Jetzt im Ohr (2019)

  • Bach CÜ III / Naoko Imai:


    JSB / CÜ III / Naoko Imai - leider kein Cover verfügbar, jedenfalls sind meine Bemühungen eines aufzufinden, erfolglos geblieben.


    Via Ebay, EHZ: gut


    Meine Kenntnisse hinsichtlich der Interpretin tendieren eher in den Nullbereich - ich darf also gespannt sein. Sie soll wohl bisweilen mit Masaaki S. zusammengearbeitet haben. Ab und zu geistert durch dieses Forum der Name Nabuko Imai, die allerdings eine Viola zu traktieren scheint.

    Rec. 10. - 13.08.2001 - Booklet - j/e/d - incl. Registrierungen; Instrument


    Mikrofonal offenbar sehr pfeifennah aufgenommen, daher kaum Nachhall aber klare Strukturen und Linienführung - hat was.

  • CD 2



    Felix Mendelssohn Bartholdy

    Sämtliche Klavierwerke

    Sonate für Klavier Nr. 3 B-Dur op. 106

    1 1. Allegro vivace
    2 2. Scherzo: Allegro non troppo
    3 3. Andante quasi allegretto
    4 4. Allegro moderato


    Sonate für Klavier Nr. 1 E-Dur op. 6

    5 1. Allegretto con espressione
    6 2. Tempo di menuetto
    7 3. Adagio e senza tempo
    8 4. Molto allegro e vivace


    Sonate für Klavier g-moll op. 105

    9 1. Allegro
    10 2. Adagio
    11 3. Presto


    Kinderstücke op. 72 Nr. 1-6

    12 Nr. 1: Allegro non troppo
    13 Nr. 2: Andante sostenuto
    14 Nr. 3: Allegretto
    15 Nr. 4: Andante con moto
    16 Nr. 5: Allegro assai
    17 Nr. 6: Vivace


    Martin Jones (Klavier)
    1972-1979 (Nimbus- Studio Birmingham und Wyastone Leys)


    Letzte Nacht: Donnerlittchen ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • pfeifennah

    :jubel:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Messe KV 317 "Krönungsmesse"
    +Vesperae solennes de confessore KV 339; Kirchensonate KV 278


    Mass in C, K.317 "Coronation"

    1 1. Kyrie (Original Version)
    2 2. Gloria (Original Version)


    3 Kirchensonate Nr. 14 C-Dur KV 278


    Mass in C, K.317 "Coronation"

    4 3. Credo (Original Version)
    5 4. Sanctus (Original Version)
    6 5. Benedictus (Original Version)
    7 6. Agnus Dei (Original Version)


    Vesperae solennes de confessore KV 339

    8 1. Dixit Dominus Domino meo Ps. 109/110 (Ed. Richard Maunder)
    9 2. Confitebor tibi, Domine Ps. 110/111 (Ed. Richard Maunder)
    10 3. Beatus vir qui timet Dominum Ps. 111/112 (Ed. Richard Maunder)
    11 4. Laudate pueri Dominum Ps. 112/113 (Ed. Richard Maunder)
    12 5. Laudate Dominum omnes gentes Ps. 116/117 (Ed. Richard Maunder)
    13 6. Magnificat anima mea Luc. 1:46-55 (Ed. Richard Maunder)


    Emma Kirkby

    Catherine Robbin

    John Mark Ainsley

    Michael George


    Academy of Ancient Music

    Christopher Hogwood
    1990

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Sergei Prokofjew

    Sinfonie Nr. 7 cis-moll, op. 131 (1951/52)
    Suite aus Die Liebe zu den drei Orangen, op. 33 (1919), revidiert (1924)(Auszug)
    Suite aus Leutnant Kishe, op. 60, Bariton ad lib. (1934)


    Sao Paulo Symphony Orchestra

    Marin Alsop
    2016

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Hornkonzerte Nr.1-4


    Horn Concerto No.1 in D, K.386b K.412 & 514

    1 1. Allegro K.412 (Original Version)
    2 2. Rondò. Allegro K.514 (Original Version)


    Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417

    3 1. Allegro maestoso
    4 2. Andante
    5 3. Rondo


    Konzert für Horn und Orchester Nr. 3 Es-Dur KV 447

    6 1. Allegro (Cadenza: Manfred Klier)
    7 2. Romanze Larghetto (Cadenza: Manfred Klier)
    8 3. Allegro (Cadenza: Manfred Klier)


    Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495

    9 1. Allegro moderato (Cadenza: Manfred Klier)
    10 2. Romanza Andante (Cadenza: Manfred Klier)
    11 3. Rondo Allegro vivace (Cadenza: Manfred Klier)


    Gerd Seifert, Horn

    Berliner Philharmoniker

    Herbert von Karajan

    1968

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Sergei Prokofjew

    Sinfonie Nr. 5 B-Dur, op. 100 (1944)

    Suite Das Jahr 1941, op. 90, (1941)


    Sao Paulo Symphony Orchestra

    Marin Alsop
    2011

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Hieraus:

    CD 20



    Johannes Brahms

    Klaviersonate Nr. 3 f-moll op. 5 (1854)


    Evgeny Kissin, Klavier

    2003

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Diese, wenn auch in anderer Aufmachung - geliefert wurde die Version mit dem fetten Gelb-Label-Logo:



    Was dem Wilhelm sein LvB_9 war, war der Rosalyn ihr variierter Goldberg, jedenfalls listet b-c sieben Aufnahmen dieses Zyklus mit dieser Interpretin. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen den Erwerb von Bach-*omi*-Klavieraufnahmen, von wenigen Ausnahmen abgesehen (Martins, Gould, Gulda), auf Null zu reduzieren. Hier habe ich mich allerdings soeben hinreißen lassen (die nunmehr 2. - oder 3. *hmmm*? - Einspielung mit RT im hiesigen Bestand):


    rec. 03/1998 (Doppel-CD), EHZ: "sehr gut" (MM-Ebay, Br. EUR 3,99)


    Recorded at Friedrich-Ebert-Hall, Hamburg-Harburg, Germany. 7th recording of Goldberg Variations

    Wenn man auf die Schnelle etwas Positives feststellen möchte, so wohl u.a. (:?:) die Tatsache, dass Tureck auch mit 84 Jahren noch über eine staunenswerte Fähigkeit verfügte präzise und sehr akzentuiert stahlfingrig (eine solche Herangehensweise gefällt mir bei den GBV an sich recht gut) in die Steinway-Geflügel-Tasten zu hauen, so als wolle sie auch dem Letzten in der Reihe deutlich machen, welch grandioser Kontrapunktiker der Thomaskantor doch gewesen ist, womit sie bei mir natürlich offene Türen einrennt. Ob sich hinter dem "u.a." noch mehr maxaeske Erkenntnisse verbergen, bleibt einer weiteren Hörsitzung vorbehalten.

  • CD 3



    Felix Mendelssohn Bartholdy

    Sämtliche Klavierwerke

    Präludien und Fugen op. 35 Nr. 1-6

    1 Präludium Nr. 1 e-moll: Allegro con fuoco
    2 Fuge Nr. 1 e-moll: Andante espressivo
    3 Präludium Nr. 2 D-Dur: Allegretto
    4 Fuge Nr. 2 D-Dur: Tranquillo e sempre legato
    5 Präludium Nr. 3 h-moll: Prestissimo staccato
    6 Fuge Nr. 3 h-moll: Allegro con brio
    7 Präludium Nr. 4 As-Dur: Con moto
    8 Fuge Nr. 4 As-Dur: Con moto, ma sostenuto
    9 Präludium Nr. 5 f-moll: Andante lento
    10 Fuge Nr. 5 f-moll: Allegro con fuoco
    11 Präludium Nr. 6 B-Dur: Maestoso moderato
    12 Fuge Nr. 6 B-Dur: Allegro con brio


    Präludium und Fuge e-moll

    13 Präludium
    14 Fuge


    Préludes und Etudes op. 104

    15 Prélude Nr. 1 B-Dur: Allegro molto e vivace
    16 Prélude Nr. 2 h-moll: Allegro agitato
    17 Prélude Nr. 3 D-Dur: Allegro vivace
    18 Etude Nr. 1 b-moll: Presto
    19 Etude Nr. 2 F-Dur: Allegro con moto
    20 Etude Nr. 3 a-moll: Allegro vivace


    21 Etude f-moll


    Martin Jones (Klavier)
    1972-1979 (Nimbus- Studio Birmingham und Wyastone Leys)


    Letzte Nacht ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Marc-Antoine Charpentier

    Lecons de Tenebres du Mercredy Saint (=Lecons de Tenebres Nr. 1-3)


    Concerto Vocale
    1977


    Ganz anders als gewohnt beim Komponisten ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 51JWgviWVBL.jpg


    Sergei Prokofjew

    Sinfonie Nr. 1 D-Dur, op. 25 (Symphonie classique, 1916/17)

    Sinfonie Nr. 5 B-Dur, op. 100 (1944)


    Berliner Philharmoniker

    Herbert von Karajan

    Januar 1981 (Philharmonie, Berlin)

    September 1968 (Jesus-Christus-Kirche, Berlin)


    Das kann der olle Herbert, toll ... :jubel:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Sergei Prokofjew

    Musik zu Eugen Onegin, op. 71, nach Alexander S. Puschkin (1936)


    WDR Rundfunkchor Köln

    WDR Sinfonieorchester Köln

    Gerd Albrecht

    21. April 1989 (Kölner Philharmonie)

    Sergei Prokofjew

    Musik zu Ägyptische Nächte von Alexander Tairow nach Alexander Puschkin, William Shakespeare und George Bernard Shaw (1934)


    WDR Rundfunkchor Köln

    WDR Sinfonieorchester Köln

    Gerd Albrecht

    16.-17. April 2002 (Kölner Philharmonie)


    Eine der schönsten CDs überhaupt, aber nicht nebenbei hören, Infarktgefahr ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Ralph Vaughan Williams

    A Sea Symphony (Sinfonie Nr. 1) für Sopran, Bariton, Chor und Orchester (1910)

    Joan Rodgers (soprano)

    Christopher Maltman (baritone)

    Bournemouth Symphony Chorus & Orchestra

    Paul Daniel

    8.-10. Februar 2002 (Poole Arts Centre, UK)


    Ich höre keine Unterschied zur CD. Hot Stuff auf jeden Fall ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Pierre Farago - Eine Kunst der Fuge

    Brahms: Präludien & Fugen g-moll & a-moll op. posth.; Präludium & Fuge über "O Traurigkeit, o Herzeleid"; Fuge as-moll op. posth.
    +Schumann: 6 Fugen über B-A-C-H op. 60


    Johannes Brahms


    Präludium und Fuge g-moll WoO 10

    1 Präludium
    2 Fuge


    O Traurigkeit, o Herzeleid a-moll WoO 7

    3 Prelude
    4 Fugue


    Präludium und Fuge a-moll WoO 9

    5 Präludium
    6 Fuge


    Robert Schumann


    Fugen über B-A-C-H op. 60 Nr. 1-6

    7 Nr. 1 Langsam
    8 Nr. 2 Lebhaft
    9 Nr. 3 Mit sanften Stimmen
    10 Nr. 4 Mäßig, doch nicht zu langsam
    11 Nr. 5 Lebhaft
    12 Nr. 6 Mäßig, nach und nach schneller


    13 Fuge as-moll op. posth.


    Pierre Farago / Philipp Furtwängler-Orgel Petrikirche Buxtehude
    2009

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Johannes Brahms

    Klaviersonate Nr. 3 f-moll op. 5 (1854)


    Vincent Larderet (Klavier)

    2016


    Gestern Abend ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793