Hyperion Records an Universal verkauft

  • Hyperion label is sold

    Bereits am 14. Februar ist das Geschäft vollzogen worden. Der bisherige Besitzer, Simon Perry, ist als Chef ausgeschieden.

    Nach nunmehr 43 Jahren ist das Label kein Independent mehr, sondern Teil eines großes Majors. Für mich war es vom Repertoire her schon sehr wichtig, da es viel Musik des 12.-18. Jahrhunderts veröffentlicht hatte; die zeitgenössische Moderne war aber auch stark plaziert. Es gab einige Reihen wie die sämtlichen Schubert-Lieder (auf 37 CDs) oder alle Liszt-Klavierwerke, die ebenso bekannt sind. Insofern hat Universal nichts falsch gemacht, diesen Katalog sich einzuverleiben.

    Aber ob das Label weiterhin (also die nächsten zwei Jahre hinaus) Neuaufnahmen produzieren wird, das wage ich doch zu bezweifeln. Das wird sich bald herausschälen. Im Augenblick ist Einiges in der Pipeline, und sicherlich folgen noch weitere Projekte, die schon durchgeführt worden sind. Doch spätestens 2025/26 wird der Zeitpunkt gekommen sein, wo diese Projekte alle abgeschlossen sein werden.

    Wir werden sehen... *hmmm*

    Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

  • Ich bin besorgt um Cinquecento und das Brabant Ensemble. Wenn die plötzlich das Label wechseln, heißt das für mich, dass es für Hyperion aus ist.

    Das einzig Positive, das aus dem Kauf kommt, dass der Katalog nun auf Spotify erscheint. Von Hyperion direkt bestellen konnte man ja seit der Anti-Aliexpress-EU-Verordnung garnicht mehr.

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

  • Anti-Aliexpress-EU-Verordnung

    Was soll das sein?

    Ich bin besorgt um Cinquecento und das Brabant Ensemble. Wenn die plötzlich das Label wechseln, heißt das für mich, dass es für Hyperion aus ist.

    Es wird wohl so wie bei BIS Records sein: neue Besitzer, neue Ausrichtung. Auch wenn man das nicht sofort bemerkt, werden sich Änderungen auswirken, nur eben um Monate/Jahre verschoben.

    Sollten bei Outhere unterkommen, mit eigenem Label. Besser würde es nicht laufen...:)

    Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

  • Was soll das sein?

    Diese Verordnung, dass Sendungen außerhalb der EU nun mit Mehwertsteuer belegt werden auch wenn sich's um kleinere Werte handelt. Wie das hier gehandhabt wird, macht es sehr schwer und unbequem aus der UK zu bestellen.

    Sollten bei Outhere unterkommen, mit eigenem Label. Besser würde es nicht laufen... :)

    Das wäre richtig klasse! *bunny* Hoffen wir mal das Beste!

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

  • Diese Verordnung, dass Sendungen außerhalb der EU nun mit Mehwertsteuer belegt werden auch wenn sich's um kleinere Werte handelt.

    Ach, das meinst du. Nunja, es gibt seit Juli 2022 keinen Freibetrag von 22,- € mehr. Ich weiß natürlich nicht, wie es in Ungarn aussieht, aber manche Shops haben inzwischen IOSS integriert, mit dem ich ohne Schwierigkeiten es nach Deutschland verschickt bekomme. Von Amazon weiß ich, daß sie das problemlos handeln.

    Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.

  • Ja, Hyperion gehört leider nicht dazu. Oder nicht vor dem Verkauf. Vielleicht ändert sich das?

    Ich ziehe sowieso Courier der Post vor, die ungarische Post ist unter allem Niveau.

    Alle Wege führen zum Bach,
    .................................... wo der kleine Biber lebt!

  • Ja, Hyperion gehört leider nicht dazu. Oder nicht vor dem Verkauf. Vielleicht ändert sich das?

    Bringt dem Label doch nichts mehr - das fließt jetzt ins Säckel von Universal.

    Ich ziehe sowieso Courier der Post vor, die ungarische Post ist unter allem Niveau.

    Es gibt wohl kein Amazon Logistics in deinem Land, oder? Ich würde mir im Netz einen Shop suchen, der es so versendet, wie du es brauchst.

    Unser *opi* nahm *opi*-um - Bumms! fiel unser *opi* um.