Jetzt im Ohr (2019)

  • *hä*

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 2


    Johann Sebastian Bach

    Französische Suiten BWV 815-817

    Französische Suite Nr. 4 Es-Dur Bwv 815

    1 1. Allemande (Original Version)
    2 2. Courante (Original Version)
    3 3. Sarabande (Original Version)
    4 4. Gavotte (Original Version)
    5 5. Menuet (Original Version)
    6 6. Air (Original Version)
    7 7. Gigue (Original Version)


    Französische Suite Nr. 5 G-Dur Bwv 816

    8 1. Allemande (Original Version)
    9 2. Courante (Original Version)
    10 3. Sarabande (Original Version)
    11 4. Gavotte (Original Version)
    12 5. Bourrée (Original Version)
    13 6. Loure (Original Version)
    14 7. Gigue (Original Version)


    Französische Suite Nr. 6 E-Dur Bwv 817

    15 1. Allemande (Original Version)
    16 2. Courante (Original Version)
    17 3. Sarabande (Original Version)
    18 4. Gavotte (Original Version)
    19 5. Polonaise (Original Version)
    20 6. Menuet (Original Version)
    21 7. Bourrée (Original Version)
    22 8. Gigue (Original Version)


    Andrei Gavrilov, Klavier

    1994


    Letzte Nacht: Stocknüchtern ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Giovanni Pierluigi da Palestrina

    Missa Papae Marcelli

    +Motetten für Christi Himmelfahrt: Viri Galilaei; Omnes gentes; Aleluia Ascendit Deus; Jesu nostra redemptio; Beati omnes; Ascendit Deus; Viri Galilaei - Ascendit Deus; Caro Mea; Coenantibus illis


    Ensemble Officium

    Wilfried Rombach
    2004


    Missa Papae Marcelli à 6 (1567): Einspielungen


    Hammer!!! :jubel: Wie kam JD-Schnuckiputz nur zu dieser außergewöhnlichen Aufnahme?!

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Hieraus:

    CD 1


    Carl Philipp Emanuel Bach

    Symphonien Wq.182 Nr.3-5
    +Cembalokonzert Wq. 43 Nr. 3; Oboenkonzert Wq. 165


    Andreas Staier

    Hans-Peter Westermann

    Freiburger Barockorchester

    Thomas Hengelbrock
    1989


    Frisch, fromm, fröhlich, frei ... :)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Hieraus:

    CD 2


    Carl Philipp Emanuel Bach

    Magnificat Wq 215, H.772 (1749)

    Violoncellokonzert B-dur Wq 171 (ca. 1751)


    Elly Ameling

    Maureen Lehane

    Theo Altmeyer

    Roland Hermann

    Angelica May

    Tölzer Knabenchor

    Collegium Aureum

    Gerhard Schmidt-Gaden

    Franzjosef Maier

    1966 (?)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Hieraus:

    CD 63


    Cipriano De Rore

    Passio Domini Nostri Jesu Christi Secundum Johannem


    Huelgas Ensemble

    Paul Van Nevel

    28.-30. Oktober 1988 (The Chapel of the Irish College, Leuven)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Hieraus:

    CD 75


    Georg Philipp Telemann

    Bourlesque de Quixotte-Ouvertüre TWV 55
    +Ouvertüre f-moll für TWV 55: f1; Ouvertüre D-Dur für 3 Oboen & Streicher; Concerto a 7 e-moll


    Overture In G Major, Twv55:G10, "bourlesque De Quixotte"

    Overture for 2 Recorders, Strings and Continuo in F minor

    Concerto a 7 in E minor

    Overture for 3 Oboes, Strings and Continuo in D major


    Freiburger Barockorchester

    Gottfried von der Goltz
    1993

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Giuseppe Verdi

    La Forza del Destino(1862)


    Maria Callas

    Richard Tucker

    Carlo Tagliabue


    La Scala Orchestra

    Tullio Serafin

    1954


    Verdi hilft gegen die mörderische Hitze und auch gegen Depressionen ... :jubel:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 51qn9lzrYYL.jpg


    Hieraus:

    CD 39


    Franz Haydn

    Cello Concertos - Sinfonia concertante


    Concerto for cello and orchestra in C (H VIIb,1) [23:07]
    Concerto for cello and orchestra in D (H VIIb,2) [22:36]
    Sinfonia concertante for violin, cello, oboe, bassoon and orchestra in B flat (H I,105) [20:16]


    Ryo Terakado, violin

    Hidemi Suzuki, cello

    Patrick Beaugiraud, oboe

    Marc Vallon, bassoon


    La Petite Bande

    Sigiswald Kuijken
    February 1998 (Doopsgezinde Kerk in Haarlem, The Netherlands)


    Rondo

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • *hä*

    You Made My Day :P

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Falsche Strategie, darauf hätte Yorique mit der einen oder anderen Hilfestellung selbst kommen müssen, auch wenn es nur um die Frage geht, wie man mit diesen höchst komplizierten Internet-Suchmaschinen umgeht.


    *hmmm*8|:wink:


    Und hier noch noch ein abschließendes *kiss* , um etwaige Mißverständnisse auszuräumen, mein lieber, mein allerliebster Yorick.

  • Du hättest Pädagoge werden sollen ... :love:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 6


    Johann Sebastian Bach

    Goldberg-Variationen (BWV 988)


    Bob van Asperen (Cembalo)

    1990


    Letzte Nacht ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 61ELMHtQGhL.jpg


    Auch hier:



    Georg Friedrich Händel

    The ways of Zion do mourn HWV 264 (1737)

    Stephen Varcoe
    Charles Brett

    NNorma Burrowes

    Martyn Hill

    Michael Lewin

    Malcolm Hicks


    Monteverdi Orchestra

    Monteverdi Choir

    Monteverdi Orchestra

    John Eliot Gardiner

    Januar 1978 (Henry-Wood Hall, London)


    Absolut genial und geil, hätte nie geglaubt, das sei von Händel ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • 51fJncu0r%2BL.jpg


    Hieraus:

    CD 80



    Lorenzo Gaetano Zavateri
    Concerti Da Chiesa E Da Camera


    Freiburger Barockorchester

    Gottfried Von Der Goltz

    ????


    :jubel:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • 61qiFzUZ7ZL.jpg


    Hieraus:

    CD 57


    Freiburger Barockorchester:

    Thomas Hengelbrock

    17.-21. März 1991 (Reformierte Kirche Arlesheim)


    Die Box ist ein Jungbunnen! :jubel::love:*castor*

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Mozart: Sinfonien

    Christopher Hogwood (Dirigent), Academy of Ancient Music



    Nachdem ich nun schon Jahre lang darum herum geschlichen bin ...

    Mit zunehmender Begeisterung - allerdings bisher nur No 39 und 41 -da gerade erst eingetroffen.

    Erster Eindruck: Das sind Leute, die sich zumindest sehr genaue Gedanken gemacht haben, wie sie diese Sinfonien optimal im Sinne des Komponisten und seiner Zeit aufführen können und das hört man auch. Mehr als bei allen anderen mir bis jetzt bekannten Einspielungen.

    Dabei hat das Ganze ordentlich Schwung, wirkt auf mich rhythmisch und dynamisch sehr packend und klanglich sowieso.

    Das ist mal der erste Eindruck. Vielleicht das Beste, was ich bis jetzt an Einspielungen dieser beiden Sinfonien gehört habe.

    Das Hammerklavier, von dem aus Hogwood ja anscheinend dirigiert, wenn ich das richtig verstanden habe, habe ich bis jetzt noch nicht heraushören können. Vielleicht liegt's auch an meinen Ohren.

  • Das Hammerklavier, von dem aus Hogwood ja anscheinend dirigiert, wenn ich das richtig verstanden habe, habe ich bis jetzt noch nicht heraushören können. Vielleicht liegt's auch an meinen Ohren.

    Wohl nicht bei diesen Sinfonien, obschon es gerade da angebracht wäre ... blöderweise hat die HIP die Benutzung des HK ab den vorromantischen Werken eingestellt (ist nur selten zu finden); Schoonderwoerd hat es bei Beet op. 61 wieder eingeführt ... darüber hat sich die „Welt“ echauffiert ...


    *hä*


    Hier spielt garantiert kein HK mit ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)