Jetzt im Ohr (2020)

  • Ein kleines Missa-Potpourri:



    A History of Music - Vol. 8


    Josquin Desprez

    Missa "Pange Lingua": Kyrie, Gloria

    Pierre de La Rue

    Missa "L'Homme armé": Kyrie, Gloria

    Clément Janequin

    Messe "La Bataille": Credo

    Giovanni Perluigi da Palestrina

    Missa "Viri Galilaei": Gloria, Agnus Dei I; Agnus Dei II

    William Byrd

    Mass for 4 Voices: Kyrie, Gloria

    Claudio Monteverdi

    Missa "In illo tempore": Sanctus, Benedictus

    Ensemble Clément Janequin / Ensemble Organum - Marcel Pérès

    Ensemble Clément Janequin - Dominique Visse

    La Chapelle Royale / Ensemble Organum - Philippe Herreweghe

    Pro Arte Singers - Paul Hillier

    Ensemble Vocal Européen de la Chapelle Royale - Philippe Herreweghe

  • 51qKF-oVwbL.jpg


    Hieraus:


    Franz Liszt

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur (1832–1855)

    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur (1839–1861)

    Totentanz – Paraphrase über Dies irae (1852–1859)Alfredo Perl, Klavier


    Alfredo Perl, Klavier
    BBC Symphony Orchestra
    Yakov Kreizberg

    23./ 24. April 2003 BBC (Maida Vale Studios, London)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )


  • Hieraus:


    Malcolm Arnold

    Symphonien Nr.3 & 4


    Symphony No. 3, Op. 63 (31:13)
    1 Allegro - Vivace 11:07
    2 Lento 12:56
    3 Allegro Con Brio - Presto 7:04


    Symphony No. 4, Op. 71 (37:47)
    4 Allegro — Poco Più Mosso — Tempo Primo 13:00
    5 Vivace Ma Non Troppo 5:01
    6 Andantino 11:36
    7 Con Fuoco — Alla Marcia — Tempo Primo — Maestoso — Allegro Molto 7:59


    National Symphony Orchestra Of Ireland

    Andrew Penny

    13. und 14. Junei 1996 (National Concert Hall, Dublin)

    Also ich höre hier keine Anklänge an Sibelius.

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )


  • Hieraus:


    Heitor Villa-Lobos

    Symphonien Nr.3 & 4


    Sinfonie Nr. 3 "Krieg"

    1 1. Life and labour: Allegro quasi giusto
    2 2. Intrigues and remours: Movimento vivo
    3 3. Suffering: Lento e marcial
    4 4. The battle: Allegro impetuoso


    Sinfonie Nr. 4 "Sieg"

    5 1. Allegro impetuoso
    6 2. Andantino
    7 3. Andante
    8 4. Lento - Allegro


    Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo
    Isaac Karabtchevsky
    26. Februar - 5. März 2012 (Sala São Paulo, Brazil)


    Endgeil! :jubel:

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • (Mitschnitte in den Konzerträumen der Wiener Erstaufführungen - Palais Niederösterreich, Wien)


    Ludwig van Beethoven

    5. Sinfonie c-moll op. 67 [„Schicksalssinfonie“] (1800–1808)
    6. Sinfonie F-Dur op. 68 „Pastorale“ (1807/1808)


    Orchester der Wiener Akademie

    Martin Haselböck
    Novermber 2018 & Juli 2019


    Die 5. wesentlich differenzierterer als etwa TC im 1. Satz, aber eben typtisch Haselböck ohne Schmackes. Auch die Landpartie eher ermüdend denn pastoral. Der Orchesterklang ist fein, die Interpretation wenig gewagt.

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )


  • Ludwig van Beethoven (1770-1827)

    Sonaten für Violoncello und Fortepiano opp. 5, Fortepiano Nannette Streicher, Wien, c1825

    Sonate für Violoncello und Fortepiano op. 69, Fortepiano Peter Baerwind, Hildburghausen, c1830

    Sonaten für Violoncello und Fortepiano opp. 102, Fortepiano Friedrich Hippe (!), Oberweimar, p1820


    Liese Klahn & Peter Hörr


    :jubel::umfall:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • eher ermüdend denn pastoral.

    Ist das nicht dasselbe?

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • (Mitschnitte in den Konzerträumen der Wiener Erstaufführungen - Palais Niederösterreich, Wien)

    Die UA fand allerdings am 22.12.08 im Theater an der Wien statt; insofern ist diese Reihe einmal mehr inkonsequent. Zumindest die Namenspatronin unseres Forums und das Vierte wurden am UA-Ort tatsächlich eingespielt; die 'Eroica' habe ich dort live erlebt ...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Berg / op. 1 / Gould - rec. 30.06. & 01.07.1958:



    Hat mich noch zu DM-Zeiten in den 90ern ausweislich des Preisschildes einen Heiermann (= "Fünfer") gekostet. Und ich kann mich an gewisse Irritationen der Nachbarschaft erinnern, jedenfalls wurde mir dies so berichtet, was denn wohl dieser Jungspund da mal wieder für abseitige Dinge veranstaltet, als er (= ich) Bergs op. 1 im Sommer bei geöffnetem Fenster bei überlauter Lautstärke in Dauerschleife ertönen ließ.

  • Abschließend noch diese aus der blue-Box:



    Die Sichtweise des Interpreten ist weder "unmusikalisch" noch erinnert sie mich "an die Vorführung eines dressierten Seehundes, der auf einer Reihe von Autohupen God Save the Queen spielt." Manchmal (eher selten) lässt Gould sogar die Bassebene erklingen oder mit anderen Worten, wie klingt Bach auf der Orgel, vorwiegend pianistisch-manualiter gedacht (äußerst sparsam registriert).


    Gutes Nächtle ...

  • eher ermüdend denn pastoral.

    Ist das nicht dasselbe?

    Nain - nicht bei Genies ... 8-)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )



  • Hieraus:


    Franz Liszt

    Ausgewahlte Klavierwerke: Selected Piano Works Vol. 1

    1 Sposalizio, From Années de Pèlerinage - Deuxième Année 08:09
    2 Ballad No.2 In B Minor 15:15
    3 En Rêve (Nocturne) 01:40
    4 Schlaflos! Frage Und Antwort (Nocturne) 02:24
    5 Unstern! 04:51
    6 Bénédiction De Dieu Dans La Solitude (From Harmon

    7 First Mephisto - Waltz 12:20


    Alfredo Perl, Klavier

    16.-17. Dezember 1997 & 27.-29. Juli 1998 (Sendesaal Radio Bremen)


    Letzte Nacht ... nach den doch zu forcierten und zu opulenten Klavierkonzerten ein Labsal pianistischer Lyrik mit Penis ...

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )


  • Johann Ludwig Bach

    Mache Dich Auf Werde Licht: Kantaten


    1 Mache Dich Auf, Werde Licht
    9 Ja, Mir Hast Du Arbeit Gemacht
    17 Er Machet Uns Lebendig
    24 Die Mit Tränen Säen


    Alto Vocals – Mary Nichols
    Bass Vocals – Stephen Varcoe
    Soprano Vocals – Barbara Schlick
    Tenor Vocals – Wilfried Jochens

    Jugendkantorei Dormagen

    Das Kleine Konzert

    Hermann Max

    2.-6. November 1981 (Neanderkirche: Düsseldorf)


    Das frühe Aufnahmedatum kann ich gar nicht glauben.

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )


  • Wolfgang Amadeus Mozart

    Messe KV 317 "Krönungsmesse" (1779)


    Sandrine Piau (soprano)

    Andreas Wolf (bass)

    Benjamin Bruns (tenor)

    Renata Pokupić (mezzo-soprano)


    Choeur Accentus

    Insula Orchestra
    Laurence Equilbey

    15. und 16. September 2016 (Cathédral Notre-Dame de Saint-Omer, France)


    Bin ein wenig süchtig nach der Scheibe ...

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Guten Tag


    nachdem ich die Stiftskirche zu Neustadt z.Zt. nicht besuchen und die Orgel live hören kann, höre ich auf CD:


     


    " Ascendo Ad Patrem Meum "


    Mit Werken aus Renaissance und Barock von Komponisten wie Schlick, Isaac, Hofheimer, Sweelinck, Buxtehude, Frohberger, Scheidemann, Weckmann, Kerll und Bach; gespielt von Simon Reichert an der Chororgel der Stiftskirche in Neustadt.



    Gruß :wink:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard


  • Johannes Brahms

    Klaviersonate Nr. 3 f-moll (1854)


    Edwin Fischer, Klavier

    1949 (?)


    In der Wanne ... eine unfassbare Aufnahme, im Rausch der Geschwindigkeit mit zahlreichen Eigenmächtigkeiten, spannend bis zuletzt ...

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )