Missa Solemnis und ihre Liebhaber

  • Ging hiervon aus:

    Ich bleibe auch dabei, lässt mich leider völlig kalt ...

    Sicher eine gute, wenn nicht gar eine der besten, Einspielungen; aber auch ich empfinde dabei nichts ... ich glaube nach wie vor an meine Theorie, daß es Werke gibt, die nur live ihre Wirkung entfalten können.

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Ich bleibe auch dabei, lässt mich leider völlig kalt ...

    Sicher eine gute, wenn nicht gar eine der besten, Einspielungen; aber auch ich empfinde dabei nichts ... ich glaube nach wie vor an meine Theorie, daß es Werke gibt, die nur live ihre Wirkung entfalten können.

    Nein, eine der besten ganz sicher nicht; da kenne ich wenigstens ein Dutzend deutlich bessere; die auch daheim im Wohnzimmer wirken; wenngleich jede geistliche Musik im sakralen Raum ganz anders atmet.

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • da kenne ich wenigstens ein Dutzend deutlich bessere

    ... aber keine 'echten' - die gelten also eh nicht.


    :beatnik:

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • da kenne ich wenigstens ein Dutzend deutlich bessere

    ... aber keine 'echten' - die gelten also eh nicht.


    :beatnik:

    Doch, doch; drei Viertel davon opi. *yes*

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Also das Verhältnis habe ich mit Bachs JP verwechselt. Hier in echt (ohne DVDs, da kämen Karajan und Thielmann noch dazu):


    Erich Kleiber (1948)

    Leonard Bernstein (1962)

    Herbert von Karajan(1966)

    Philippe Herreweghe (1994)

    Roger Norrington (1999)

    Bernard Haitink (2014)

    Daniel Reuss (2016)

    Masaaki Suzuki (2018)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793