Jetzt im Ohr (2019)

  • bei amazon wie auch jpc für 4.99 zu haben:




    Johann Abraham Peter Schulz (1747 - 1800): Peters Bryllup, Singspiel in Dänischer Sprache

    L'Arte del mondo, Werner Erhardt


    Zitat

    Ein weiterer musikalischer Schatz ist das dänische Singspiel »Peters Bryllup« (»Peters Hochzeit«) des deutschen Komponisten Johann Abraham Peter Schulz (1747-1800), das l'arte del mondo mit einem ausgezeichneten Solistenensemble wieder ans Licht der Öffentlichkeit bringt. Schulz, der vor allem für seine allseits bekannten und beliebten Melodien der Volkslieder »Der Mond ist aufgegangen« und z. B. »Ihr Kinderlein kommet« berühmt geworden ist, schrieb das Singspiel während seiner Anstellung als königlich-dänischer Hofkapellmeister in Kopenhagen 1788 und begeisterte mit seinen wie Gassenhauer ins Ohr gehenden populären Weisen derart, dass man zum ersten Mal von einer »nationalen« dänischen Musik sprach und ihn bis heute als Begründer der dänischen Volksoper bezeichnet.

  • CD 1



    Historical Russian Archives: Alexander Gauk Edition Vol.2


    Pjotr Tschaikowski

    Manfred-Sinfonie h-Moll op. 58 – Sinfonie in vier Bildern nach Byron (1886)


    Grand Symphony Orchestra

    Alexander Gauk

    6. Dezember 1949

  • CD 2



    Historical Russian Archives: Alexander Gauk Edition Vol.2


    Pjotr Tschaikowski

    Suite Nr. 1 d-Moll op. 43 (1878/1879)


    Moscow Symphony Orchestra

    Alexander Gauk

    26. Mai 1950


    Pjotr Tschaikowski

    Suite Nr. 2 C-Dur op. 53 „Suite charactéristique“ (1883)


    Grand Symphony Orchestra

    Alexander Gauk

    19. November 1950


    Ich wüsste nicht, dass ich diese Suiten schon mal gehört hätte.

  • CD 3



    Historical Russian Archives: Alexander Gauk Edition Vol.2


    Pjotr Tschaikowski

    Suite Nr. 4 G-Dur op. 61 „Mozartiana“ (1887)


    Grand Symphony Orchestra

    Alexander Gauk

    14. Dezember 1950


    Pjotr Tschaikowski

    4. Sinfonie f-Moll op. 36 „Fatum“ (1877)


    Grand Symphony Orchestra

    Alexander Gauk

    1. November 1953



  • Gundula Janowitz singt Arien

    von Monteverdi, Beethoven, Smetana, Mozart, Verdi, Wagner, Strauss


    Gundula Janowitz

    Orchester der Wiener Staatsoper

    Leonard Bernstein

    Karl Böhm

    Christoph von Dohnanyi

    Herbert von Karajan

    Josef Krips

    Jaroslav Krombholc

    Michael Schönwandt

    Horst Stein
    1962-90

  • Diese Neuerwerbung von Bachs Fugenkunst mit Heribert Metzger:


    Auch hier 'ne Neue, nämlich 'ne Fugenkunst - leider ohne Bild bei einem der Werbepartner:


    Heribert Metzger traktiert das Hauptinstrument des Salzburger Doms, Metzger (Neubau - 1988 - nach Egedacher 1703/1706, allerdings mit diversen dispositiven Erweiterungen), III/58, rec. 11/1999, erschienen bei Mako Record Label (Doppel-CD).

    CP 1 in Dauerschleife.

  • Hier kurz hineingehört (Beiheft incl. Registrierungen):



    Bach / KudFu / Zacher


    Balthasar König (I/12), Niederehe - Kath. Pfarrkirche, St. Leodegar


    "In 1715 bouwde Balthasar König een orgel met één klavier en aangehangen pedaal voor de parochiekerk van Niederehe. Het is in 1868 door J.J. Müller gerestaureerd en uitgebreid met een vrij pedaal met drie stemmen. In 1997/1998 voerde Hubert Fasen een restauratie uit."


    Zit.: Piet Bron


  • CD 37


    Richard Strauss

    Don Juan op. 20 TrV 156 (1888)


    RIAS Symphony Orchestra Berlin

    Ferenc Fricsay


    Richard Strauss

    Duett-Concertino für Klarinette, Fagott und Orchester (1947)TrV 293


    Heinrich Geuser

    Willi Fugmann

    RIAS Symphony Orchestra Berlin

    Ferenc Fricsay


    Richard Strauss

    Burleske für Klavier und Orchester, d-Moll (1885/86)


    Margrit Weber

    Radio-Symphonie-Orchester Berlin

    Ferenc Fricsay


    Richard Strauss

    Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28 TrV 171 (1894–95)


    Berliner Philharmoniker

    Ferenc Fricsay


    Letzte Nacht I: Orchestrale Sternstunden I ...

  • CD 17



    Antonín Dvořák

    Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95, Novosvětská oder Z Nového světa „Aus der neuen Welt“ (1893)


    Bedřich Smetana
    Die Moldau


    Berliner Philharmoniker

    Ferenc Fricsay


    Franz Liszt

    Les Préludes (1848-1854)


    Radio-Symphonie-Orchester Berlin

    Ferenc Fricsay


    Letzte Nacht II: Orchestrale Sternstunden II ...

  • CD 8


    Ludwig van Beethoven: Emil Gilels - Beethoven Sonatas (DGG)


    Klaviersonate Nr. 19 g-Moll op. 49 Nr. 1 (1795)

    Klaviersonate Nr. 20 G-Dur op. 49 Nr. 2 (1795)

    Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 (Waldstein) (1803)

    Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 (Appassionata) (1804)

    Klaviersonate Nr. 25 G-Dur op. 79 (1809)

    Emil Gilels (Klavier)

    April 1982 (op. 49 Nr. 1)

    September 1984 (op. 49 Nr. 12)

    Januar 1972 (op. 53)

    Juni 1973 (op. 57)

    Dezember 1974 (op. 79)


    Letzte Nacht III: Jesus ...



  • Hieraus:

    CD 5



    Girolamo Frescobaldi

    Missa sopra l'aria della Monica

    1 Introitus: Gaudeamus

    2 Kyrie

    3 Gloria

    4 Credo

    5 Offertorium: Ave Maria

    6 Sanctus

    7 Agnus Dei

    8 Antiphona: Diffusa est


    Missa sopra l'aria di Fiorenza

    9 Antiphona ad introitum: De ventre matris meae

    10 Kyrie

    11 Gloria

    12 Credo

    13 Offertorium: Iustus ut palma

    14 Sanctus

    15 Agnus Dei

    16 Antiphona: Tu puer, propheta


    Roberto Loreggian (Orgel)

    Schola Gregoriana

    La Stagione Armonica

    Sergio Balestracci
    August 2006 (Church of Saint Francis, Padua)

  • CD 4 und 5


    Johann Sebastian Bach

    Messe h-moll BWV 232


    Emma Kirkby

    Emily van Evera

    Panito Iconomou

    Rogers Covey-Crump

    David Thomas


    Taverner Consort

    Taverner Players

    Andrew Parrott

    1984



  • Johann Sebastian Bach


    Magnificat, BWV 243

    Himmelfahrtsoratorium, BWV 11/249b

    Nun ist das Heil und die Kraf, BWV 50

    Christ in Todes Banden, BWV 4

    Osteroratorium, BWV 249


    Emma Kirkby, Evelyn Tubb, Emily Van Evenra, Soprane

    Margaret Cable, Caroline Trevor, Alt

    Howard Crook, Wilfried Jochen, Charles Daniels, Tenöre

    Stephen Charlesworth, Simon Grant, David Thomas, Peter Kooy, Bässe


    Taverner Consort & Players

    Andrew Parrott


    Lebhaft, durchhörbar, bunt - eine der besten Interpretationen dieser Werke, die mir bis dato untergekommen ist.


    Siegfried

  • CD 7


    Edwin Fischer-Nobler Romantiker


    Johann Sebastian Bach

    Konzert d-Moll BWV 1052


    Edwin Fischer, Klavier

    Edwin Fischer Kammerorchester

    Edwin Fischer

    1933


    Johann Sebastian Bach

    Konzert A-Dur BWV 1055


    Edwin Fischer, Klavier

    Edwin Fischer Kammerorchester

    Edwin Fischer

    1936

    Johann Sebastian Bach

    Fünftes Brandenburgisches Konzert, BWV 1050


    Edwin Fischer

    Manoug Parikian

    Raymond Clark

    Gareth Morris

    Philharmonia Orchestra London

    Edwin Fischer

    1952


    Für uns hipe Opis absolut beeindruckend ... wenn der Mann die Instrumente gehabt hätte ...



  • Erich Wolfgang Korngold

    Das Wunder der Heliane


    Annemarie Kremer

    Katerina Hebelkova

    Ian Storey

    Nuttaporn Thammathi

    Frank van Hove


    Opernchor des Theater Freiburg

    Philharmonisches Orchester Freiburg

    Fabrice Bollon
    2017


    Mit einem meiner besten alten Freunde, den ich 20 Jahre aus den Augen verloren habe; jetzt 1. Tenor im Opernchor des Theater Freiburg.