Wer kennt ... ?

  • Was ist das für ein Ding?


    Lieber 1481,


    ich stelle gerade fest, dass 1481 eine Primzahl ist.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist PrestoClassical ein OnlineHändler mit ziemlich informativer Webseite.


    Viele Grüße
    Lykokorax :wink:

  • Ist ein Online-Shop für Klassik aus England. Eben, wie Amazon, oder jpc, nur kleiner und nur für Klassik. hat manchmal gute Preise.


    Eben. Dort habe ich auch schon die ein oder andere sehr gute Anregung erhalten - gekauft habe ich dann allerdings doch "zu Hause"... vielleicht nicht ganz fair, aber ich bin bequem...


    *flirt*

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Ich habe jetzt mal Haydns Londoner Sinfonien dort angesehen. Das ist nicht meins, da bringen Internetforen mehr, wenn man eine Ahnung hat, welche Art von Einspielung man mag. Ich mag OPI, da war dort nur Minkowski, der aber absurde Gags eingebaut hat (weiß ich aus tamino): Statt Paukenschlag ein Schrei des Orchesters.
    :wacko:
    Sonst nur alle möglichen Orchester mit modernen Instrumenten, Karajan und so ...
    :sleeping:
    Allerdings musste ich meine Aufnahme in einer japanischen Pressung bestellen, dürfte in Europa nicht Standard sein.
    :thumbsup:
    (Kuijken)

  • Weiß jemand, welche Einspielung des 3. Brandenburgisches Konzertes im Film "Die Hard"/"Stirb langsam" verwendet wurde? Yippie-ya-yeah, Schweinebacke ...


    Durch eifriges Gugeln konnte ich einen Hinweis auf "London Festival Orchestra, Alberto Lizzio" erklicken. (

    ) Aber ob diese Quelle belastbar ist ... ?


    Hier heißt es hingegen "Trevor Pinnock": http://www.amazon.de/From-The-…1%2Ck%3AFrom%20The%20Hard


    Für jede Hilfe eines Experten wäre ich dankbar.


    Gruß
    Lykokorax :wink:

  • da bringen Internetforen mehr, wenn man eine Ahnung hat, welche Art von Einspielung man mag.

    Das ist in der Tat eine zugleich hilfreiche wie in diesem Kontext interessante Voraussetzung. Andererseits: Wenn ich schon vorher weiß, dass ich Karajan nicht mag und sog. historische Instrumente bevorzuge - ohne die Aufnahmen eventuell gehört zu haben, was ich selbstverständlich nicht unterstellen mag -, dann stellt sich die Frage, in wie weit ein Forum noch helfen kann, historisch gewachsene Präferenzen zu überwinden.


    Man könnte ja einfach "Haydn Gardiner", "Haydn Pinnock" , "Haydn Goodman" usw. usw. mal bei den einschlägigen CD-Versendern eingeben, um sich über das Angebot zu informieren.


    Die Goodman-Aufnahmen kennst Du wahrscheinlich schon ... ? Leider nicht alle Zwölfe ... :(


    Ich mag OPI, da war dort nur Minkowski, der aber absurde Gags eingebaut hat (weiß ich aus tamino): Statt Paukenschlag ein Schrei des Orchesters.

    Da stimme ich Dir zu. Live mag dies als Gag angehen, als Aufnahme ist es mMn indiskutabel. Aber die anderen elf Sinfonien fand ich doch sehr hörenswert, so dass ich mich von einer einzigen Stelle in einem einzigen Satze (von 48) nicht abschrecken ließ.


    Sonst nur alle möglichen Orchester mit modernen Instrumenten, Karajan und so ...

    Ansonsten fand ich noch Harnoncourt/Concertgebouw und Bernstein/NYPO sehr hörenswert.


    Den häufig gepriesenen Aufnahmen von Sir Georg Solti und Sir Colin Davis konnte ich nicht so viel abgewinnen.


    Gruß
    Lykokorax :wink:

  • Ich mag OPI, da war dort nur Minkowski, der aber absurde Gags eingebaut hat (weiß ich aus tamino): Statt Paukenschlag ein Schrei des Orchesters.


    Naja, der heute nicht mehr überraschende Ü-Effekt wurde auf (wie ich finde) ziemlich geniale Weise in die Jetztzeit übertragen. Auf CD wirkt dies allerdings nur peinlich; da bevorzuge ich für eine Aufnahme dann doch eher die inzwischen abgenudelte Normalversion (gegen ein zusätzliches Appendizieren dieser modernen Übertragung wäre ja nichts einzuwenden gewesen).

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Andererseits: Wenn ich schon vorher weiß, dass ich Karajan nicht mag und sog. historische Instrumente bevorzuge - ohne die Aufnahmen eventuell gehört zu haben, was ich selbstverständlich nicht unterstellen mag -, dann stellt sich die Frage, in wie weit ein Forum noch helfen kann, historisch gewachsene Präferenzen zu überwinden.

    Der eingeschobene Satz weist darauf hin, dass das herbeifabulierte Beispiel eigentlich im Konjunktiv stehen müsste. In der Tat aus naheliegenden Gründen eine völlig blödsinnige Idee. Die Frage ist nur, warum du sie überhaupt formulierst.
    :wink:

  • dass das herbeifabulierte Beispiel eigentlich im Konjunktiv stehen müsste.

    Ich weiß nicht, wie der Konjunktiv vom Infinitiv Perfekt Aktiv gebildet wird ("gehört zu haben") und behalf mir notdürftig und in gewiss stilistisch anfechtbarer Weise mit dem "eventuell".


    In der Tat aus naheliegenden Gründen eine völlig blödsinnige Idee.

    Das lege ich mal nicht auf die Goldwaage. :)


    Die Frage ist nur, warum du sie überhaupt formulierst.

    Warum, warum, ... ich meine, Du hättest nach HIP-Aufnahmen der Londoner Sinfonien gefragt, und ich bemühte mich zu antworten.


    Kennst Du die Goodman-Aufnahmen?


    Gruß
    Lykokorax :wink:

  • @ Hermann
    Diesen von Dir zitierten Satz habe ich überhaupt nicht verstanden. Wer soll was und warum überwinden? Welche Aufnahmen soll man gehört haben, bevor man sich erkundigt, welche es denn gibt?
    ?(
    Ich finde aber in der Tat eher durch Herumsuchen im CD-Versand als durch Herumfragen in Foren die Aufnahmen, die ich dann erwerbe. Trotzdem darf man in Foren fragen, was die Bewohner von Aufnahmen halten. Die Frage ist ja nicht identisch mit "was ist die Standardempfehlung"?

  • Weiß jemand, welche Einspielung des 3. Brandenburgisches Konzertes im Film "Die Hard"/"Stirb langsam" verwendet wurde?


    Tatsächlich steht in den End Credits zum Film selber nichts davon, und ich habe die Stelle auch nicht im Ohr. Ich nehme an, daß Michael Kamen das Stück neu eingespielt hat, sonst hätte auch dazu die Einspielung genannt werden können. Die beiden Angaben (Lizzio und Pinnock) scheinen eher darauf, hinzudeuten, daß man das für das Youtube-Filmchen bzw. den MP3-Download mit diesen Aufnahmen belegt hat; ob sie so im Film verwendet wurden, muß nicht zwingend angenommen werden. Ich jedenfalls würde es skeptisch betrachten.


    Hier steht noch etwas dazu:

    Zitat

    Basing his score around thematic variations on well-known pieces is a conceit that Kamen previously used in Brazil. Bach's Brandenburg Concerto No. 3 is playing during the party sequence near the film's beginning.

    [Quelle]


    Hier zum Soundtrack in der imdb.



    jd :wink:

  • Ich frage heute ganz bewusst nicht nach dieser Aufnahme, die mir in den Schnipseln seltsamerweise recht gut gefällt. Und ich will auch nicht wissen, wer sie kennt und was von ihr zu halten ist. Und ob sich ein Kauf lohne. Im Grunde habe ich gar nicht gepostet. 8-)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Frieder Bernius ist mir schon lange ein Begriff, auch wenn ich seine Mendelssohn-Aufnahmen nicht kenne. Jedoch seine Einspielung der e-moll Messe Bruckners ist mir schon lange sehr lieb. Sie war überigens auch meine erste Einspielung von diesem Werk: ist schon etwa 12 jahre her, dass ich sie gekauft habe - und nie bereut.



    LG
    Tamás
    *castor*

  • Mir ist ja Bernius bislang vor allem mit Schütz bekannt. FMBs Oratorien klingen richtig gut bei ihm, wobei ich eben noch nicht weiß; wie diese Werke eigentlich klingen müssen. :)

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Übrigens muss man bei Mendelssohnscher Chormusik nicht zwingend auf Matt zurückgreifen, Bernius hat auch, wenngleich teurer

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Da heute im Radio zwei Schubert-Messen laufen, habe ich einmal meine Bestände gemustert und nur verschiedene Einzelaufnahmen gefunden. Ein Unterforum zu den geistlichen Sachen scheint auch bei uns hier zu fehlen ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Mißstand behoben.


    Dunkel erinnere ich mich, daß mir diese gut gefielen:



    Diese beiden frühen Messen sind wirklich reizend.



    Und diese CD beinhaltet zumindest auch Ben Mendels schreienden Hirschen... und soweit ich mich erinnere hat mich die Messe in As stets mehr beeindruckt als die Masse in Es...

    Nun stehe ich vor der Pforte meines Glückes – verliere es auf ewig, wenn ich diesmal nicht Gebrauch davon machen kann.

    W. A. Mozart an Michael Puchberg, Wien Anfang April 1790


    Plaudite, amici, comedia finita est. Finis coronat virus. (Covid)

  • Kennt jemand zufällig den Rosenkavalier mit Schwarzkopf-Ludwig? LP oder CD? Mir geht es um die Klangqualität ...

    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793

  • Kann jemand sagen, wie es bei beiden Scheiben um die Klangqualität bestellt ist? Wegen Brahmsens Zweitem ... wollte dem Beispiel aus dem HIP-Thread nachgehen ...


    "Je edler das Ding und je allmächtiger, desto fürchterlicher und teuflischer ist der Mißbrauch. Brand und Ueberschwemmung, die schädlichen Wirkungen von Feuer und Wasser, sind nichts gegen das Unheil, das die Vernunft stiften wird – wohl zu merken, die Vernunft ohne Gefühl, wie sie nach den Merkmahlen dieser Zeit uns bevorsteht …“ Georg Forster aus Paris an seine Frau am 16. April 1793