Musik und TV


  • Sonntag, 30.11.2014, 23:30, 45 Min.


    So war er - Der Dirigent Wilhelm Furtwängler


    "So war er - der berühmte deutsche Dirigent, zumindest aus der Sicht von Elisabeth Furtwängler, die ihn 1943, mitten im Krieg, heiratete und die letzten elf Jahre seines Lebens mit ihm teilte. Wilhelm Furtwängler verstarb am 30.11.1954. Temperamentvoll, klug und anschaulich schildert die 93-jährige ihrer beider Lebensweg. Furtwängler selber kommt in Vorträgen und Diskussionen zu Wort."
    Quelle: http://programm.ard.de

  • ?( *kotz*

    Und es geht noch viel schlimmer: er wird in einer deutschen Übersetzung gesungen... *deibel*


    -----


    Nee, jetzt ernsthaft: ich habe diesen Orfeo gesehen, und er ist wirklich klasse. Der deutsche Text paßt sehr gut, und der Kontext bleibt wunderbar erhalten. Die Neuinstrumentierung ist jetzt auch nicht so dramatisch störend, wie man denken könnte. Außerdem ist es eine feine Umsetzung mit viel Esprit und Poesie. Habe ich sehr genossen... *yes*


    Du müßtest mal den Poppea in der Kosky-Inszenierung sehen - das ist wahres Regietheater... :wacko:



    jd :wink:

  • Nee, jetzt ernsthaft: ich habe diesen Orfeo gesehen, und er ist wirklich klasse. Der deutsche Text paßt sehr gut, und der Kontext bleibt wunderbar erhalten. Die Neuinstrumentierung ist jetzt auch nicht so dramatisch störend, wie man denken könnte. Außerdem ist es eine feine Umsetzung mit viel Esprit und Poesie. Habe ich sehr genossen...


    Okay, ich glaub's dir. :S Bin aber immer noch skeptisch. Wieso muss man da Neuinstrumentieren? Ist doch gut so, wie es ist.


    LG
    Tamás
    *castor*

  • Habe ich leider verpasst. Sah nur den Don Giovanni aus Stuttgart, den ich übel fand; die Fantasy-Zauberflöte aus Bregenz kannte ich schon, genoss ich aber kurzweilig mit dunklem Hefeweizen und Aromatique.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Und es geht noch viel schlimmer: er wird in einer deutschen Übersetzung gesungen... *deibel*


    -----


    Nee, jetzt ernsthaft: ich habe diesen Orfeo gesehen, und er ist wirklich klasse. Der deutsche Text paßt sehr gut, und der Kontext bleibt wunderbar erhalten. Die Neuinstrumentierung ist jetzt auch nicht so dramatisch störend, wie man denken könnte. Außerdem ist es eine feine Umsetzung mit viel Esprit und Poesie. Habe ich sehr genossen... *yes*

    Mein neuer Receiver hat es aufgenommen, bin nun gespannt ... :)

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Schwache Doku über Harnoncourt heute nach seinem Konzert auf 3sat.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • in einer Neuinstrumentierung der usbekischen Komponistin Elena Kats-Chernin.


    Wieso? Hat Gluck was falsch gemacht?

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Achso; dann ist's klar: der konnte das ja noch nicht können...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790

  • Ich habe keine Ahnung, wovon ihr redet. Ich sprach von der gestrigen Doku über NH, die mich trotzdem anrührte. Der Orpheus aus Berlin war aber auch endgeil.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Wann kommt mal endlich wieder „Die Kunst der Fuge“ von Stefan Zednik ... :love:


    http://www.web4win.de/contenid…ont_content.php?idcat=380


    http://www.dokumentarfilm.info…d=560:doku-tipp-die-kunst

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • "Fidelio" aus der Scala jetzt auf ARTE, auch über BR Klassik ...

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Bin übrigen sehr angetan von dieser Aufnahme ...


    Bachs Goldberg-Variationen interpretiert von Zhu Xiao-Mei, die kürzlich auf Arte lief und heute Nacht wiederholt wird.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Absolut genial auch die 5. von Schostakowitsch unter Jansons, eine Aufzeichnung aus dem Teatro Colón in Buenos Aires 2014. Vorher Beethovens Viertes mit Mitsuko Uchida, die ich immer mehr zu schätzen weiß. Spannend desgleichen die Doku zur Amerika-Tournee des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, vor Jahren gab es mal eine zur Japan-Tour.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • Thielemann live in Berlin mit den BP!!! Eroica!!! Digital Concert Hall ... :love: :love: :love: :love: :love:


    https://www.digitalconcerthall.com/de/concert/20338


    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann
    Franz Liszt Orpheus, Symphonische Dichtung Nr. 4
    Hans Werner Henze
    Sebastian im Traum für großes Orchester
    Ludwig van Beethoven
    Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • http://www.morgenpost.de/kultu…te-nach-alten-Zeiten.html :D


    Bei mir blieb leider die Übertragung immer stecken, scheiß Internet. 8-) Kann ich erst nachsehen und nachhören, wenn es im Archiv vefügbar ist. Momentan heißt es noch:

    Zitat

    Das gewählte Konzert wird bearbeitet und steht in Kürze zur Verfügung.

    Hinsichtlich einer Greta-Karikatur: "Es ist ein Resultat meiner Verwunderung: Weltweit wird in aufgeklärten Gesellschaften diese spätpubertäre Autistengöre verehrt wie eine Heilige – deshalb auch dieses satirische Heiligenbild." (Walter Krämer)

  • scheiß Internet


    Wie wahr, wie wahr...


    Wir haben gestern in unserem bald 7jähringen KA-Aufenthalt inzwischen den 10. Router gekauft... irgendeiner wird doch wohl mal vernünftig funzen...?


    *deibel*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790