Jetzt im Ohr (2020)

  • CD 7


    Frédéric Chopin

    1. Klavierkonzert op. 11 e-moll (1830)

    Maurizio Pollini, Klavier


    Orchestre National de la RTF

    Paul Kletzki
    1960(live)


    Frédéric Chopin

    2. Klavierkonzert f-moll op. 21 (1829/30)


    Witold Malcuzynski

    Philharmonia Orchestra

    Paul Kletzki
    1946

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Peter Iljitsch Tschaikowsky

    Ballettsuiten aus Schwanensee, Nußknacker, Dornröschen


    Berliner Philharmoniker

    Mstislav Rostropovich
    1978

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 1

    41QehUANUdL.jpg


    41QehUANUdL.jpg41QehUANUdL.jpg

    EMI Great Conductors of the 20th Century: Sergiu Celibidache


    Carl Nielsen

    Ouvertüre: Maskarade (Maskerade; 1904–06; UA 1906; Text: Vilhelm Andersen, nach Ludvig Holbergs Schauspiel)


    Danish National Symphony Orchestra

    Sergiu Celibidache

    12. Dezember 1970 (Danish Radio Concert Hall, Copenhagen)


    Franz Berwald
    Sinfonie Nr. 3 C-Dur Sinfonie singulière (1845)


    Swedish Radio Symphony Orchestra

    Sergiu Celibidache

    9. Juni 1967 (The Academy of Music, Stockholm)


    Felix Mendelssohn Bartholdy
    Sinfonie Nr. 4 A-Dur („Italienische“) op. 90, MWV N 16 (1833)


    Berliner Philharmoniker

    Sergiu Celibidache

    9. November 1953 (Jesus-Christus-Kirche, Berlin-Dahlem)


    Pjotr Tschaikowski

    Suite aus dem Ballett Der Nussknacker op. 71a (1892)


    London Philharmonic Orchestra

    Sergiu Celibidache

    28.7 29. Dezember (Kingsway Hall, London)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Messe KV 317 "Krönungsmesse"
    +Exsultate, jubilate KV 165; Vesperae solennes de confessore KV 339

    Messe C-Dur KV 317 "Krönungsmesse"

    1 1. Kyrie (Original Version)
    2 2. Gloria (Original Version)
    3 3. Credo (Original Version)
    4 4. Sanctus (Original Version)
    5 5. Benedictus (Original Version)
    6 6. Agnus Dei (Original Version)


    Exsultate, jubilate KV 165

    7 1. Exsultate, jubilate (Original Version)
    8 2. Fulget amica dies (Original Version)
    9 3. Tu virginum corona (Original Version)
    10 4. Alleluia (Original Version)


    Vesperae solennes de confessore KV 339

    11 1. Dixit Dominus Domino meo Ps. 109/110
    12 2. Confitebor tibi, Domine Ps. 110/111
    13 3. Beatus vir qui timet Dominum PS. 111/112
    14 4. Laudate pueri Dominum Ps. 112/113
    15 5. Laudate Dominum omnes gentes Ps. 116/117
    16 6. Magnificat anima mea Luc. 1:46-55


    Barbara Bonney

    Catherine Wyn-Rogers

    Jamie MacDougall

    Stephen Gadd


    English Concert Choir

    The English Concert

    Trevor Pinnock

    1993


    Schlägt Jetzt im Ohr (2020) deutlich ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Peter Iljitsch Tschaikowsky

    Ballettsuiten aus Schwanensee, Nußknacker, Dornröschen


    Berliner Philharmoniker

    Mstislav Rostropovich
    1978


    Das tut niemandem weh ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 2

    41QehUANUdL.jpg


    41QehUANUdL.jpg41QehUANUdL.jpg

    EMI Great Conductors of the 20th Century: Sergiu Celibidache


    Hilding Rosenberg

    Marionetter Ouvertüre für ein Marionettentheater (1938)


    Swedish Radio Symphony Orchestra

    Sergiu Celibidache

    21. Oktober 1962 (Konserthus, Gothenburg)


    Heinz Tiessen

    "Hamlet-Suite" op. 30 (1921, nach der Musik zu "Hamlet")


    Radio-Symphonie-Orchester Berlin

    Sergiu Celibidache

    7. Oktober 1954 (Jesus-Christus-Kirche, Berlin-Dahlem)


    Wolfgang Amadeus Mozart

    Sinfonie g-Moll KV 183 (1773) ("25")


    London Philharmonic Orchestra

    Sergiu Celibidache

    28./ 29. Dezember 1948 (Kingsway Hall, London)


    Sergei Prokofjew

    Sinfonie Nr. 1 D-Dur, op. 25 (Symphonie classique, 1916/17)


    Berliner Philharmoniker

    Sergiu Celibidache

    4.-6 1948 (Zwölf-Apostel-Kirche, Berlin)


    Johann Strauss (Sohn)

    Die Fledermaus (1874): Ouvertüre

    Annen-Polka op. 117 (1852)

    Tritsch-Tratsch-Polka op. 214 (1858)


    Johann Strauss (Vater)

    Radetzky-Marsch op. 228 (1848)


    Danish National Symphony Orchestra

    Sergiu Celibidache

    12. Dezember 1970 (Danish Radio Concert Hall, Copenhagen)


    Was für eine Scheibe!!! Man möchte ein Forum zu historischen Aufnahmen eröffnen ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 1



    EMI Great Conductors of the 20th Century: Andre Cluytens


    Georges Bizet

    Symphonie C-Dur (1855; UA: 1935)


    Orchestre National de la Radiodiffusion Française
    André Cluytens

    8./ 9. Oktober 1953 (Studio des Champs-Élysées, Paris)


    Claude Debussy

    Images pour orchestre (1905–12): Modéré (Gigues) – Ibéria: Par les rues et par les chemins, Les Parfums de la nuit, Le Matin d’un jour de fête – Rondes de printemps: Modérément animé


    Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire

    André Cluytens
    11., 12. und 14. September 1963 (Salle Wagram, Paris)


    Maurice Ravel
    La Valse, choreographisches Gedicht für Orchester (1919–1920)


    Philharmonia Orchestra
    André Cluytens
    4./ 5. November 1958 (Kingsway Hall, London)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Was für eine Scheibe!!!

    Rund (?), nehme ich an ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Was für eine Scheibe!!!

    Rund (?), nehme ich an ...

    Die Erde?

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 1

    51vgFexlzhL._SX425_.jpg


    EMI Great Conductors of the 20th Century: Dimitri Mitropoulos


    Gustav Mahler

    6. Sinfonie a-moll


    Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester

    Dimitri Mitropoulos

    31. August 1959 (Klaus-von-Bismarck-Saal, WDR, Köln: Live-Studio-Aufnahme)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Guten Abend


    Meine Nachtmusik:


       


    " A Playlist for Rembrandt- Musik aus den Niederlanden zur Zeit Rembrandt van Rijn "


    Gespielt von Bob van Asperen auf einem originalen Petrus-Johannes-Couchet-Cembalo.




    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard


  • Hieraus:

    CD6


    Gustav Mahler

    9. Sinfonie


    New York Philharmonic Orchestra

    Dimitri Mitropoulos
    23. Januar 1960 (Carnegie-Hall. New York)


    Letzte Nacht ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Leonin & Perotin - Geistliche Musik aus Notre Dame

    Werke von Perotin, Leonin, Anonymus & aus der Schola Enchiriadis


    Tonus Peregrinus
    2004

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • CD 2

    51vgFexlzhL._SX425_.jpg


    EMI Great Conductors of the 20th Century: Dimitri Mitropoulos


    Hector Berlioz
    Roméo et Juliette Opus 17 (1839)


    New York Philharmonic

    Dimitri Mitropoulos

    27. Oktober 1952 (30th Street Studios, New York)

    Claude Debussy
    La Mer (1903–05): De l’aube à midi sur la mer – Jeux de vagues – Dialogue du vent et de la mer


    Richard Strauss
    Salome. Tanz der sieben Schleier

    New York Philharmonic

    Dimitri Mitropoulos

    3. November 1956 (30th Street Studios, New York)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Gustav Mahler

    8. Sinfonie Es-Dur "Sinfonie der Tausend" (1910)


    Mimi Coertse

    Hilde Zadek

    Hermann Prey

    Otto Edelmann

    Ira Malaniuk


    Chor der Wiener Staatsoper

    Wiener Philharmoniker

    Dimitri Mitropoulos
    28. August 1960 (Großes Festspielhaus, Salzburg)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793


  • Gustav Mahler

    3. Sinfonie d-Moll


    Lucretia West

    Kölner Rundfunkchor,

    Kölner Domchor

    Kölner Westdeutschen Rundfunk Symphonie Orchester

    Dimitri Mitropoulos

    31. Oktober 1960 (live)


    Letzte Nacht: Das ist eine unglaublich gute Aufnahme ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793



  • Gottfried Heinrich Stölzel

    Cantatas For Pentecost: Pfingstkantaten 1737


    Werdet voll Geistes
    Siehe da, eine Hütte Gottes
    Wollte Gott, daß alle das Volk weissagete
    Daran ist erschienen die Liebe Gottes gegen uns
    So denn ihr, die ihr arg seid
    Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen
    Er heißet Friedefürst


    Soprano Vocals – Dorothee Mields

    Tenor Vocals – Jan Kobow

    Alto Vocals – Martin Wölfel
    Bass Vocals – Christian Immler

    Telemannisches Collegium Michaelstein

    Ludger Rémy

    23.-26. Juni 2002 (Ditfurt, Ev. Kirche St. Bonifatius)


    :jubel::love:

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • J.S.Bach: Brandenburgische Konzerte

    Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan


    Ich hab meinen Spaß. Wenn man nur HIP Aufnahmen gewöhnt ist, sind die älteren Aufnahmen wirklich aufregend und witzig und man lernt sie neu zu schätzen - zumindest ich. Karajan schaffte es, das Menuett des 1. Konzerts auf sage und schreibe 12 Minuten auszuwalzen. Das dritte Konzert hab ich wohl nie so festlich gehört, das Andante beim 4. ist schon fast tragisch. Ich bin gespannt auf die anderen Konzerte.

  • CD 2



    EMI Great Conductors of the 20th Century: Andre Cluytens


    Robert Schumann

    Ouvertüre zu: Manfred. Dramatisches Gedicht in drei Abteilungen nach Lord Byron für elf Sprechrollen, sieben Solostimmen, fünfstimmigen Chor und Orchester op. 115 (1848)


    Berliner Philharmoniker

    Andre Cluytens
    2., 4. und 5. Februar 1957 (Grunewaldkirche, Berlin)


    Hector Berlioz

    Symphonie fantastique. op. 14 H 48 (Episoden aus dem Leben eines Künstlers in fünf Teilen) (1830)

    Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire

    Andre Cluytens
    10. Mai 1964 (Metropolitan Festival Hall, Tokyo : Live)


    Richard Wagner

    Lohengrin WWV 75 (1845–1848): Vorspiel zum 3. Akt


    Orchestre du Théâtre National de l’Opéra de Paris

    Andre Cluytens
    20. Juni 1959 (Salle Wagram, Paris)

    Modest Mussorgski

    Boris Godunow. „Musikalisches Volksdrama“ (1870): Prolog - Szene 3: Krönungszene

    Boris Christoff (Boris) & John Lanigan (Shuisky)
    Chorus of the National Opera of Sofia Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire

    Andre Cluytens
    4.-21. September 1962 (Salle Wagram, Paris)




    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Heute eingetrudelt - ich liebe es ja, wenn solche heiß ersehnten Bestellungen am sechsten Tag der Woche zugestellt werden, dann hat man tatsächlich einmal Zeit sich ganz und gar auf solche Aufnahmen einzulassen. So nun auch hier:


    Die cis-Moll Fuge aus Bachs WTC 1 (CD 1) habe ich in in Regers Bearbeitung erst gar nicht wiedererkannt - wie peinlich. Ein Blick in das 70seitige Booklet belehrte mich.