Jetzt im Ohr (2021)

    • Offizieller Beitrag

    Letzte Nacht ... RE: Jetzt im Ohr (2020)

    Viel Spaß beim Wundern:


    RE: 02 - Sonaten für Violoncello und Clavier: Einspielungen (opi)


    Auch hier hoffe ich auf eine alsbaldige Fortsetzung mit den opera 69 & 102en ... *wait**wirds*


  • Ludwig van Beethoven (1770-1827)


    Harmoniemusik
Ensemble Zefiro

    
D: Alfredo Bernardini


    [Wiederveröffentlichung]


    Booklet mit dt. Übers.


    Recording dates: 12-15 February 2005 
Recording location: Teatro Mauro Pagano, Canneto sull’Oglio (Mantua, Italy)
    ℗2006 Associazione Ensemble Zefiro, under exclusive licence to Outhere Music France

    discogs 2007

    ©2020 Outhere Music France


    Inhalt:


    Parthia (Oktett) op. 103;
    Don Giovanni-Variationen WoO 2;
    Marsch "Zapfenstreich" WoO 20;
    Quintett für Oboe, 3 Hörner, Fagott Hess 19;
    Terzetto op. 87;

    Ecossaise und Trio WoO. 22;
    Polonaise WoO. 21;

    Rondo WoO. 25




    amazon Produktbeschreibung:


    Zitat

    Zefiros brillanter Tribut an eine kaum bekannte, aber bedeutende Seite des Beethoven- uvres
Die neue Serie ARCANA COLLECTION
Das 1992 vom legendären Michel Bernstein gegründete französische Label ARCANA widmet sich von Beginn an der Entdeckung von weniger bekannten Komponisten vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert und konzentriert sich dabei auf Repertoire und Künstler aus Italien. Jetzt geht man dort mit der neuen Mid-Price-Serie Arcana Collection an den Start! Auf zehn ansprechend gestalteten Folgen finden sich zahlreiche wegweisende Meilensteine des Labels, Bestseller-Referenzaufnahmen sowie lange vergriffene Raritäten. Die Reihe wird zudem auch Aufnahmen mit Solisten und Ensembles beinhalten, die ursprünglich auf anderen Labels veröffentlicht wurden und die Künstler mittlerweile zur Arcana-Familie gehören.

    jpc Prodiktbeschreibung:


    Zitat

    1989 von den Oboisten Alfredo Bernardini und Paolo Grazzi mit dem Fagottisten Alberto Grazzi gegründet, ist Zefiro eine Gruppe von vielseitigen Musikern, die allesamt Mitglieder bedeutender Barockorchester sind. Zefiros Aufnahmen der sechs Trio-Sonaten von Zelenka und sämtlicher Werke für Bläserharmonie von Mozart wurden mit verschiedenen internationalen Preisen bis hin zum »Grand Prix du Disque« ausgezeichnet, was den weltweiten Ruf von Zefiro für den virtuosen und lebendigen Umgang mit ihrem Repertoire unterstreicht.



    _________________


    Alfredo Bernadini

    • Offizieller Beitrag

    Oh wie süß ... da zuckt es bei mir aber gewaltig ... *hmmm**flöt*

    • Offizieller Beitrag

    Cnusper, cnusper cnasa, quid cnusper ad mea anima?



    Ludwig van Beethoven (1770-1827)



    Parthia (Oktett) op. 103;

    Don Giovanni-Variationen WoO 2;

    Marsch "Zapfenstreich" WoO 20;

    Quintett für Oboe, 3 Hörner, Fagott Hess 19;

    Terzetto op. 87;

    Ecossaise und Trio WoO. 22;

    Polonaise WoO. 21;

    Rondo WoO. 25


    Harmoniemusik
Ensemble Zefiro


    *leyer**rock*


    Sehr, sehr schön und gelungen; war ja auch kaum anders zu erwarten von Zefiro. WoO20 fetzt richtig gut und gefällt mir ehrlich besser als Mozarts Janitscharenkram ... da ich sehr kindisch veranlagt bin, mag ich sowas. Besonders aber schätze ich op. 103 und Hess 19 (Adagio mesto). Was so alles verloren gehen kann und glücklicherweise wiederentdeckt wurde ...


    Very appreciative, U Lee <3

    • Offizieller Beitrag

    Wer's mag:


    • Offizieller Beitrag



    Hieraus:

    CD 14


    Boris Tschaikowski

    Konzert für Klavier und Orchester (1971) (34:39)


    1 I 5:45

    2 II 8:49

    3 III 6:40

    4 IV 6:57

    5 V 6:28


    Olga Solovieva (piano)

    Russian Academy of Music Chamber Orchestra

    Timur Mynbaev

    12. Mai 2005 (Mosfilm Studio, Moskau)


    Alexander Mossolow
    Klavierkonzert Nr.1 op.14 (1927)


    I. Andante Lugubre (Lento) 9:00
    II. Tema Con Concertini (Lento Sostenuto) 11:22
    III. Allegro (Molto Marcato) 4:27


    Steffen Schleiermacher (piano)

    Berlin Radio Symphony Orchestra

    Johannes Kalitzke Februar 2014 (Haus des Rundfunks, Berlin)

    • Offizieller Beitrag


    Anne Sofie von Otter - Terezin (Theresienstadt)


    Lieder jüdischer Komponisten, die im Konzentrationslager Theresienstadt geschrieben wurden.


    Haas: 4 Lieder nach chinesischen Dichtern
    +Kalman: Terezin-Lied
    +Krasa: Ctyrversi (Vierzeilengedicht); Vzruseni (Empfindung); Pratele (Die Freunde)
    +Roman: Karussell
    +Schulhoff: Sonate für Violine solo
    +A. Strauss: Ich weiß bestimmt, ich werd dich wiedersehn
    +Svenk: Vsechno jde!; Pod destnikem
    +Taube: Ein jüdisches Kind
    +Ullmann: Berjoksele aus "Drei jiddische Lieder" op. 53; Sonnets de Louize Labane op. 34 Nr. 5, 7, 8
    +I. Weber: Ich wandre durch Theresienstadt; Ade, Kamerad!; Und der Regen rinnt; Wiegala


    Anne Sofie von Otter (Mezzo-Sopran)

    Christian Gerhaher (Bariton)

    Bengt Forsberg (Klavier)

    Gerold Huber (Klavier)
    2006


    Tracklist

    • Offizieller Beitrag


    Hieraus:

    CD 3


    Erwin Schulhoff

    Streichquartette


    Streichquartett Nr. 1 (1924)

    Presto Con Fuoco 2:19
    2 Allegretto Con Moto E Con Malinconia Grotesca 4:16
    3 Allegro Giocoso Alla Slovacca 2:57
    4 Andante Molto Sostenuto 6:21


    Streichquartett Nr. 2 (1925)

    5 Allegro Agitato 3:23

    6 Tema Con Variazioni. Moderato 6:00

    7 Allegro Gajo 2:40

    8 Finale. Andante Quasi Introduzione 5:59


    Stücke für Streichquartett Nr. 1-5 (1923)

    9 Alla Valse Viennese 1:46
    10 Alla Serenata 2:46
    11 Alla Czeca 1:33
    12 Alla Tango 3:35
    13 Alla Tarantella 2:38


    Petersen Quartett

    April und September 1992 (Funkhaus Berlin, Saal 1)


    So weihnachtlich ist mir ...

    • Offizieller Beitrag


    Erwin Schulhoff

    Konzert f.Klavier & kleines Orchester (1923) (18:19)


    1 Molto Sostenuto 5:30
    2 Sostenuto 6:08
    3 Allegro Alla Jazz 6:41


    Béla Bartók

    Konzert für Orchester Sz 116 (BB 123) (38:47)


    4 I Introduzione (Andante Non Troppo) 10:02
    5 II Giuoco Delle Coppie (Allegretto Scherzando) 6:35
    6 III Elegia (Andante Non Troppo) 7:49
    7 IV Intermezzo Interotto (Allegretto) 4:16
    8 V Finale (Pesante - Presto) 10:05


    Emma Schmidt, Klavier

    Philh. Staatsorchester Bremen

    Günter Neuhold

    8. und 9. Januar 1996 (Die Glocke, Bremen)

    • Offizieller Beitrag


    Domenico Cimarosa
    Il matrimonio segreto (1792)


    Baritone Vocals [Geronimo] – Dietrich Fischer-Dieskau
    Baritone Vocals [Il Conte Robinson] – Alberto Rinaldi
    Harpsichord – Richard Amner
    Mezzo-soprano Vocals [Fidalma] – Julia Hamari
    Soprano Vocals [Carolina] – Arleen Auger
    Soprano Vocals [Elisetta] – Julia Varady*
    Tenor Vocals [Paolino] – Ryland Davies


    English Chamber Orchestra

    Daniel Barenboim
    August und September 1975 (Edinburgh) und August 1976 (London)


    Letzte Nacht I: Die Schönheit und Eingängigkeit dieser Musik ist berauschend, wenn man selbst angesäuselt ist ...

    • Offizieller Beitrag


    Joseph Haydn (1732-1809)

    Die sieben letzten Worte. Fasung für Streichquartett - Hob. XX/1:B = Hob. III:50–56 (1787)


    Quatuor Terpsycordes:

    Girolamo Bottiglieri, Violine

    Raya Raytcheva, Violine

    Caroline Haas, Viola

    François Grin, Violoncello

    21.-25. Oktober 2008 (Church of Blumenstein, Bern, Switzerland)


    Tracklist


    Letzet Nacht II: Angetan, als Anreger Mozarts und Beethovens anerkannt zu werden ...

    • Offizieller Beitrag


    Claudio Monteverdi

    Vespro della beata vergine (Marienvesper) da concerto composta sopra canti fermi (1610)


    Jill Gomez (soprano)

    Robert Tear (tenor)

    Jennifer Ward Clarke (cello)

    Alastair Ross (organ)

    Robert Spencer (lute)

    Michael Rippon (bass (vocal))

    Malcolm Hicks (organ)

    Nicholas Kraemer (harpsichord) - Harpsichords by Adlam Burnett (1974, after Ruckers 1638) and Clayson & Garrett (1971)

    John Shirley-Quirk (baritone)

    Felicity Palmer (soprano)

    James Bowman (counter-tenor)

    Philip Langridge (tenor)


    Monteverdi Choir

    Monteverdi Orchestra

    David Munrow Recorder Ensemble

    Philip Jones Brass Ensemble

    Salisbury Cathedral Boys' Choir

    Sir John Eliot Gardiner
    1. Februar 1974 (St Jude's, Hampstead Garden Suburb, London)

    • Offizieller Beitrag


    Hieraus:

    CD 14


    Sergei Bortkiewicz


    Klavierkonzert Nr. 2 (für die linke Hand op. 28 (1924)
    1 I. Allegro Dramatico 6:14
    2 II. Allegretto 11:51
    3 III. Allegro Dramatico 4:12
    4 IV. Allegro Vivo 6:59


    Klavierkonzert Nr. 3 c-moll "Per aspera ad astra" op. 32 (in einem Satz, 1926)
    5 I. Grave 4:18
    6 II. Cadenza 1:54
    7 III. Andante 10:54
    8 IV. Lento. Maestoso. Solenne 5:59
    9 V. Moderato 5:57


    Stefan Doniga (piano)
    Janáček Philharmonic Orchestra
    David Porcelijn
    9.-13. Juni 2008 (Concert Hall of the Janáček Philharmonic Orchestra, Ostrava, Czech Republic)