Freue dich des Weibes deiner Jugend

    8. Weine nicht, es hat überwunden


    Himlische Cantorey