Happy new ear: Neuerwerbungen (2019)

  • Wer um Himmels Willen konstruiert eine Pappbox, die man auf allen Seiten erst öffnen muss, um eine CD zu entnehmen? Geht man davon aus, dass man die eh wegschmeißt, so lawede, wie die ist?!

    "Frei wovon? Was schiert das Zarathustra! Hell aber soll mir dein Auge künden: frei wozu ?" Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra ? Ein Buch für Alle und Keinen - Kapitel 28

  • Wer um Himmels Willen konstruiert eine Pappbox, die man auf allen Seiten erst öffnen muss, um eine CD zu entnehmen? Geht man davon aus, dass man die eh wegschmeißt, so lawede, wie die ist?!

    Und warum muss man sich die Konzerte und geistlichen Werke extra dazu kaufen? Bitte weitere Boxen!

    "Frei wovon? Was schiert das Zarathustra! Hell aber soll mir dein Auge künden: frei wozu ?" Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra ? Ein Buch für Alle und Keinen - Kapitel 28

  • Meine derzeitige Lieblings CD:


    Esprit Antoine Blanchard: Te Deum de Fontenoy (1745)

    François Colin de Blamont: Te Deum de Fontenoy (1745)

    Choeur Marguerite Louise, Ensemble Stradivaria, Daniel Cuiller


    :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:



    Zitat

    Die Aufführung des Te Deum von Esprit Antoine Blanchard (1696-1770) in der königlichen Kapelle anlässlich des Siegs in der Schlacht von Fontenoy 1745 war ein protokollarischer Fauxpas, denn es hätte dem Maître de musique de la chambre du Roy, François Colin de Blamont (1690-1760), zugestanden, eine entsprechende Eigenkomposition zu realisieren. Indigniert beschwerte sich Blamont sogleich beim immer noch am Kriegsschauplatz weilenden Ludwig XV. Um die Wogen zu glätten, ordnete dieser eine neue Aufführung an, diesmal mit dem Te Deum von Blamont. An diesen kuriosen [?82?]Te Deum-Krieg erinnert diese CD, die uns ganz nebenbei auch mit zwei bedeutenden Zeitgenossen Rameaus bekannt macht.

  • Habe mich für die kommenden Tage gewappnet, es gibt Lamm (divers). Nach dem, was ich hier im Forum so gelesen habe, sind ein paar tolle Sachen dabei - vielen Dank für die (jahrealten) Tipps! Auf die vier Fassungen "Sieben letzte Worte" bin ich besonders gespannt.


    *sante*








    7festetics.jpg







    Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.
    Johann Georg August Galletti (1750-1828)

  • Habe mich für die kommenden Tage gewappnet, es gibt Lamm (divers). Nach dem, was ich hier im Forum so gelesen habe, sind ein paar tolle Sachen dabei - vielen Dank für die (jahrealten) Tipps! Auf die vier Fassungen "Sieben letzte Worte" bin ich besonders gespannt.

    Könnte auch interessant sein ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • rec. 09/2005 (EHZ: sehr gut)


    Bach / KudFu nach Jacques Chailley / Bearbeitungen für Orgel-Holzbläser-Blechbläser in verschiedenen Kombinationen, z. T. auch Orgel solo / Pascal Vigneron, Jean Galard, Ensemble De Cuivres Pascal Vigneron, Solisten des Kammerorchesters Marais


    Ein Rezensent der brit. Gr. bemerkt:


    "In short, this release was not designed to win new audiences over to The Art of Fugue."


    Die Hörbeispiele fand ich schon recht interessant und allein darauf kommt es an.