Vogt, Lars (1970-2022): Klavier

    • Offizieller Beitrag

    Meine erste Begegnung mit Lars Vogt:



    Auch hier:

    CD 6 und 7


    Beethoven. Piano Concertos Nos 1 & 2


    LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)


    Piano Concerto No. 1 In C, Op. 15
    1 I. Allegro Con Brio (Cadenza – Glenn Gould) 15:01
    2 II. Largo 10:45
    3 III. Rondo (Allegro) (Cadenza – Glenn Gould) 8:56


    Piano Concerto No. 2 In B Flat, Op. 19
    4 I. Allegro Con Brio (Cadenza – Beethoven) 14:07
    5 II. Adagio 8:47
    6 III. Rondo (Allegro Molto) 5:53


    Lars Vogt, Klavier
    City Of Birmingham Symphony Orchestra
    Simon Rattle

    3.-5. Oktober 1995 (Butterworth Hall, Warwick Arts Centre, University of Warwick)


    Das müsste ich aber erst noch einmal nachhören.

    • Offizieller Beitrag


    Schumann/ Grieg: Piano Concertos


    Robert Schumann (1810 –1856)

    Piano Concerto In A Minor, Op. 54
    1 Allegro affettuoso 15:11
    2 Intermezzo (Andantino Grazioso) 5:05
    3 Allegro Vivace 10:03


    Edvard Grieg (1843 – 1907)


    Piano Concerto In A Minor, Op. 16
    4 Allegro Molto Moderato 13:21
    5 Adagio 7:19
    6 Allegro Moderato molto E Marcato 10:55


    Lars Vogt, Klavier

    City Of Birmingham Symphony Orchestra

    Simon Rattle

    22.- 24. April 1992 (Butterworth Hall, Warwick Arts Centre, University of Warwick)


    Diese von mir noch nicht gehörte und gekannte CD enthält bei Amazon eine Besprechung des allseits bekannten Sagittarius:

    Zitat

    Dem Anfang wohnt ein besonderer Zauber inne. Rattle machte enorm spannende Musik mit seinen Birminghamern und Vogt gewann einen Preis bei einem Klavierwettbewerb in Leeds.

    Beide musizierten sehr inspiriert miteinander. Ein der führenden Klavierkritiker,Cosse',selbst oftmals Juror, schrieb 1993:"Stern des Monats. Wer diese Aufnahme erwirbt, wird nach wenigen Takten zu der Überzeugung kommen, daß hier ein manueller Könner nach zwingenden Umsetzungen für jeden Vortrags- hinweis sucht und darüber hinaus auch einen Schlüssel für das Ineinander der größeren Be- deutungssegmente in den Händen hält."

    Von dem Reiz des Anfangs ist leider etwas der Reiz abgeblättert. Rattle überzeugt mich als Chef der Berliner nicht in dem Ausmaß und auch Lars Vogt hat in den zwei Jahrzehnten nach meiner Auffassung nicht die Erwartungen erfüllen können, die an sein Erscheinen ,damals 1990, gestellt wurden.

    Leider hat er die Zusammenarbeit mit Rattle nicht fortsetzen können, weil die Politik der majors Rattle mit Brendel koppelte und damit das begonnene Projekt mit Rattle beendet war.

    Aber die Aufnahme mit dem Reiz des Anfangs gibt es erfreulicherweise,weniger erfreulich, dass auch hier der download inzwischen die teuerste Version ist.

  • U Lee

    Hat den Titel des Themas von „Vogt, Lars (1970-2022)“ zu „Vogt, Lars (1970-2022): Klavier“ geändert.