Nach der Apokalypse: Endzeitfilme

  • Der hier Jetzt auf den Augen - Filme (2020) neulich hat mir trotz vieler Schwächen gar nicht so übel gefallen; ich habe ja ohnehin ein Faible für die Bebilderung der Auslöschung unserer Erdentage. Dabei steht mir nicht der Sinn nach sinnloser Gewalt und Ballerei nach Art Mad Max, der für sich kein schlechter Film ist; oder Zombie-Scheiße wie bei 28 Days Later. Meine Faszination rührt aus den neuen (uralten) Gruppendynamiken oder der Expansion der Natur. Beispiele:



    Oder:



    Vielleicht habt ihr weitere Hinweise?!

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Klar, immer doch:


    Briefe eines Toten (UdSSR 1986)

    Eine Gemeinschaft nach dem nuklearen Krieg in einem Bunker, die sich vergeblich bemüht, ihre bürgerliche Fassade aufrechtzuerhalten. Achtung: Depri-Alarm!


    Quintett (USA 1979)

    Altmans wohl düsterster Film um einen Mann, der sich in ein gefährliches Spiel zwingen läßt.


    Crazies (USA 1973)

    Wenn es darum geht, das Auseinanderreißen einer gesellschaftlichen Ordnung zu zeigen, ist dieser frühe Romero-Streifen ein ziemlich bemerkenswertes Beispiel. Wuchtig und konsequent.


    Im Zeichen des Kreuzes (BRD 1983)

    Die deutsche Variante der Crazies-Story: für die ARD produziert und ausgestrahlt, danach direkt für Jahrzehnte eingemottet. Ein bestechender Film, der nichts verloren hat.


    The War Game (GB 1965)

    Bitte nicht verwechseln mit dem Film von John Badham aus dem Jahr 1982: dies ist eine Pseudo-Dokumentation über einen fiktiven Nuklearangriff auf Großbritannien, die einem ganz schnell den Boden unter den Füßen wegzieht. Die BBC hat den Film erstmal auf Eis gelegt, ehe man ihn endlich mal zwanzig Jahre danach zum ersten Mal im TV bewundern durfte. Und seine verstörende Kraft hat das Werk heute immer noch.


    Soll für den Anfang genügen...*yes*

  • Wie wäre es mit dem?



    Frank Darabont hat sich des Kingschen Werkes, wie allgemein bekannt, desöfteren angenommen. Der Hauptdarsteller erlebt am Ende des Films ganz sicher seine persöniche Endzeitkatastrophe. Da bliebe wirklich nur noch die Selbsttötung - was für ein erschütterndes Finale.


    Oder auch dieser?



    Die einzige Verfilmung des sattsam bekannten Stoffes, an dessen Ende tatsächlich niemand mehr übrig bleibt.

  • "Quintett" und "Der Nebel" möchte ich sekundieren - letzteren bitte in der s/w-Fassung, war von Darabont so beabsichtigt und sieht um Längen besser aus, in Farbe leidet das CGI doch sehr.


    Einer guter, der ins Beuteschema passt und den ich sehr empfehle, der aber leider (deutsch) nicht leicht zu bekommen ist: "Die letzte Nacht", Kanada 1998

    https://www.imdb.com/title/tt0156729/

    https://ssl.ofdb.de/film/21045,Die-Letzte-Nacht


    Ob "Book of Eli" oder "Children of Men" noch dazu passen, musst Du selbst wissen, ich schätze, eher nicht.


    An "Last Days - Tage der Panik" erinnere ich mich gar nicht, der bekam mal 7/10 Punkte von mir. Hm.


    In "Quiet Earth" gibt es nu recht wenig Gesellschaft, trotzdem sehenswert.


    Mit "Wolfzeit" war Haneke nicht zufrieden. Ich auch.


    "4:44 Last Day on Earth" kenne ich nicht, schnitt eher schlecht ab.


    Aber "The Bay" von Barry Levinson würde ich noch empfehlen - weil er den Found-Footage-Erzählstil sehr clever und konsequent mit vielen Bildquellen einsetzt, um paradoxerweise doch einiges über seine Figuren mitzuteilen.


    *sante*

    Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.
    Johann Georg August Galletti (1750-1828)

  • Soll für den Anfang genügen...*yes*

    Tausend Dank; ich kenne tatsächlich nicht einen der Filme und leider gibt es keinen davon virtuell. Nur The Crazies - Fürchte deinen Nächsten als Neuverfilmung ...


    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Lieber Siegfried, willst du mich veräppeln oder ist das ein Test? :):):)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • Ne, weil ich beide von dir genannten Filme im ersten Posting eigens ausgeschlossen habe. :)

    „Als ich es zuweilen unternommen habe, die ruhelose Geschäftigkeit der Menschen zu betrachten, wie auch die Gefahren und Strapazen, denen sie sich [...] aussetzen, woraus so viele Streitigkeiten, Leidenschaften, kühne und oft unheilvolle Unternehmungen usw. erwachsen, habe ich häufig gesagt, daß das ganze Unglück der Menschen aus einem einzigen Umstand herrühre, nämlich, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.“ (Blaise Pascal: Gedanken, I, )

  • leider gibt es keinen davon virtuell.

    Warum auch - in den diversen Stream-Portalen sind Filme solchen Alters praktisch gar nicht vertreten.


    81aHBkiCMlL._SL300_.jpg


    Nur Briefe eines Toten gibt es gar nicht auf DVD/BD - ich kenne ihn aus dem TV. - The War Games/Culloden ist eine britische Ausgabe, aber qualitativ die Beste, die man bekommen kann.